Mein Konto
    Der Dark Knight ist tot! Neue DC-Serie zeigt uns ein Gotham, das noch gefährlicher als in "The Batman" ist
    13.05.2022 um 18:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    Aktuell sorgt das in Kürze erscheinende Videospiel „Gotham Knights“ für Schlagzeilen. Doch es bleibt mit diesem Titel nicht alleine. Denn es kommt auch eine Serie mit derselben Prämisse, wie nun final bestätigt wurde.

    Warner Bros.

    Nachdem US-TV-Sender The CW mit „Batwoman“, „Legends Of Tomorrow“ und „Naomi“ gerade gleich drei DC-Comic-Serien auf einmal beendet hat, braucht es Nachschub. Und so wurde nun bestätigt, dass „Gotham Knights“ eine komplette Serienstaffel bekommt. Verantwortlich dafür sind Chad FiveashJames Stoteraux und Natalie Abrams, die auch bereits an „Batwoman“ arbeiteten.

    "Gotham Knights" spielt nach (!) dem Tod von Batman

    „Gotham Knights“ hat dabei eine ungewöhnliche Prämisse: Der Dark Knight ist tot! Batman wurde ermordet. Doch wer steckt dahinter? Batmans rebellischer Adoptivsohn Turner Hayes (Oscar Morgan) schließt sich bald notgedrungen mit den Kids der Erzfeinde seines Papas zusammen. Denn irgendjemand will ihnen den Mord an Batman anhängen und so müssen die Teenager darum kämpfen, ihren Namen reinzuwaschen und die wahren Verantwortlichen zur Strecke zu bringen.

    War Gotham schon im Kinofilm „The Batman“ ein unwirtlicher Platz, soll die düstere Metropole in „Gotham Knights“ noch gefährlich sein. Es sei „das gefährlichste Gotham überhaupt“. Denn schließlich gibt es keinen maskierten Rächer mehr, der noch für ein bisschen Recht und Ordnung sorgt. Diese Aufgabe kommt so den titelgebenden „Gotham Knights“ zu, wie sich Turner und seine Mitstreiter*innen bald nennen.

    "Gotham Knights": Serie vs. Videospiel

    Während die Serie in der im Herbst beginnenden kommenden Saison 2022 / 2023 Premiere feiern soll, erscheint ebenfalls im Herbst auch ein „Gotham Knights“-Videospiel, welches mit großer Vorfreude erwartet wird. Beide Projekte haben zwar die Comicvorlage und so auch den Titel gemeinsam, spielen auch beide nach dem Tod von Bruce Wayne alias Batman und in einem Gotham, wo die Kriminalität dadurch noch einmal einen Höchststand erreicht hat, haben aber sonst nichts miteinander zu tun.

    » "Gotham Knights" bei Amazon*

    Im Videospiel „Gotham Knights“ finden sich so - entsprechend der Comic-Vorlage - verschiedene Schützlinge des Dunklen Ritters wie „Nightwing“ Dick Grayson, „Batgirl“ Barbara Gordon, „Robin“ Tim Drake und „Red Hood“ Jason Todd zusammen, um das Werk ihres Mentors fortzusetzen. Auf unserer Schwesternseite GameStar hat der Kollege und Batman-Experte Dimitry Halley gerade in einem Artikel ausgeführt, woran es aktuell beim Spiel noch hakt und was die Verantwortlichen bis zum Release noch verbessern müssen.

    Dass die neue Serie auf ganz andere Figuren setzen wird und sich so vom Comic löst, um eine eigene Geschichte zu erzählen, hat sicher auch damit zu tun, dass Warner bereits eine Serie um Figuren wie Dick Grayson und Jason Todd hat: „Titans“ geht demnächst bereits in die vierte Staffel.

    In "Titans" auf Netflix bemerkt? Auf all diese DC-Bösewichte wird in Staffel 3 angespielt

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top