Mein Konto
    Netflix-Mega-Hit mit Will Smith bekommt endlich eine Fortsetzung - aber anders als gedacht
    Von Björn Becher — 14.06.2021 um 19:18

    „Bright“ war Ende 2017 einer der ersten großen Film-Mega-Hits von Netflix. Auf das Sequel zum Action-Thriller mit Will Smith warten Fans bis heute. Nun wurde ein neuer „Bright“-Film angekündigt, der sich aber radikal vom Vorgänger unterscheidet.

    Netflix

    Als „Bright“ Ende 2017 zu Netflix kam, war es der bis dato teuerste Film des Streamingdienstes … und auch laut Netflix-Eigenauskunft der erfolgreichste. Der Film sei in der ersten Woche von mehr Menschen gesehen worden als einige der größten Kino-Blockbuster. Doch obwohl Netflix damals die Rekordmeldungen raushaute, gibt es auch heute noch nicht die versprochene Fortsetzung „Bright 2“.

    Immer wieder verzögerte sich das Sequel zum in einer düsteren Fantasy-Welt angesiedelten Cop-Action-Thriller mit Will Smith. Ursprünglich direkt im Dezember 2017 angekündigt, hieß es einige Zeit sogar, dass dieses in Deutschland gedreht werden soll. Doch nachdem der ursprünglich geplante Drehbeginn im Frühjahr 2019 (angeblich wegen Will Smiths Terminkalender) ins Wasser fiel, gab es bislang keinen neuen Zeitplan mehr.

    Demnächst exklusiv auf Netflix: Die kommenden Film-Highlights

    Zwischenzeitlich wurde nur bekannt, dass Regisseur David Ayer („Suicide Squad“) nun ersetzt wird und Louis Leterrier („Die Unfassbaren – Now You See Mee“, „Der unglaubliche Hulk“) übernehmen soll.

    Seit über einem Jahr gibt es aber keine Updates zu „Bright 2“, doch nun kündigte Netflix überraschend einen neuen „Bright“-Film an – der aber nicht das Sequel mit Smith sein wird.

    "Bright: Samurai Soul" statt "Bright 2"

    Stattdessen soll der Animationsfilm „Bright: Samurai Soul“ kommen. Inszeniert von Kyohei Ishiguro und gestaltet im japanischen Anime-Stil müssen sich hier nicht ein Cop und ein Ork, sondern ein herrenloser Samurai, ein sogenannter Ronin, und ein Ork zusammenraufen. Die weitere Grundstory ist auch ähnlich: Gemeinsam müssen sie ein junges Elfenmädchen auf einer gefährlichen Reise beschützen und auch ein mysteriöser Zauberstab spielt wieder eine zentrale Rolle.

    Ein erstes Bild wurde auch bereits veröffentlicht:

    Viel mehr ist über das Projekt noch nicht bekannt, nur noch: Es wird in der Welt von „Bright“ spielen – ob historisch vor, nach oder parallel zu den Ereignissen im Action-Thriller mit Will Smith wissen wir dagegen noch nicht.

    Ein Samurai lässt natürlich darauf schließen, dass die Geschichte lange vor den Ereignissen spielt und die einzige Verbindung womöglich ist, dass es sich um denselben mächtigen Zauberstab handelt. Allerdings kann in der Sagenwelt von „Bright“ natürlich auch ohne Probleme erzählt werden, dass in Japan weiterhin Samurai zu Gange sind.

    Noch ist nicht bekannt, wann „Bright: Samurai Soul“ erscheinen soll. Da Netflix aber im Hintergrund wohl schon länger an dem Anime-Spin-off arbeitet und solche Projekte meist recht zeitnah zur Veröffentlichung ankündigt, würde es uns nicht überraschen, wenn „Bright: Samurai Soul“ noch im Laufe des Jahres 2021 auf Netflix verfügbar sein wird.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top