Mein Konto
    Ist das dann noch "Der Herr der Ringe"? Große Änderung für Staffel 2 der Amazon-Serie
    13.08.2021 um 11:40
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Von „Der Herr der Ringe“ über „Game Of Thrones“ bis „Dune“ ist Julius ein großer Fantasy- und Sci-Fi-Fan. Aktuell liest er die „Das Rad der Zeit“-Reihe.

    Diese Nachricht dürfte für viele Fans der „Der Herr der Ringe“- und „Der Hobbit“-Filme bitter sein: Amazon wird die zweite Staffel der Serie nicht mehr in Neuseeland drehen, wo die Filmtrilogien entstanden. Neue Heimat der Serie ist Großbritannien.

    Warner Bros. / Amazon

    „Der Herr der Ringe“ und Neuseeland – diese zwei Begriffe sind seit Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“- und „Der Hobbit“-Trilogien beinahe untrennbar miteinander verbunden. Auch die erste Staffel von Amazons gewaltiger und superteurer „Der Herr der Ringe“-Serie wurde dort gedreht – aber die bereits fest eingeplante Staffel 2 nicht mehr.

    Wie Amazon nun nämlich bekannt gab, wird die zweite Staffel der nach wie vor unbetitelten „Der Herr der Ringe“-Serie nicht mehr in Neuseeland, sondern in Großbritannien gedreht.

    Das sind die Gründe für den Umzug

    Für den aufwändigen und sicherlich nicht ganz billigen Umzug soll es vor allem zwei Gründe geben, wie das US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter schreibt:

    Zum einen soll der Dreh in Großbritannien kostengünstiger sein und das obwohl nun alle in Neuseeland errichteten Sets und Kostüme um die halbe Welt verschifft werden müssen und die neuseeländische Regierung Amazon mit ordentlichen Steuernachlässen entgegenkam. In Großbritannien hat Amazon jedoch schon große Studioflächen und dreht dort viele andere Serien.

    Ein anderer wichtiger Faktor sollen die strikten Corona-Vorschriften in Neuseeland sein. Die sorgten zwar dafür, dass dort schon sehr früh wieder gedreht werden konnte und durfte, machten es den zu einem Großteil aus dem Vereinigten Königreich stammenden Cast- und Crew-Mitgliedern allerdings auch schwer, vom Set an- und abzureisen. Das ist nun wesentlich einfacher.

    Das Branchenmagazin Deadline schreibt außerdem, dass Amazon die Gelegenheit wahrnehmen wolle, in anderen Teilen von Europa zu drehen, was von Neuseeland aus ebenfalls teuer und aufwändig gewesen wäre. In Europa wurde ja etwa auch „Game Of Thrones“ gedreht, an dessen Erfolg Amazon mit „Der Herr der Ringe“ anknüpfen will.

    Ist das noch "Der Herr der Ringe"?

    Die größte Frage, die der Umzug mit sich bringt, ist natürlich: Entfernt sich die „Der Herr der Ringe“-Serie dadurch optisch zu weit von den bei Fans so beliebten Filmen? Und wird es nicht auffallen, dass Season 1 an anderen Orten gedreht wurde als die restlichen Staffeln?

    Auf jeden Fall ist es für „Der Herr der Ringe“ in gewisser Weise auch eine Rückkehr nach Hause, schließlich schrieb J.R.R. Tolkien die Bücher in Anlehnung an seine britische Heimat – auch wenn die Filme so eng mit Neuseeland verbunden sind. Und wer weiß: Vielleicht werden ja trotzdem noch Außenaufnahmen in Neuseeland gedreht, auch wenn die Produktion insgesamt umgezogen ist.

    Die erste Staffel der „Der Herr der Ringe“-Serie startet am 2. September 2022 auf Amazon Prime Video.

    Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, nicht länger verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top