Mein Konto
    Nichts für schwache Nerven: Der Trailer zu "V/H/S 94" verspricht einen kompromisslos-verstörenden Horror-Schocker
    20.09.2021 um 22:00
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Horror ist in seiner DNA verankert – ob irre wie „Braindead“ und „Eraserhead“ oder packend wie „Halloween“ und „High Tension“. Hauptsache ungekürzt!

    Zwischen 2012 und 2014 lehrten gleich drei „V/H/S“ -Filme Found-Footage-Horror-Fans das Fürchten. Nach siebenjähriger Pause kehrt das Anthologie-Format nun mit „V/H/S 94“ zurück – und schon im Trailer geht’s dabei ordentlich zur Sache:

    Schreie, die durch Mark und Bein gehen, blutrünstige Monster, ein fettes Dröhnen und dann auch noch der dokumentarische Found-Footage-Stil – ja, der Trailer zu „V/H/S 94“ macht keine Gefangenen. Aber gut, immerhin mussten Fans der nun bald vierteiligen Horror-Reihe auch ganze sieben Jahre auf eine Fortsetzung warten. Kein Wunder, dass man also gleich in der Vorschau alle Register zieht (auch wenn der Film am Ende wohl noch mal einen drauf legen dürfte).

    Das Konzept von Brad Miska einer Anthologie um mehrere Horrorgeschichten – von unterschiedlichen Genre-Regisseuren im Doku-Style inszeniert – ging 2012 mit „V/H/S“ voll auf. Die einzelnen Segmente von Regisseuren wie Adam Wingard („Godzilla Vs. Kong“) und Ti West („The House Of The Devil“) kamen sogar so gut an, dass mit „S-VHS“ und „V/H/S Viral“ binnen kürzester Zeit auch gleich zwei Fortsetzungen auf den Weg gebracht wurden – mit Filmemachern wie „The Raid“-Regisseur Gareth Evans oder Eduardo Sánchez („Blair Witch Project“).

    Und wer die Hoffnung auf einen möglichen vierten Film seitdem nie aufgab, darf sich nun endlich auf Nachschub freuen – denn genau der steht mit „V/H/S 94“ ins Haus.

    ›› "V/H/S" im Abo bei Amazon Prime Video*

    Der Trailer kommt wenige Tage vor der Weltpremiere des Films am 26. September 2021 beim Fantastic Fest in Texas. In den USA wird der Film dann am 6. Oktober direkt auf der Horror-Streaming-Plattform Shudder landen. Wann „V/H/S 94“ in Deutschland erscheint, ist noch nicht bekannt. 

    Darum geht’s in "V/H/S 94"

    Die Rahmenhandlung spielt im Jahr 1994 und begleitet eine SWAT-Spezialeinheit, die beim Sturm eines Drogenlabors eine Reihe von Videokassetten mit verstörenden Aufnahmen entdeckt, die auf einen dunklen Kult hinweisen. Unter anderem darauf zu sehen: ein verrückter Wissenschaftler, der an einer biomechanischen Waffe bastelt, ein Reporter, der einer düsteren Legende auf der Spur ist, ein Mann bei einer Totenwache und Militärs, die eine übernatürliche Macht in die Finger bekamen, mit deren Hilfe sie die Regierung stürzen könnten…

    Regie übernahmen bei den einzelnen Episoden unter anderem der vor allem für seinen megabrutalen Martial-Arts-Reißer „The Night Comes For Us“ bekannte Timo Tjahjanto, „You’re Next“- und „Blair Witch“-Autor Simon Barrett sowie Jennifer Reeder („Knives And Skin“). Die Idee hingegen stammt von David Bruckner, der derzeit auch schon an seinem nächsten mit Spannung erwarteten Horror-Projekt arbeitet – an der Neuauflage von „Hellraiser“.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top