Mein Konto
    Blutige Wikinger-Action ungeschnitten fürs Heimkino: Eine der beliebtesten Serien der letzten Jahre endlich als FSK-18-Blu-ray
    02.04.2022 um 10:00
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Er findet Streaming zwar praktisch, eine echte Sammlung kann es für ihn aber nicht ersetzen: Was im eigenen Regal steht, ist sicher vor Internet-Blackouts, auslaufenden Lizenzverträgen und nachträglichen Schnitten.

    Wohl niemand hat 2013 geahnt, dass ein brutales Wikinger-Abenteuer so eine globale Fanbase generieren kann wie „Vikings“. Kurz nach Start der Netflix-Sequelserie „Vikings: Valhalla“ erscheint nun die gesamte Originalserie als stattliches Komplettset.

    Warner Bros.

    Viel Gewalt – gerne auch mal dramatisch und blutig. Eine Prise nackte Haut und viel Sex – mal sinnlich, mal ganz und gar nicht sinnlich. Und dazu noch jede Menge Abenteuer-Action, aufwändige Wikingerkostüme und prachtvolle Landschaften und Sets, die hin und wieder ordentlich verwüstet werden: Das ist „Vikings“! Dass die Serie ursprüngloch für den kanadischen Doku- und Wissenssender History entwickelt wurde, erinnert im Rest der Welt kaum noch jemand – denn erst mit ihrer Streaming-Auswertung entwickelte sich „Vikings“ zu einem globalen Phänomen.

    Für einen solchen Hype wie bei „Game Of Thrones“ hat es nicht ganz gereicht, dennoch ist es erstaunlich, dass es die Serie bei solchen Startvoraussetzungen auf sechs Staffeln mit insgesamt 89 Episoden gebracht hat. Bald muss sich die eingeschworene „Vikings“-Fangemeinde nicht mehr mit den ganzen Staffel-Boxen oder der Frage, wo gerade welche Folgen gestreamt werden können, herumschlagen. Denn ab dem 14. April 2022 gibt es die gesamte Serie im Komplettset auf DVD und Blu-ray – und zwar uncut!

    » "Vikings" Die komplette Serie bei Amazon*

    Die meisten Staffeln „Vikings“ haben eine FSK-Freigabe ab 16 Jahren, doch das Serien-Komplettset hat eine Altersfreigabe ab 18 Jahren, weil eine einzelne Episode aus Staffel vier uncut nur mit dem roten FSK-Siegel durchgewunken wurde.

    Das ist "Vikings"

    Skandinavien zu Beginn des frühen Mittelalters: Farmer Ragnar (Travis Fimmel) sehnt sich danach, das Meer zu befahren und neue Zivilisationen nicht nur zu erkunden, sondern auch auszurauben. Doch so sehr es Ragnar nach Westen zieht, der störrische Stammesanführer Jarl Haraldson (Gabriel Byrne) will sich lieber auf die ihm vertrauten Gebiete im Osten konzentrieren. Also macht sich Ragnar dran, sein Ziel mit Hilfe des Schiffbauer Floki (Gustaf Skarsgård), seinem Bruder Rollo (Clive Standen) und seiner Frau Lagertha (Katheryn Winnick) heimlich zu erreichen. Einen brutalen Feldzug gen England später wird klar: Ragnar und Co. haben damit ein neues Kapitel in der Geschichte der Wikinger aufgeschlagen. Ein Kapitel voller Ruhm und Ehre, aber auch voller Verrat und Blutvergießen...

    „Vikings“ begann mit vergleichsweise kleinen Mitteln, doch mit dem wachsenden Erfolg und der steigenden internationalen Beachtung legten die Serienverantwortlichen in Sachen Schauwert konsequent nach. Schritt für Schritt wuchs das Format zu einem aufwändigen TV-Epos heran, das auf all diejenigen abzielt, die Bock auf mehr eine Serie wie „Game Of Thrones“, aber ohne die Fantasy-Element haben. Als Vorlage diente die Saga über Ragnar Lodbroks Wikingerstamm, die historisch umstritten, dessen ungeachtet im skandinavischen Raum aber äußerst bekannt und einflussreich ist.

    Serienmacher Michael Hirst beendete „Vikings“ übrigens auf eigenen Wunsch mit Staffel sechs, die als großes, geplantes Finale alle relevanten Handlungsfäden abschließt. Aufgrund der großen Popularität der Serie ist nach dem „Vikings“-Ende aber noch lange nicht Schluss: Seit Februar läuft auf Netflix die Serie „Vikings: Valhalla“, die etwa 100 Jahre später spielt und sich auf interne Machtspiele unter Wikingern konzentriert.

    Der "Vikings"-Ableger: Ein neuer Serien-Hit mit ganz viel Blut und ein wenig Sex

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top