Mein Konto
    Nach über 3 Jahren: Sci-Fi-Kult soll auf Netflix endlich weitergehen – und noch größer und epischer werden
    16.05.2022 um 15:15
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Schaut Serien am liebsten bei Streaming-Diensten wie Netflix, Disney+ oder Prime Video - zuletzt u. a. "Winning Time", "Lincoln Lawyer" und "Better Call Saul".

    „Black Mirror“ ist DIE gefeierte Sci-Fi-Anthologie-Serie der vergangenen Jahre. Charlie Brookers Geschichten über die Auswirkungen von Technologie auf die Menschheit sollen nun doch auf Netflix weitergehen. Es ist eine 6. Staffel in Arbeit...

    Netflix

    2019 kam die fünfte Staffel von „Black Mirror“ zu Netflix – und bot gerade einmal drei Episoden. Seitdem gaben viele Fans die Hoffnung auf, dass es noch jemals weitere Geschichten geben wird. Einige Äußerungen von Serienmacher Charlie Brooker deuteten so auch an, dass die Serie vorbei sein könnte. So verriet er, dass er nicht wisse, ob angesichts der Weltlage seine doch recht oft düstere Serie noch angebracht sei. Dazu gab es Rechteprobleme, die eine Fortsetzung der Serie erst mal auch gar nicht möglich machten. Drei Jahre nach der Veröffentlichung der bis dato letzten Episode auf Netflix können Fans nun aber aufatmen.

    Wie Variety berichtet, ist eine neue „Black Mirror“-Staffel in Arbeit. Aktuell laufe sogar bereits der Casting-Prozess, über den das Branchenmagazin womöglich Wind von der Sache bekommen hat. Denn sobald die Agenturen wegen ihrer Schauspielerinnen und Schauspieler angefragt werden, lassen sich solche Projekte selten weiter geheim halten.

    Variety hat dabei noch erfahren, dass die neue Staffel „noch kinoreifer im Umfang“ sein soll. Die einzelnen Episoden der Anthologie-Serie werden also wohl noch epischer und größer, noch mehr wie Filme. Schon mit dem Einstieg von Netflix zur dritten Staffel ging es immer mehr in diese Richtung. Die fünfte Staffel bekam am Ende zwar nur drei Episoden, es waren aber quasi drei Filme.

    Dank Netflix: Noch mehr Möglichkeiten

    Wir dürfen so sicher nicht nur hochkarätige Stars in den einzelnen Geschichten erwarten (das hat bei „Black Mirror“ schließlich längst Tradition), sondern sicher auch noch einmal mehr Schauwerte und damit noch mehr Möglichkeiten bei der Erzählung von einzelnen und sehr verschiedenen Sci-Fi-Geschichten.

    Möglich macht dies auch Netflix. Nachdem sich „Black Mirror“-Macher Brooker und seine Kreativpartnerin Annabel Jones Anfang 2020 von ihrer alten Firma Endemol trennten, ließen sie die Rechte an ihrem größten Hit notgedrungen dort zurück. Brooker konnte also keine „Black Mirror“-Inhalte mehr machen. Ihre eigene neue Firma Broke And Bones schloss zwar schnell einen Deal mit Netflix – aus dem bisher aber erstaunlich wenig entstand. Nun hat Netflix wohl noch einmal Geld in die Hand genommen, um die „Black Mirror“-Rechte zu holen und so dem Erfinder der Marke, die Möglichkeit zu einer Fortsetzung zu geben.

    Wir rechnen damit, dass es 2023 erste Ergebnisse, also eine sechste Staffel von „Black Mirror“, auf Netflix zu sehen gibt.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top