Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Creed 3": So geht es weiter – ob mit Sylvester Stallone oder ohne
    Von Tobias Mayer — 28.02.2021 um 15:00
    facebook Tweet

    Am Sonntagabend läuft „Creed II“ als Free-TV-Premiere auf RTL. An „Creed III“ wird unterdessen schon gearbeitet, Hauptdarsteller Michael B. Jordan wird damit sein Regie-Debüt geben.

    2018 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. and Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

    Sylvester Stallone hat sich bei den Dreharbeiten zu „Creed II“ von seiner legendären Rolle als Rocky verabschiedet und die Boxhandschuhe sozusagen an die nächste Generation weitergereicht. Ob es dabei bleibt und Stallone damit wirklich nicht noch mal als alter Boxer zurückkehrt, dafür würden wir unsere Hand nicht ins Feuer legen. Teilweise wurden jedenfalls schon über seine Rückkehr in „Creed 3“ berichtet.

    Sicher ist, dass Hauptdarsteller Michael B. Jordan erneut als Adonis Creed in den Ring steigen wird, doch damit nicht genug: Jordan wird den Film auch inszenieren, als ersten Film in seiner Karriere. Damit tritt er die Nachfolge von Steven Caple Jr. („Creed II“) und „Black Panther“-Regisseur Ryan Coogler („Creed – Rocky’s Legacy“) an.

    ›› "Rocky" - Die komplette Saga bei Amazon*

    ›› "Creed 1&2" bei Amazon*

    Mit der Entscheidung, „Creed III“ zu inszenieren, orientiert sich Michael B. Jordan außerdem am Beispiel von Sylvester Stallone, der nach dem ersten „Rocky“ die Regie bei der Reihe übernahm (nur „Rocky V“ wurde von jemand anderem inszeniert, und zwar wieder von „Rocky 1“-Regisseur John G. Avildsen).

    Nach derzeitigem Stand wird „Creed III“ frühestens 2022 in die Kinos kommen. Tessa Thompson ist als Adonis Partnerin Bianca ebenfalls wieder dabei, gerade die Familiengeschichte entwickelte sich in „Creed 2“ ja in eine interessante Richtung.

    „Creed II“ läuft am 28. Februar 2021 ab 20.15 Uhr auf RTL.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top