Mein Konto
    Streaming-Tipp: Dieser unbekannte Zombie-Film ist einer der besten der letzten 10 Jahre – und jetzt völlig kostenlos verfügbar
    Von Daniel Fabian — 30.04.2021 um 15:30

    Er kostete nur einen Bruchteil von Zombie-Blockbustern wie „World War Z“, „Zombieland 2“ und Co. – und kam bei Kritikern dennoch besser an. Ihr habt von „Ben & Mickey Vs. The Dead“ noch nie gehört? Dann schaut mal rein – jetzt komplett gratis.

    Filmbuff/Alive

    Zombiefilme gibt’s wie Sand am Meer. Richtig gute sucht man aber meist wie die Nadel im Heuhaufen – zumal die kreativen Filme, die sich von der untoten Masse an Konkurrenz hervorheben, oft weitestgehend unbeachtend bleiben. Aber es kann eben nicht jede Indie-Perle zum Überraschungshit werden, kein „One Cut Of The Dead“-Märchen schreiben.

    Ben & Mickey Vs. The Dead“ hatte beispielsweise weniger Glück – wobei auch das relativ ist. Immerhin gibt’s das Zombie-Drama seit Jahren nicht nur auf DVD und Blu-ray, sondern auch als limitierte Sammleredition. Und allein damit bekam der für gerade einmal 6.000 Dollar produzierte Film von Jeremy Gardner schon mal wesentlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt als die meisten Filme dieser Preisklasse. Und dennoch dürften die wenigsten Horror-Fans von ihm gehört haben.

    Ihr gebt für No-Budget-Produktionen ungerne Geld aus, wenn ihr keine Ahnung habt, was genau euch überhaupt erwartet? Halb so wild, denn jetzt könnt ihr den Zombie-Indie ganz ohne Streaming-Abo, Leihgebühr oder anderweitige Kosten gucken: „Ben & Mickey Vs. The Dead“ ist ab sofort auf dem YouTube-Kanal von Netzkino verfügbar – komplett, gratis und in deutscher Sprache.

    Darum geht's in "Ben & Mickey Vs. The Dead"

    Ben (Jeremy Gardner) und Mickey (Adam Cronheim) schlagen sich nach einer globalen Zombie-Apokalypse Seite an Seite durch das Untoten-Gemenge. So richtig angefreundet haben sich die beiden Ex-Baseballspieler zwar nie, doch der Überlebenskampf gegen die wildgewordenen Untoten verbindet nun mal.

    Während sich Mickey mit Hilfe seiner Kopfhörer regelmäßig in eine andere, bessere Welt flüchtet, hat sich Ben längst mit dem harten Alltag abgefunden. Bis die beiden schließlich auf eine Truppe Überlebender stoßen – und die Lage außer Kontrolle gerät…

    Publikums- und Kritikerliebling

    „Ben & Mickey Vs. The Dead“ sorgte 2012 und 2013 für Begeisterung auf Filmfestivals rund um den Globus und wurde mit Publikumspreisen nur so überhäuft. Und auch bei der Kritik kam die Indie-Perle verdammt gut an. „Ein exzellentes Beispiel für wahren Horror“, schreibt etwa Bloody-Disgusting in einer 4,5-Sterne-Kritik. Bei DreadCentral ist bei derselben Wertung von einem „Triumph für den dramatischen Horror“ die Rede. Lobeshymnen, die durchaus repräsentativ für das Kritikenecho ist.

    Bei Rotten Tomatoes hält der Film, der im Original übrigens „The Battery“ heißt, bei starken 80 Prozent positiver Kritikerstimmen – und steht damit zum Teil sogar deutlich besser da als etwa die Zombie-Hits „World War Z“ (66 Prozent), „Zombieland 2“ (69 Prozent) oder auch die „Train To Busan“-Fortsetzung „Peninsula“ (53 Prozent). Hier könnt ihr euch übrigens den Trailer zu „Ben & Mickey Vs. The Dead“ anschauen:

    Für wen zur Apokalypse auch eine ordentliche Portion Spektakel gehört, der wartet besser auf Zack Snyders „Army Of The Dead“ (ab 21. Mai auf Netflix). Wenn ihr euch aber lieber mit den menschlichen Herausforderungen befasst, die der postapokalyptische Alltag mit sich bringt, dürfte „Ben & Mickey Vs. The Dead“ genau euer Ding sein.

    "Army Of The Dead" & mehr: Die Netflix-Highlights der nächsten Monate

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top