Mein Konto
    Noch schnell auf Amazon Prime streamen: Das Sequel zu einem 90er-Kult-Schocker, ein guter Dwayne-Johnson-Film & mehr Titel verschwinden bald
    02.10.2021 um 09:00
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias liebt „Star Wars 8“ – und noch sehr, sehr viele andere Filme. Kino ist dabei immer eine gute Idee (zu jeder Jahreszeit).

    Fünf Filme könnt ihr jeweils nur noch für kurze Zeit im Abo von Amazon Prime Video (und damit ohne Extra-Kosten) streamen, zwei davon sogar nur noch am heutigen Samstag. Darunter sind „Snitch“ mit Dwayne Johnson und der neueste „Blair Witch“.

    Studiocanal GmbH / Chris Helcermanas-Benge / Amazon

    Ganz grob lassen sich die Filme im Angebot der Streamingdienste Netflix, Amazon Prime Video & Co. in zwei Kategorien einteilen: Es gibt die, die für immer (oder zumindest sehr lange) bleiben und es gibt die, bei denen die Uhr tickt. Regelmäßig müssen die VOD-Dienste Titel aus dem Programm nehmen, die sie nicht selbst produziert haben – stattdessen haben sie nur das Recht erworben, den jeweiligen Film eine bestimmte Zeit lang zu zeigen.

    Hier kommen fünf Filme, die entweder heute (2. Oktober) oder spätestens kommenden Mittwoch (6. Oktober) ihren letzten Tag im Abo von Amazon Prime Video haben (es kann sein, dass sie irgendwann wieder ins Abo aufgenommen werden, wir wissen aber noch nicht, ob und wann):

    Letzte Chance am heutigen Samstag: "Snitch" mit Dwayne Johnson und "Napola"

    Heute wissen wir längst, dass Dwayne Johnson ein sehr guter Schauspieler ist, 2013 vor dem Kinostart von „Snitch – Ein riskanter Deal“ war das aber noch nicht so klar. In diesem Action-Drama spielt Johnson einen Vater, der versucht, seinen Sohn vor einer (unfairen) Gefängnisstrafe zu bewahren. Der Ex-Wrestler lässt dabei eine Ohnmacht und Verzweiflung durchscheinen, die beeindruckend ist – und die seine Figur auch deutlich vom Typ des familienfreundlichen Helden unterscheidet, den Johnson heutzutage spielt.

    ›› "Snitch" im Abo von Amazon Prime*

    In „Napola – Elite für den Führer“ widmen sich Regisseur Dennis Gansel und sein Team den nationalsozialistischen Umerziehungsanstalten, in denen die künftige Führung für das tausendjährige Reich herangezüchtet werden sollte, das dann bereits 1945 (und damit trotzdem viel zu spät) unterging. Der 17-jährige Arbeitersohn Friedrich Weimer (Max Riemelt) wittert die Chance seines Lebens, als er an der Elite-Schule auf Burg Allenstein anfängt. Er freundet sich mit dem literarisch ambitionierten Sohn (Tom Schilling) des Gauleiters Heinrich Stein (Justus von Dohnanyi) an, doch beide merken bald, dass sie sich einer zynischen Ideologie verschrieben haben.

    ›› "Napola" im Abo von Amazon Prime*

    Nur noch bis Dienstag: "Blair Witch" und "Intrige"

    Der beklemmende Horror-Schocker „Blair Witch“ war ein Überraschungsfilm, wobei die größte Überraschung in der Werbekampagne vor Kinostart 2016 passierte: Das Sequel zu „Blair Witch Project“ wurde nämlich als „The Woods“ beworben und wer sich den Film auf der Festival-Premiere ansah, wusste nicht, dass er oder sie es hier mit einer Fortsetzung zum legendären Found-Footage-Film zu tun hatte – die echten Poster mit dem echten Titel wurden nämlich erst nach der Premieren-Vorführung ausgehängt.

    ›› "Blair Witch" bei Amazon Prime*

    Mit „Intrige“ kam 2020 Roman Polanskis bester Film seit „Der Pianist“ in die Kinos. Er ist eine Aufarbeitung der Dreyfus-Affäre aus dem späten 19. Jahrhundert. Louis Garrel spielt den jüdischen Artillerie-Hauptmann Alfred Dreyfus, der wegen Landesverrats verurteilt wird. Oberstleutnant Marie-Georges Picquart (Jean Dujardin aus „The Artist“) übernimmt die Leitung des französischen Auslandsnachrichtendienstes und stößt schnell auf Hinweise, die nahelegen, dass Dreyfus unschuldig ist. Andere mächtige Personen aber sind weniger an der Wahrheit interessiert…

    ›› "Intrige" bei Amazon Prime*

    Nur noch bis Mittwoch: "Conan, der Barbar"

    1982 erschien Arnold Schwarzenegger auf der Bildfläche, von der er sich bis heute nicht wieder verabschiedet hat. Mit seiner Rolle als muskelbepackter Held in der trashigen Groschenhefts-Verfilmung „Conan, der Barbar“ gelang ihm der Durchbruch als Action-Star…

    ›› "Conan - Der Barbar" bei Amazon Prime*

    ... und „Durchbruch“ darf hier durchaus doppeldeutig verstanden werden, so wie der Bodybuilder aus Österreich hier bereits austeilt. Schade nur, dass Amazon den Fantasy-Actioner ausschließlich in der deutschen Synchro zeigt. Der volle Schwarzenegger-Charme entfaltet sich nämlich nur, wenn man ihn mit schwerem Akzent Englisch reden hört.

    Wenn ihr wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, auf gar keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top