Mein Konto
    Nach der 8. Staffel "The Blacklist" auf Netflix: Wird er der neue Jäger von Raymond Reddington?
    10.08.2021 um 19:30
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    Das Ende der achten Staffel von „The Blacklist“ bildet eine Zäsur. Es wird in der neunten Season ohne die langjährige Hauptfigur Liz weitergehen. Doch eine andere Figur könnte in ihre Fußstapfen treten – und sogar Red ermorden wollen.

    Will Hart/NBC / Netflix

    Wir erinnern uns: Am Ende der achten Staffel „The Blacklist“ will Liz (Megan Boone) Raymond Reddigton (James Spader) töten – auf dessen eigenen Wunsch. So soll sie Reds Verbrecherimperium übernehmen. Doch bevor Liz abdrücken kann, wird sie selbst getötet:

    Vandyke (Lukas Hassel), Handlanger des von Liz und Red ausgeschalteten Neville Townsend (Reg Rogers), nimmt Rache für den Tod seines Bosses.

    Red hält die sterbende Liz noch kurz im Arm, doch dann müssen er und Dembe (Hisham Tawfiq) fliehen. Die Polizei nähert sich.

    Jagt Ressler Red in der 9. Staffel "The Blacklist"?

    Der aus dem Krankenhaus herbeigeeilte Ressler (Diego Klattenhoff) findet die Leiche von Liz, die auf dem Hut von Raymond Reddington liegt, der ihr diesen noch untergeschoben hat, um ihr Haupt weicher zu betten. Und Ressler sieht nicht nur die so ikonische wie unverwechselbare Kopfdeckung, sondern auch noch den fliehenden Red.

    Dass die Verantwortlichen die Szene genauso aufgelöst haben, ist für viele Fans ein deutliches Signal: FBI-Agent Ressler soll glauben, dass ausgerechnet Reddington Liz umgebracht hat und nun selbst nach Rache streben und Jagd auf Raymond machen.

    Will Hart/NBC
    In der achten Staffel wurden Liz und Ressler zum Liebespaar.

    Dafür spricht auch ein zentraler Handlungsstrang der jüngsten Season: Die komplette achte Staffel über wird eine, für viele Fans aus dem Nichts entstehende Liebesgeschichte zwischen Liz und Ressler eingeführt. Damit hat er nun eine besondere persönliche Motivation für sein Streben nach Rache, die es in dieser Form vorher nicht gab. Viele Fans sind überzeugt, dass genau diese Motivation der wahre Grund für die Erzählung der Liebesgeschichte ist.

    Zudem braucht es für die Handlung und die Geheimnisjagd von „The Blacklist“ eine zweite Hauptfigur neben Red. Es braucht die Person, die Antworten verlangt, die ihm zusetzt, die uns als Publikum quasi durch die Geschichte führt. Bisher hatte diese Rolle Liz inne, Ressler könnte also ihr Nachfolger werden.

    Führt ein Video Ressler in die Irre?

    Doch müsste Ressler nicht eigentlich sehen, dass Red nicht der Mörder ist? Schließlich wurde der eigentlich für den Tod des mächtigen Strippenziehers vorgesehene Schauplatz auch wegen der Video-Überwachung ausgewählt. Es sollte für alle Welt dokumentiert werden, wie Liz Raymond erschießt. Eben diese Videoaufnahmen müssten doch nun zeigen, dass er nicht der Schütze der tödlichen Schüsse auf sie ist.

    Allerdings könnten genau diese Überwachungsbilder einen gegenteiligen Eindruck vermitteln. Schließlich feuert auch Red seine Waffe ab, erschießt Schütze Vandyke mit gleich mehreren Kugeln. Am Ende könnte es auf den Aufnahmen so aussehen, als wären dies Kugeln, die er auf Liz abfeuert. Das passt irgendwie zur Logik, mit welcher in „The Blacklist“ viele Konflikte entstehen.

    Ist Ressler blind vor Wut?

    Ja, es gibt trotzdem noch mehr, was Red entlastet. Es sind verschiedene Waffen eingesetzt worden, die Leiche von Vandyke ist da und vor allem:

    Eigentlich ergibt es überhaupt keinen Sinn, dass Ressler ausgerechnet Red für den Mörder hält. Ressler weiß nur zu gut, dass Red alles getan hat, um Liz zu schützen. Warum sollte er sie nun umbringen? Die Antwort: Weil wir bei „The Blacklist“ sind, wo Figuren sehr oft vom Schlechtesten ausgehen und nicht gerade schlaues Verhalten die Erzählung antreibt.

    Wer ist Red wirklich? Die 8. Staffel "The Blacklist" auf Netflix gibt Hinweis auf die wahre Identität von Raymond Reddington

    Es würde zur Serie passen, wenn der auch gesundheitlich weiter massiv angeschlagene Ressler einfach blind vor Wut ist und all diese entlastenden Dinge nicht sehen kann oder will. Schließlich machte Liz schon fast die komplette achte Season Jagd auf Red, weil sie ihn für den Mörder ihrer Mutter hielt, und es brauchte nur wenige Minuten Gespräch, um all das aufzuklären. Warum soll also Ressler jetzt nicht erst einmal Jagd auf Red machen, bis irgendwann ein Gespräch sie doch wieder auf dieselbe Seite bringt?

    Wir werden es schon bald erfahren: Am 21. Oktober 2021 zeigt US-Sender NBC die erste Folge der neunten Season „The Blacklist“. Bis diese zu Netflix kommt, wird allerdings noch einige Zeit vergehen. Sollte die Season aus den geplanten 22 Episoden bestehen und nicht vorzeitig beendet werden, rechnen wir mit einem deutschen Netflix-Start der neunten Staffel von „The Blacklist“ Ende Juni 2022 oder im Juli 2022.

    Für immer "The Blacklist" auf Netflix?! So lange soll es noch weitergehen
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top