Mein Konto
    So verneigt sich "Loki" vor einem der besten Filme aller Zeiten
    Von Julius Vietzen — 25.06.2021 um 15:30

    In der zweiten Folge „Loki“ gibt es eine Szene, auf die wir an dieser Stelle noch einmal hinweisen wollen, selbst wenn mittlerweile schon Folge 3 erschienen ist. Darin verweist die MCU-Serie nämlich auf einen der besten Filme aller Zeiten: „Sieben“.

    Disney+ / Warner

    Am vergangenen Mittwoch, dem 23. Juni 2021, wurde bereits die dritte Folge „Loki“ auf Disney+ veröffentlicht, doch wir blicken an dieser Stelle noch einmal auf die zweite Folge zurück. Darin verneigen sich Regisseurin Kate Herron, Chefautor Michael Waldron und ihr Team nämlich vor einem der besten Filme aller Zeiten: „Sieben“ von David Fincher.

    Wie genau geschieht das? Ganz einfach: Es gibt sowohl in „Sieben“ als auch in „Loki“ Folge 2 eine Szene in einer Bibliothek – und über die während dieser Szene erklingende Musik werden Film und Serie miteinander verbunden.

    Bach bei "Sieben" und "Loki"

    Gemeint ist der zweite Satz, Air, aus Johann Sebastian Bachs Orchestersuite D-Dur BWV 1068, eines der bekanntesten Stücke der klassischen (beziehungsweise genauer gesagt: der barocken) Musik überhaupt, das die meisten sicherlich schon mal irgendwo gehört haben werden.

    In „Sieben“ erklingt die Air, während der von Morgan Freeman gespielte Detective Somerset in einer Bücherei über die Sieben Todsünden nachforscht (und der von Brad Pitt gespielte Mills parallel über den Fallakten brütet). Dabei stehen die ruhigen, schönen Klänge von Bachs Stück im starken Kontrast zu den grausigen Bildern und Beschreibungen. Die entsprechende Szene könnt ihr euch hier auf YouTube noch einmal anschauen:

    In „Loki“ beginnt die Musik hingegen in der eher humorvollen Szene, in der Loki (Tom Hiddleston) von der unnachgiebigen Bibliothekarin der Time Variance Authority (TVA) in die Schranken gewiesen wird. Als er dann jedoch in den ihm zugänglichen Akten die Entdeckung macht, wie viele Tote es bei der Zerstörung von Asgard gab, erklingt der (ebenfalls sehr gute!) reguläre Score von Natalie Holt – vielleicht eine verpasste Chance, denn hier hätte man „Sieben“ und „Loki“ noch enger miteinander verknüpfen können.

    Die entsprechende Szene in „Loki“ findet ihr in Folge 2 ab Minute 18:59:

    » „Loki“ Folge 2 bei Disney+*

    Wer „Sieben“ gerne mal wieder (oder zum ersten Mal) schauen möchte, kann das aktuell bei Netflix tun. Es lohnt sich auf jeden Fall – das Meisterwerk von David Fincher erhielt von uns die vollen 5 von 5 Sterne und sicherte sich Platz 22 in unserem Ranking der 100 Besten Filme aller Zeiten:

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top