Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Amazon Prime Video: Eine der besten Stephen-King-Verfilmungen aller Zeiten
    Von Markus Trutt — 02.03.2021 um 15:30

    Filme, die auf Büchern von Horrorpapst Stephen King basieren, gibt es wie Sand am Meer, doch längst nicht alle sind auch gut. „Stand By Me“ allerdings ist nicht nur gut, sondern ein Meisterwerk – und das ganz ohne Horror oder übernatürliche Elemente.

    Columbia Pictures / Amazon

    Der gigantische Erfolg der „ES“-Neuverfilmung hat 2017 einen neuen Stephen-King-Adaptionswahn losgetreten. Doch natürlich hat Hollywood nicht erst in den vergangenen Jahren die Werke des Bestsellerautors für sich entdeckt. Schon seit Jahrzehnten dienen Kings zahlreiche Werke als verlässlicher Stofflieferant für Filme und Serien. Und auch wenn längst nicht alle der Rede wert sind, befinden sich darunter auch immer wieder absolute Highlights – so wie etwa „Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers“ aus dem Jahr 1986.

    Solltet ihr mal wieder Lust auf den Coming-of-Age-Klassiker haben oder ihn gar noch nie gesehen haben und über ein Prime-Abo verfügen, ist jetzt der beste Zeitpunkt für eine (erneute) Sichtung gekommen:

    Abonnent*innen können „Stand By Me“ ab sofort bei Amazon Prime Video ohne Zusatzkosten streamen:

    » "Stand By Me" bei Amazon Prime Video*

    Das ist "Stand By Me"

    „Stand By Me“ basiert auf Stephen Kings Novelle „Die Leiche“, die in der Geschichtensammlung „Frühling, Sommer, Herbst und Tod“ zu finden ist (aus der etwa auch die Vorlage zu „Die Verurteilten“ stammt).

    » "Frühling, Sommer, Herbst und Tod" bei Amazon*

    Die Geschichte von vier Freunden, die sich im Spätsommer 1959 auf die Suche nach der Leiche eines vermissten Jungen machen und dabei von einem brenzligen Abenteuer ins nächste stolpern, ist für uns nach wie vor eine der besten King-Adaptionen aller Zeiten – nur knapp hinter den Meisterwerken „Shining“, „Carrie“ und „Die Verurteilten“.

    Unsere Rangliste der Stephen-King-Verfilmungen

    Oder wie es in der 4,5-Sterne-FILMSTARTS-Kritik heißt: „‚Stand By Me‘ hat sich als eines der besten Jugend-Dramen völlig zu Recht einen Platz in der Filmgeschichte gesichert. Selten agierten jugendliche Darsteller so bewegend und glaubhaft, dass man nach einiger Zeit meinen könnte, sie schon ewig zu kennen. Ein Film, der dem Zahn der Zeit standhält und auch heute noch für eineinhalb Stunden das erfrischende Gefühl einer unbeschwerten Kindheit vermittelt.“

    Illustre Namen vor und hinter der Kamera

    Die jugendlichen Hauptrollen bekleiden dabei vier damalige Nachwuchsdarsteller, die zum Teil schon zu jener Zeit in Hollywood voll durchstarteten (wie „Die Goonies“-Star Corey Feldman) oder aber erst später noch bekannter wurden – ob nun durch weitere Rollen (wie „Scream 2“-Opfer Jerry O’Connell und „Star Trek: Next Generation“-Wunderkind Wil Wheaton) oder eher durch ein viel zu frühes Ableben wie im Fall von Joaquin Phoenix‘ 1993 verstorbenem Bruder River Phoenix. In Nebenrollen sind zudem ein besonders fieser Kiefer SutherlandJohn Cusack und Oscarpreisträger Richard Dreyfuss zu sehen.

    Neu bei Amazon Prime Video: "Cobra Kai" als schwarze Komödie und ganz großes Oscar-Kino

    Inszeniert wurde „Stand By Me“ übrigens von Regisseur Rob Reiner, der in den 80er Jahren mit weiteren Kult-Filmen wie „This Is Spinal Tap“, „Die Braut des Prinzen“ und „Harry und Sally“ einen unfassbaren Lauf hatte und 1990 mit „Misery“ zudem für noch eine andere meisterliche King-Verfilmung verantwortlich zeichnete.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top