Mein Konto
    Erstmals mit Warnhinweisen: Eine der besten Netflix-Serien geht endlich weiter – mit hochkarätigen Neuzugängen!
    Von Markus Trutt — 15.11.2020 um 09:00

    Mit „The Crown“ hat Netflix uns eine Ausnahme-Historienserie beschert. Nun geht die Geschichte über Königin Elizabeth II. in die 4. Staffel – in der nicht nur Margaret Thatcher und Prinzessin Diana, sondern auch spezielle Warnhinweise neu dabei sind.

    Des Willie / Netflix

    The Crown“ gehört dank der grandiosen Darsteller und des durchdachten Konzepts, das uns den Wandel von Gesellschaft, Politik und Alltag über mehrere Jahrzehnte hinweg eindringlich vor Augen führt, für viele zu den besten Serien der vergangenen Jahre. So auch für uns, weswegen wir neuen Folgen immer besonders ungeduldig entgegenfiebern. Nun hat das Warten aber (vorerst) ein Ende:

    Die vierte Staffel von „The Crown“ kann ab dem heutigen 15. November 2020 komplett bei Netflix abgerufen werden – und hat spannende Neuzugänge im Gepäck...

    Das erwartet euch in den neuen Folgen

    Begonnen hat „The Crown“ einst im Jahr 1947, zu Beginn von Staffel 4 sind wir nun bereits im Jahr 1977 angekommen. Die Handlung der zehn Folgen deckt dabei einmal mehr rund zehn Jahre ab. Nachdem wir uns in Staffel 3 mit Olivia Colman (schnell) an eine neue Elizabeth-Darstellerin gewöhnt haben, bleibt uns die Oscarpreisträgerin in Season 4 nun noch weiter erhalten. Dafür bekommt sie es als Königin von England aber mit zwei spannenden Neuzugängen zu tun.

    Zum einen übernimmt die umstrittene Margaret Thatcher (Gillian Anderson) die britischen Regierungsgeschäfte (und gerät darüber bald auch mit Elizabeth aneinander). Zum anderen beginnt um die Jahrzehntewende Elizabeth‘ Sohn Charles (Josh O‘Connor) eine Beziehung mit der lebenslustigen Diana (Emma Corrin), die nach einem märchenhaften Beginn aber schon bald von Problemen geplagt wird.

    Doch die beiden historischen Persönlichkeiten sind nicht das Einzige, was in der vierten „The Crown“-Staffel neu ist...

    Warnhinweise vor 3 Folgen

    Wie treuen „The Crown“-Fans beim Bingen der neuen Folgen schnell auffallen dürfte, werden sie diesmal vor gleich drei Episoden mit einer Einblendung davor gewarnt, dass in diesen drastische Darstellungen der Essstörungen zu sehen sind, unter denen Prinzessin Diana litt. Diese seien geeignet, das Publikum zu verstören.

    Zwar hätte man laut Netflix großen Wert auf eine sensible Annäherung an das Thema gelegt, dennoch soll das Problem nicht beschönigt, sondern so realitätsnah wie möglich dargestellt werden. Um das zu gewährleisten, haben die Macher auch eng mit der Hilfsorganisation BEAT zusammengearbeitet, die sich um Menschen mit Essstörungen kümmert. Im Zuge der Warnungen wird zudem auch auf ein Hilfsangebot für Betroffene verwiesen.

    Mit dem Vorgehen zieht man auch Schlüsse aus der Erfahrung mit dem Serien-Hit „Tote Mädchen lügen nicht“, dem Netflix wegen einiger potentiell verstörender Szenen nach massiven Protesten nachträglich ebenfalls noch Warnhinweise voranstellte.

    Länger warten auf Staffel 5

    Nachdem zwischen der Veröffentlichung der zweiten und dritten „The Crown“-Staffel fast zwei Jahre vergingen, mussten Fans auf die vierte nun immerhin „nur“ ein Jahr warten. Bis zum Erscheinen der bereits bestätigten fünften Staffel ist jetzt aber wieder mehr Geduld gefragt.

    Season 5 erscheint erst 2022 bei Netflix. Wann genau, ist allerdings noch unklar.

    So bleibt immerhin länger Zeit, sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass die Hauptrollen altersbedingt erneut umbesetzt werden. In der fünften sowie der sechsten und letzten Staffel wird „Harry Potter“-Schurkin Imelda Staunton zur Queen, während wir Jonathan Pryce als neuen Prinz Philip und „Tenet“-Star Elizabeth Debicki als ältere Prinzessin Diana zu sehen bekommen.

    Neu auf Netflix im November 2020: Oscar-Kino, Weihnachten & viel mehr – Liste aller Filme und Serien
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top