Mein Konto
    Neu auf Netflix: In diesem Thriller steht Emilia Clarke im Mittelpunkt eines der größten Mord-Skandale der 1980er-Jahre
    21.03.2022 um 11:30
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Pascal liebt das Kino von „Vertigo“ bis „Daniel, der Zauberer“. Allergisch reagiert er allerdings auf Jump Scares, Popcornraschler und den Irrglauben, „Joker“ wäre gelungen.

    Der auf wahren Begebenheiten basierende Thriller „Above Suspicion“ steht nun im Abo von Netflix zur Verfügung. Darin wird „Game of Thrones“-Star Emilia Clarke zum Dreh- und Angelpunkt eines der größten Mordskandale in den 1980er-Jahren.

    Universum

    Nach dem Finale von „Game Of Thrones“ hat sich Emilia Clarke immer wieder darum bemüht, ihr schauspielerisches Reportoire zu erweitern. So auch im Thriller „Above Suspicion“, der nun via Netflix gestreamt werden kann. Der Film, der auf das Buch „Above Suspicion: An Undercover FBI Agent, an Illicit Affair, and a Murder of Passion“ von Joe Sharkey zurückgeht, behandelt den Mord an Susan Smith durch den FBI-Agenten Mark Putnam.

    Der Fall zählt in den Vereinigten Staaten zu den größten Skandalen der 1980er-Jahre, weil es sich hier um den ersten bestätigten Mord handelt, der von einem FBI-Agenten begangen wurde. Auch wenn der Film von Philipp Noyce („Die Stunde der Patrioten“, „Salt“) schnell in der Versenkung verschwunden ist, erweist sich der Vorfall doch als spannend und interessant genug, um einen Blick in „Above Suspicion“ zu riskieren.

    Darum geht es in "Above Suspicion"

    Mark Putnam (Jack Huston aus „Boardwalk Empire“) ist ein frisch verheirateter FBI-Agent, der in die Appalachen von Kentucky versetzt wird. In der abgeschiedenen Kleinstadt träumt die alleinerziehende, drogenabhängige Mutter Susan Smith (Emilia Clarke) davon, endlich zu flüchten, doch ihr brutaler Ehemann (Johnny Knoxville) holt sie immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

    Als Susan den gutaussehenden FBI-Agenten trifft, rekrutiert dieser sie zu Informantin und bietet ihr sogar schon bald einen Ausweg aus der Tristesse ihres Lebens an. Schnell kommen sich die beiden viel näher als geplant und verstricken sich in eine unerlaubte Affäre, von der niemand etwas erfahren darf. Doch der Startschuss für eine Katastrophe ist damit bereits gefallen und am Ende der Affäre wird Mark Putnam zum Mörder...

    Außerdem neu auf Netflix

    Uncle Drew: Dax (Lil Rel Howery) vergeigte vor vielen Jahren den entscheidenden Wurf in seiner Basketballkarriere und hat sich seitdem auf den Trainerposten konzentriert. Sein größter Konkurrent ist Mookie (Nick Kroll), der Mann, der damals Dax' Wurf blockte. Dax hat seine ganzen Ersparnisse auf den Kopf gehauen, um ein gutes Basketballteam zusammenzustellen, doch als ausgerechnet Mookie dessen Starspieler Casper (Aaron Gordon) stiehlt, steht Dax schnell ohne Team da. Als er durch einen Zufall die NBA-Legende Uncle Drew (Kyrie Irving) trifft, stellt er mit diesem sein grandioses altes Team wieder zusammen und nimmt es erneut mit Mookie auf...

    In guten Händen: Melisa (Asli Enver) ist eine alleinerziehende Mutter, die ihren Sohn Can (Mert Ege Ak) großzieht. Als sie erfährt, dass sie krank ist, nimmt ihr Leben schlagartig eine völlig andere Wendung. Während sie sich mit der Zukunft ihres erst sechsjährigen Sohnes auseinandersetzt, trifft sie auf einen charmanten Junggesellen...

    Brightburn: Son Of Darkness: Tori (Elizabeth Banks) und ihr Mann Kyle (David Denman) sehnen sich schon lange nach einem Kind, doch ihr großer Wunsch ging bisher nicht in Erfüllung. Als in der Nähe ihrer Farm aber eine Art Komet einschlägt, scheint es so, als habe das Schicksal ihre Gebete erhört. Denn sie finden ein menschlich aussehendes Baby vor, welches das Paar umgehend zu sich nimmt und aufzieht, als sei es ihr eigenes Kind. Zwölf Jahre später müssen Tori und Kyle jedoch feststellen, dass ihr Adoptivsohn Brandon (Jackson A. Dunn) anders ist als seine Altersgenossen – und ziemlich böse Absichten mit sich bringt...

    Diese Woche neu auf Netflix: Endlich mehr "Bridgerton", die Wahrheit über die weibliche Sexualität & mehr
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top