Mein Konto
    Heute neu auf Netflix: Auf diese Fortsetzung eines Zombie-Kultfilms mussten Fans lange warten
    30.09.2021 um 09:06
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias mag das Horrorkino in seiner ganzen blutigen oder unblutigen Vielfalt, von „Nosferatu“ über die Hammer-Filme bis hin zu „Conjuring“.

    2009 gelang Ruben Fleischer mit „Zombieland“ eine kultige Untoten-Komödie. Trotzdem dauerte es ganze zehn Jahre bis zum Sequel „Zombieland 2: Doppelt hält besser“. Und nun könnt ihr den blutigen Spaß bei Netflix streamen.

    Sony Pictures Germany

    Mit ihren Filmen „Shaun Of The Dead“ und „Zombieland“ machten Edgar Wright und Ruben Fleischer in den Nullerjahren das Subgenre der „ZomCom“ populär: Horror-Filme mit Untoten, die furchterregend und lustig zugleich sind. Immer mal wieder wurde über ein Sequel nachgedacht (die erste Nachricht dazu im FILMSTARTS-Archiv ist aus dem November 2009). Trotzdem verging eine ganze Dekade, bis „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ im November 2019 in die Kinos kam.

    Nun könnt ihr „Zombieland 2“ mit Woody Harrelson, Jesse Eisenberg und Emma Stone im Abo bei Netflix streamen.

    Warum hat das so lange gedauert?

    Mit seinem frechen Humor und dem sympathischen Cast baute sich „Zombieland“ zwar eine kleine Fan-Gemeinde auf, die gerne weitere Abenteuer in der verseuchten, apokalyptischen Welt erlebt hätte. Doch danach war sich das zuständige Studio Sony offenbar nicht sicher, in welche Richtung es bei einer Fortsetzung gehen sollte (zwischenzeitlich war sogar mal eine Streaming-Serie in Planung, deren Pilotfolge bei den Amazon-Prime-Zuschauer*innen aber durchfiel und die darum nicht weiter in Produktion ging).

    Verkompliziert und vor allem verteuert wurde die Situation dadurch, dass zwei der „Zombieland“-Schauspieler*innen nach 2009 zu gefragten Stars wurden: Jesse Eisenberg („Batman V Superman“) und Emma Stone („The Amazin Spider-Man“), die zwischenzeitlich viele andere Verpflichtungen annahmen und deren Marktwert sich deutlich erhöhte.

    Wie ist "Zombieland 2"?

    In unserer FILMSTARTS-Kritik bekam „Zombieland 2“ solide 3 Sterne (der Vorgänger wurde mit 4,5 Sternen bewertet). Das Fazit lautet: „Spaßiges, aber zahmes Wiedersehen, das vor allem dank des bestens aufgelegten Duos Woody Harrelson & Jesse Eisenberg funktioniert. Keine Frischzellenkur, aber vielleicht ja ein wohliges Goodbye für das langsam an seine natürlichen Grenzen stoßende Genre der ZomCom.“

    Die Story von "Zombieland 2" (ohne Spoiler)

    Wichita (Emma Stone), Little Rock (Abigail Breslin), Columbus (Jesse Eisenberg) und Tallahassee (Woody Harrelson) leben weiterhin in einer Welt, in der sie sich als kleine Gemeinschaft gegen allerhand Zombies behaupten müssen. Das macht durchaus Spaß, da sie es sich dabei im verwaisten Weißen Haus gemütlich gemacht haben. Doch als Little Rock abhaut, machen sich die anderen auf die Suche nach ihr…

    Neuer Trailer zu "Army Of Thieves": Die Welt von Zack Snyders Netflix-Zombie-Hit "Army Of The Dead" wird größer
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top