Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schon nächste Woche bei Sky: "Zack Snyder's Justice League" kommt früher nach Deutschland
    Von Julius Vietzen — 08.03.2021 um 10:00
    facebook Tweet

    Bereits seit einigen Tagen steht fest, dass der Snyder-Cut von „Justice League“ am 20. Mai 2021 als VoD erscheint. Doch schon vorher – zeitgleich zum US-Release – wird es „Zack Snyder's Justice League“ in Deutschland bei Sky und Sky Ticket geben.

    HBO Max / Sky

    Lange haben wir schon spekuliert, dann wurde es von Zack Snyder persönlich verkündet, nun ist endlich auch die offizielle Bestätigung da:

    Zack Snyder's Justice League“ kann ab dem 18. März 2021 auch in Deutschland gesehen werden – und zwar über Sky Cinema und Sky Ticket.

    Sky Ticket: Sky Ticket ist der Streamingdienst des vornehmlich als Bezahlfernsehsender bekannten Anbieters Sky. Ähnlich wie bei Netflix, Disney+ und Co. kann man hier monatlich kündigen und wie beim Bezahlfernseh-Angebot von Sky verschiedene Pakete buchen. „Zack Snyder's Justice League“ wird im Paket Sky Entertainment & Cinema enthalten sein.

    » Alle Filme und Serien bei Sky Ticket*

    Sky Cinema: Sky Cinema ist das Film-Paket des Bezahlfernsehsenders Sky. Wenn ihr also bereits ein Abo bei Sky und dort das Paket Sky Cinema gebucht habt, könnt ihr „Zack Snyder's Justice League“ ohne Zusatzkosten schauen. Über Sky Q ist der Film außerdem in 4K-Ultra-HD-Qualität abrufbar.

    Das ist "Zack Snyder's Justice League"

    Lange haben Fans dafür gekämpft, nun darf Zack Snyder endlich seine Version von „Justice League“ präsentieren. Bei den Dreharbeiten stieg Snyder damals aus, weil er nach einer Familientragödie keine Energie mehr für die Auseinandersetzung mit dem Studio Warner hatte, das zahlreiche Änderungen verlangte.

    Stattdessen kam dann Joss Whedon als Autor und Regisseur an Bord, der große Teile des Films neu drehte und auf andere Art und Weise abänderte. Weil die Kinofassung von „Justice League“ aber trotz (oder gerade wegen?) der vielen Änderungen kein Erfolg war, wurden die Forderungen der Fans schließlich erhört.

     

    Die Story von „Zack Snyder's Justice League“ ist aber trotzdem ungefähr dieselbe wie die der Kinofassung: Superman (Henry Cavill) ist tot, was gefährliche außerirdische Invasoren auf den Plan ruft, die nun die Chance gekommen sehen, um die Erde zu erobern und drei dort verborgene Artefakte in ihren Besitz zu bekommen.

    Um das zu verhindern, stellt Batman (Ben Affleck) ein Team zusammen, das aus Wonder Woman (Gal Gadot), Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) besteht. Doch die einzige Möglichkeit die Angreifer zu besiegen scheint, Superman irgendwie wiederzubeleben...

    Während in der Kinofassung nur Steppenwolf die Erde angreift, wird in „Zack Snyder's Justice League“ auch dessen Boss Darkseid eine Rolle spielen. Außerdem nutzte Snyder die Gelegenheit, seinen Film aufzupolieren und mit einigen Gastauftritten zu versehen – darunter Deathstroke (Joe Manganiello) und der Joker (Jared Leto).

    Mit Batman und Joker als Jesus: Neue Bilder und Infos zu "Zack Snyder's Justice League"

    *Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top