Mein Konto
    Neu auf Netflix: Das große Finale eines Mega-Hits und die Fortsetzung eines der kultigsten Sci-Fi-Blockbuster
    11.08.2021 um 12:15
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Filme, Serien, Videospiele. Markus brennt schon seit Kindertagen für so ziemlich alles, was über Bildschirme und Leinwände flimmert.

    Die ersten beiden „Kissing Booth“-Filme gehören zu den erfolgreichsten Titeln auf Netflix. Nun aber heißt es, Abschied nehmen: „The Kissing Booth 3“ ist das Finale der Reihe. Außerdem neu zum Streamen: „Men In Black 2“.

    Marcos Cruz / Netflix

    Als die Romanverfilmung „The Kissing Booth“ 2018 auf Netflix einschlug wie eine Bombe, war eine Fortsetzung schnell beschlossene Sache. Doch damit nicht genug: Netflix entschied sich aufgrund des Riesenerfolgs dazu, gleich zwei weitere Teile in Auftrag zu geben und diese direkt zusammen zu drehen. Das hat den Vorteil, dass Fans der Reihe nur rund ein Jahr nach „The Kissing Booth 2“ nun schon Teil 3 bekommen: 

    The Kissing Booth 3“ kann ab dem heutigen 11. August 2021 bei Netflix abgerufen werden.

    Der große Wermutstropfen dabei: Der dritte Film ist zugleich auch der Abschluss der beliebten Reihe.

    Für wen entscheidet sich Elle?

    In „The Kissing Booth 3“ steht Elle (Joey King) nach ihrer Schulzeit die wohl schwierigste Entscheidung ihres Lebens bevor: Geht sie nach Harvard, wo auch ihr Freund Noah (Jacob Elordi) studiert? Oder entscheidet sie sich doch für die University Of California, die ihr bester Kumpel Lee (Joel Courtney) besucht? Da die beiden Unis mehrere Tausend Kilometer voneinander entfernt liegen, steht jedenfalls fest: Wie auch immer ihre Wahl ausfällt, von einem der Jungs wird sie sich vorerst verabschieden müssen.

    Um die Entscheidung aber noch so weit hinauszuzögern, wie es geht, will sie erst einmal den Sommer in vollen Zügen genießen. Partys im Strandhaus und das Abarbeiten vieler verrückter Vorhaben mit Lee stehen auf dem Plan. Aber früher oder später pochen auch die Unis auf eine Zu- oder Absage von Elle. Und zählt am Ende nicht viel mehr, welche Zukunft sie für sich selbst am meisten will?

    Noch mehr "The Kissing Booth"?

    Wem die „Kissing Booth“-Filme nicht reichen, kann übrigens mit den Romanvorlagen noch etwas tiefer in die Welt von Elle und Co. abtauchen, auch wenn die Bücher recht nah an der Filmhandlung sind. Während das erste schon 2012 erschien (als Autorin Beth Reekles gerade mal 17 Jahre alt war), sind die beiden Fortsetzungen dann nämlich sogar parallel zu den Netflix-Adaptionen entstanden.

    » Die Buchvorlage zu "The Kissing Booth 3" bei Amazon*

    Und wer weiß: Sollte „The Kissing Booth 3“ auf Netflix nun ähnlich erfolgreich werden wie die zwei Vorgänger, fällt Netflix und Beth Reekles womöglich doch noch ein Dreh ein, um an die Geschichte anzuknüpfen. Die „Kissing Booth“-Filme wurden nicht nur zig Millionen Mal abgerufen, sondern gehören laut Netflix selbst angeblich auch zu den Titeln, die immer und immer wieder gestreamt werden.

    Außerdem neu: "Men In Black 2"

    Erst gestern hat der 90er-Kult-Hit „Men In Black“ seinen Weg ins Abo von Amazon Prime Video gefunden. Und als wäre es abgesprochen gewesen, knüpft man bei Konkurrent Netflix nun direkt daran an und und hat mit „Men In Black 2“ jetzt die erste Fortsetzung der abgedrehten Sci-Fi-Comedy-Reihe mit den Aliens jagenden Will Smith und Tommy Lee Jones neu im Programm.

    Die ist zwar schwächer als der kultige Vorgänger und der spaßige Nachfolger „Men In Black 3“ (den es aktuell bei Sky Ticket gibt), aber zumindest noch um Längen besser als das missglückte Quasi-Reboot „Men In Black International“ (der ebenfalls bei Netflix verfügbar ist).

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top