Mein Konto
    Weckt Erinnerungen an "Fast & Furious": Neues Bild von Dwayne Johnson im Netflix-Blockbuster "Red Notice"
    Von Julius Vietzen — 13.11.2020 um 12:00

    Muskulöse Typen vor schnellen Autos, das kennt man sonst eher aus der „Fast & Furious“-Reihe. Aber auch „Red Notice“ (alias „der teuerste Netflix-Film aller Zeiten“) wartet offenbar mit solchen Szenen auf, wie ein neues Bild von The Rock zeigt.

    Universal Pictures / Netflix

    Nein, wir fangen an dieser Stelle jetzt nicht schon wieder damit an, dass „Red Notice“ der (nach aktuellem Stand) teuerste Netflix-Film aller Zeiten ist. Auch wenn nach dem letzten Bild, das Dwayne Johnson auf Instagram geteilt hat, nun auch klar ist, wo das ganze Geld (160 Millionen Dollar!) hinfließt (außer in die Taschen der Hauptdarsteller Johnson, Ryan Reynolds und Gal Gadot, natürlich).

    Aber auch das neue Bild zu „Red Notice“ wollen wir euch nicht vorenthalten. Das hat The Rock am gestrigen 12. November 2020 auf Instagram gepostet und zeigt seine Figur – einen FBI-Profiler, der der beste Verbrecherjäger der Welt sein soll – lässig an die Motorhaube eines teuren Autos gelehnt:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von therock (@therock)

    Johnson selbst schreibt, dass das Bild von Steve McQueen inspiriert sei, wohl weil der Superstar der 60er und 70er Jahre in seinen Filmen ebenfalls häufig schnelle Autos fuhr und Rollkragenpullover (in „Bullitt“) und Lederjacke (in „Gesprengte Ketten“) trug.

    Fans der „Fast & Furious“-Reihe werden beim Anblick von Dwayne Johnson vor einem teuren Wagen wohl aber eher an dessen Auftritte in „Fast & Furious 5“, „Fast & Furious 6“, „Fast & Furious 7“ und „Fast & Furious 8“ sowie dem Spin-Off „Hobbs & Shaw“ denken.

    „Red Notice“ soll 2021 auf Netflix veröffentlicht werden, ein genaues Startdatum steht aber noch nicht fest. Neben Johnson als weltbester Verbrechensjäger spielt Ryan Reynolds den weltbesten Trickbetrüger und Gal Gadot die weltbeste Kunstdiebin.

    "Fast & Furious" mit und ohne The Rock

    Im nächsten Teil der Raser-Reihe – „Fast & Furious 9“ soll am 27. Mai 2021 in die deutschen Kinos kommen – ist Dwayne Johnson wohl eher nicht dabei. Dominic Toretto (Vin Diesel) und seine Crew müssen also alleine mit Dominics bösem Bruder Jakob (John Cena) klarkommen.

    Schuld daran sind offenbar die Streitigkeiten zwischen vor allem Johnson und Diesel, die allerdings auch schon auf andere Mitglieder der „Fast & Furious“-Familie übergegriffen haben, sowie Johnsons Spin-Off-Abenteuer „Hobbs & Shaw“.

    Allerdings deutete The Rock bereits seine Rückkehr im großen Franchise-Finale an und verriet außerdem, dass „Hobbs & Shaw 2“ in Arbeit sei – was bei einem weltweiten Einspielergebnis von knapp 760 Millionen Dollar auch keine große Überraschung ist. Sollte „Red Notice“ zu wenig Auto-Action bieten, sollte also für genügend PS-starke Abhilfe gesorgt sein.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top