Mein Konto
    Heute im TV: In diesem Horrorfilm wird eine Gruppe junger Frauen vom absoluten Bösen heimgesucht – ungekürzt!
    25.05.2022 um 09:30
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Ob "Rosemaries Baby", "Halloween", "Cannibal Holocaust" oder "Scream": Pascal liebt das Horrorkino in seiner ganzen verstörenden Schönheit.

    In „The Devil's Hand“ scheint sich eine düstere Prophezeiung bewahrheiten, die sechs junge Frauen in die Fänge des Teufels geraten lässt. Der Horrorfilm mit „Dexter“-Star Jennifer Carpenter läuft am 25. Mai 2022 ungekürzt im Fernsehen.

    Tiberius Film

    Nachdem der Okkult-Horror in den 1970er-Jahren durch „Das Omen“ und „Der Exorzist“ im anspruchsvollen Mainstreamkino salonfähig gemacht wurde, feierte das Subgenre in den 1990er-Jahren durch „Die neun Pforten“, „End Of Days“ mit Arnold Schwarzenegger, „Im Auftrag des Teufels“ und „Stigmata“ ein beachtliches Comeback.

    Daraufhin allerdings wurden die mystischen Themen rund um den Teufel, dunkle Prophezeiungen und unerklärliche Besessenheit durch unzählige (und zumeist unanschaubare) Exorzismus-Reißer wie „The Devil Inside“ und „Der Exorzismus der Tracy Crowell“ jedweder verstörenden Strahlkraft beraubt.

    The Devil's Hand“ von Christian E. Christiansen bemüht sich hingegen darum, einen weitaus klassischeren Weg zu gehen und setzt auf Atmosphäre, die lange Zeit sogar an den Stil von M. Night Shyamalans „The Village“ erinnert. Der Horrorfilm aus dem Jahre 2014 läuft heute, am 25. Mai 2022, um 22 Uhr auf Tele 5 – vollkommen ungekürzt. Falls ihr die TV-Ausstrahlung heute nicht schafft, könnt ihr euch die Blu-ray oder DVD auch für einen schmalen Taler via Amazon ordern:

    ›› "The Devil's Hand" auf Blu-ray und DVD bei Amazon*

    Darum geht’s in "The Devil's Hand"

    In der streng gläubigen Kleinstadt New Bethlehem gibt es eine alte Prophezeiung: Sechs Mädchen wurden am sechsten Tag des sechsten Monats geboren – und Mary (Alycia Debnam-Carey) ist eine von ihnen. Sobald die Jugendlichen ihr 18. Lebensjahr erreichen und damit endgültig zur Frau werden, wird in eine von ihnen der Teufel fahren. Die anderen hingegen müssen sterben. Selbst der örtliche Pfarrer (Colm Meaney) glaubt an diese Geschichte und bereitet damit Angst und Schrecken.

    Als der Tag näherrückt, verschwindet tatsächlich ein Mädchen nach dem anderen. Die Verbliebenen rotten sich trotz des gegenseitigen Misstrauens zusammen, um der drohenden Gefahr gemeinsam zu begegnen. Versucht tatsächlich der Antichrist höchstpersönlich Besitz von ihnen zu ergreifen oder haben doch irdische Mächte ihre Finger bei den mysteriösen Vorkommnissen im Spiel?

    Viele bekannte Gesichter aus der zweiten Reihe

    Ihr solltet von „The Devil's Hand“ nun natürlich kein schauriges Highlight der Marke „The VVitch“ erwarten, stattdessen macht die IMDb-Durchschnittwertung relativ deutlich, was den geneigten Horror-Fan hier erwartet: Mit 4,9 von 10 möglichen Sternen (bei 3911 Bewertungen) ist „The Devil's Hand“ irgendwo im Mittelfeld des Genres angesiedelt.

    Für etwas Abendunterhaltung reicht das aber manchmal voll aus und mit einer Laufzeit von nicht einmal 90 Minuten könnte der Film immerhin die Kurzweiligkeit auf seiner Seite haben.

    Unglaublich, aber wahr? In diesen Filmen sollen echte (!) Leichen zu sehen sein

    Der Cast, den Christian E. Christiansen hier zusammengetrommelt hat, kann sich immerhin sehen lassen. Neben Jennifer Carpenter (vor allem bekannt als vulgäre Schwester aus „Dexter“), Rufus Sewell („Ritter aus Leidenschaft“), Colm Meaney („Con Air“) und Alycia Debnam-Carey („Fear The Walking Dead“) sind auch Adelaide Kane („The Purge - Die Säuberung“), Thomas McDonell („Forbidden Kingdom“), Jane McNeill („The Walking Dead“) und Katie Garfield („The Vampire Diaries“) mit von der Partie.

    Falls ihr aber lieber ein echtes Horror-Glanzstück sehen wollt, solltet ihr euch „X“ von Ti West zu Gemüte führen. Der blutige Slasher, der „Texas Chainsaw Massacre“ und Porno miteinander verbindet, läuft momentan in den deutschen Kinos. Allerdings könnt ihr euch den Film auch schon fürs Heimkino besorgen – und zwar in zwei richtig schicken Mediabook-Editionen. Mehr dazu erfahrt ihr hier:

    Ein Muss für Horror-Fans: "X" schon jetzt ungekürzt fürs Heimkino sichern

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top