Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nun also doch: Batman-Darsteller kehrt für "The Flash" nach über 30 Jahren zurück – und feiert sein DCEU-Debüt
    Von Daniel Fabian — 20.04.2021 um 09:30

    Dank Multiversum-Konzept soll Michael Keaton aus Tim Burtons „Batman“ jetzt sogar als Dunkler Ritter im DCEU-Abenteuer „The Flash“ zurückkehren. Ein Highlight für Fans, über dem zuletzt ein Fragezeichen stand. Jetzt haben wir so etwas wie Gewissheit.

    Warner Bros. France

    Viele Fans von Gothams Rächer zeigten sich begeistert, als bekannt wurde, dass Michael Keaton in „The Flash“ als Bruce Wayne alias Batman zurückkehren soll – und nach Tim Burtons „Batman“ also auch im DC Extended Universe (DCEU) eine Rolle spielen wird. Nachdem der Schauspieler zuletzt allerdings Bedenken über sein Mitwirken am Film äußerte, gibt es jetzt so etwas wie Gewissheit.

    Michael Keaton wird in „The Flash“ tatsächlich noch einmal Batman spielen, wie die Agentur des Schauspielers ICM Partners nun bestätigte (via TheWrap). Über 30 Jahre nach seinem ersten Auftritt als Dunkler Ritter wird Keaton also tatsächlich noch einmal nach Gotham zurückkehren, nachdem er zuletzt noch Corona- sowie Drehbuch-bedingte Skepsis äußerte. Und er wird Gesellschaft von mindestens einem weiteren Batman bekommen...

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Auch Ben Affleck kehrt nach "Zack Snyder’s Justice League" zurück

    Wer außerdem Ben Afflecks Inkarnation von Gothams Helden schon abgeschrieben hatte, darf sich ebenfalls auf ein Wiedersehen freuen. Nach dem 4-Stunden-Epos „Zack Snyder’s Justice League“, den ihr derzeit noch exklusiv bei Sky sehen könnt und der ab 27. Mai dann auch auf DVD, Blu-ray und 4K-Blu-ray erhältlich ist, wird er Barry Allen (Ezra Miller) auch in dessen Solofilm „The Flash“ unter die Arme greifen.

    ›› "Zack Snyder’s Justice League" bei Sky Ticket*

    ›› "Zack Snyder’s Justice League" bei Amazon*

    Endlich: Die Dreharbeiten zu "The Flash" laufen!

    Nachdem „The Flash“ bereits in der Pre-Production mit zahlreichen Hürden zu kämpfen hatte – unter anderem wurde der von Ray Fisher verkörperte Cyborg aus dem Film gestrichen –, enthüllte Regisseur Andy Muschietti („Mama“, „ES 1+2“) nun nicht nur das offizielle Logo des Films, sondern im selben Atemzug auch gleich, dass der Dreh des Films nun endlich begonnen habe.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Andy Muschietti (@andy_muschietti)

    Außerdem mit dabei in dem Film, mit dem die bisherigen Adaptionen der DC-Comics also enger miteinander verknüpft werden dürften, sind unter anderem Ron Livingston („Conjuring - Die Heimsuchung“) als Barry Allens Vater Henry und Newcomerin Sasha Calle als Supergirl. Kinostart von „The Flash“ ist der 3. November 2022.

    Supergirl in "The Flash": Was wir bereits über die Heldin wissen

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top