Mein Konto
    Erotik-Thriller-Highlight neu im Heimkino: Wir können das Remake mit Bond-Girl Ana de Armas & Ben Affleck kaum erwarten!
    29.01.2022 um 15:00
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Er findet Streaming zwar praktisch, eine echte Sammlung kann es für ihn aber nicht ersetzen: Was im eigenen Regal steht, ist sicher vor Internet-Blackouts, auslaufenden Lizenzverträgen und nachträglichen Schnitten.

    Der Erotikklassiker „Stille Wasser“ ist ein prickelnd-spannungsreiches Katz-und-Maus-Spiel zwischen zwei Leinwandlegenden. Nach langem Warten erhält er endlich seine deutsche HD-Premiere.

    Filmjuwelen

    Eine bekannte Romanvorlage einer prestigeträchtigen Schriftstellerin, die Leinwandlegenden Jean-Louis Trintignant und Isabelle Huppert und ein doppelbödiges, böshaftes Spiel mit Lust und Eifersucht: „Stille Wasser“ ist ein Klassiker im Genre des Erotik-Thrillers, den es in Deutschland bisher aber nie in angemessener Qualität zu sehen gab. Bis jetzt.

    Denn jetzt sorgt das Label Filmjuwelen für Abhilfe: Der abgründige Psychothriller über ein Ehepaar, das einander auf erotische Weise lockt, neckt und bedroht, erscheint am 28. Januar 2022 erstmals in Deutschland auf Blu-ray.

    » "Stille Wasser" bei Amazon*

    Neben der sehnlich erwarteten HD-Premiere kommt die Edition unter anderem noch inklusive zweier jeweils halbstündigen Featurettes und einem umfangreichen Booklet zum Film.

    Das ist "Stille Wasser"

    Das Ehepaar Vic (Jean-Louis Trintignant) und Melanie (Isabelle Huppert) führt auf der Insel Jersey ein eigenwilliges Dasein: Melanie verführt wie am laufenden Band junge Männer, und das ohne das leiseste Zeichen der Zurückhaltung. Denn Vic scheint still und leise großes Vergnügen aus den Affären seiner Frau zu ziehen. Doch eines Tages reißt Vics Geduldsfaden. Ein ebenso durchtriebenes wie gefährliches Psychospielchen zwischen den Verheirateten beginnt...

    Inszeniert wurde „Stille Wasser“ von der französischen Regielegende Michel Deville („Benjamin – Aus dem Tagebuch einer männlichen Jungfrau“), basierend auf dem Roman „Tiefe Wasser“ von der nicht minder legendären Thriller- und Krimiautorin Patricia Highsmith. Highsmith verfasste unter anderem auch die Romanvorlagen zum Hitchcock-Klassiker „Der Fremde im Zug“, dem sinnlich-bittersüßen Thrillerdrama „Der talentierte Mr. Ripley“ und dem lesbischen Liebesdrama „Carol“.

    » "Tiefe Wasser" bei Amazon*

    Die seit Jahrzehnten von der Kritik gefeierte „Stille Wasser“-Hauptdarstellerin Isabelle Huppert erlebte kürzlich mit dem satirischen Vergewaltigungsthriller „Elle“ ein neues Karrierehoch. Auch Jean-Louis Trintignant ist ein großer Name im französischen Kino, vor allem aufgrund seiner vielen denkwürdigen Performances während der „Nouvelle vague“, einer Welle innovativer französischer Filme. 2012 sorgte er einmal mehr für Furore – und zwar im Mittelpunkt des zermürbenden Michael-Haneke-Dramas „Liebe“.

    Das Remake, das auf sich warten lässt

    Auch das kommende Remake von „Stille Wasser“ setzt auf große Namen: Regie bei der „Tiefe Wasser“-Neuauflage führte Erotik-Spezialist Adrian Lyne, der unter anderem „9½ Wochen“ und „Eine verhängnisvolle Affäre“ inszenierte. „Euphoria“-Schöpfer Sam Levinson wirkte am Drehbuch mit, in die Hauptrollen schlüpfen Ben Affleck und Ana de Armas, die vorübergehend auch im realen Leben ein Paar waren.

    Als Film von 20th Century Studios hätte „Tiefe Wasser“ eigentlich von Disney ins Kino gebracht werden sollen, der Konzern entschied sich allerdings dagegen. Während der Erotik-Psychothriller in den USA bei Hulu veröffentlicht wird, hat Disney ihn international an Amazon Prime Video verkauft. Selbstredend wurden mit diesem Schritt Spekulationen entfacht, dass „Tiefe Wasser“ dem Mäusekonzern schlicht zu sexy sei, um ihn alternativ beispielsweise einfach auf der hauseigenen Streamingplattform Disney+ zu veröffentlichen.

    Andere Theorien besagen dagegen, dass man ihn aus qualitativen Gründen abgetreten hat (ähnlich wie den an Netflix verkauften Thriller „The Woman in the Window“), wieder andere Spekulationen lassen verlauten, dass sich Disney so um die brenzlige Pressearbeit drückt, die durch das getrennte Promipaar hätte anstehen können. So oder so, wir sind schon jetzt gespannt, ob die Neuauflage mit der legendären Erstverfilmung mithalten kann. Einen Starttermin gibt es noch nicht.

    Zu sexy für Disney+? Erotik-Thriller mit "Bond"-Star Ana de Armas und Ben Affleck soll bei Amazon Prime landen

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top