Mein Konto
    Heimkino-Highlight: Brachialer Sci-Fi-Action-Kracher mit Tom Cruise erhält endlich (!) sein längst überfälliges Upgrade
    03.06.2022 um 10:53
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Ob Sammlereditionen aus aller Welt, aktuelle Schnäppchen oder Uncut-Horror – er weiß ganz genau, wie man an die großen Must-Haves kommt.

    Er ist einer der wohl spektakulärsten und kurzweiligsten Science-Fiction-Actioner der vergangenen Jahre, der nach jahrelangem Warten endlich seine 4K-Premiere feiert: „Edge Of Tomorrow“ erscheint unter anderem neu als Limited Edition im Steelbook.

    Warner Bros. France

    Edge Of Tomorrow“ zählt nicht nur zu den kurzweiligsten Alien-Invasion-Blockbustern überhaupt, sondern auch zu den beliebtesten Actionfilmen von Superstar Tom Cruise. Während viele allerdings nach wie vor vergeblich auf eine Fortsetzung warten – die zwar immer wieder mal Thema ist, an die nach all den Jahren aber nicht einmal mehr Hauptdarstellerin Emily Blunt glaubt – gibt es für Fans des Zeitschleifen-Krachers jetzt aber immerhin gute Nachrichten zum ersten Teil. Denn der bekommt nun endlich die Neuauflage, die er verdient – und auf die viele Filmfans seit Jahren warten.

    „Edge Of Tomorrow“ erscheint am 21. Juli 2022 endlich zum ersten Mal in 4K. Warner veröffentlicht den Film von Regisseur Doug Liman („Die Bourne Identität“, „Barry Seal“) also erstmalig auf Ultra-HD-Blu-ray – und zwar in gleich zwei Varianten: Neben der handelsüblichen Version wird es die 4K-Premiere so auch als streng limitierte Sammleredition im Steelbook geben. Beide Versionen könnt ihr ab sofort vorbestellen:

    » "Edge Of Tomorrow" 4K bei Amazon*
    » "Edge Of Tomorrow" 4K Steelbook bei Amazon*

    Beide Editionen enthalten den Film darüber hinaus auch auf Blu-ray. Eine Anschaffung lohnt sich aber natürlich vor allem für diejenigen, die „Edge Of Tomorrow“ endlich in neuem 4K-Glanz erstrahlen sehen wollen – sowie im Falle des Steelbooks natürlich auch für aller Sammler der populären, meist limitierten Blechbüchsen.

    "Edge Of Tomorrow": Und täglich grüßt der Alien-Krieg

    Nach „… und täglich grüßt das Murmeltier“-Art stürzt sich Tom Cruise als Major Bill Cage jeden Tag aufs neue in den Krieg gegen außerirdische Invasoren – und stirbt. Doch er bleibt immer nur so lange tot, bis er am selben Morgen wieder aufwacht und der ganze Spaß von vorne losgeht. Und fortan gilt es für ihn, nicht einfach nur den Aliens den Garaus zu machen, sondern vor allem diese verdammte Zeitschleife zu durchbrechen, um in sein normales Leben zurückzukehren.

    Unterstützung bekommt er dabei von Rita Vrataski (Emily Blunt), die als Einzige zu verstehen scheint, was mit Cage vor sich geht. Gemeinsam beginnen sie schließlich, an einem Plan zu tüfteln, mit dem der in der Zeit feststeckende Soldat den Fluch beenden und im Idealfall auch gleich die Welt retten kann…

    „Edge Of Tomorrow“ brachte mit dem Zeitschleifen-Konzept 2016 frischen Wind in das doch ein wenig eingestaubte Alien-Invasion-Kino und zählte für viele zu den besten Blockbustern des Jahres. Neben dem erzählerischen Ansatz punktet der Film mit einer Story, die zwar nicht super-komplex und eher geradlinig, aber dennoch spannend ist, mit brachialen Actionsequenzen, einem unfassbar finsteren und originellen Alien-Design sowie natürlich mit Superstar Tom Cruise. Der gibt zur Abwechslung mal nicht von Beginn an den ultimativen Helden, den eh nichts und niemand aufhalten kann, und sorgt mit einigen selbstironischen Momenten vor allem in der ersten Hälfte des Films für einige herrlich witzige Momente.

    In der FILMSTARTS-Kritik zu „Edge Of Tomorrow“ vergab Autor Björn dafür übrigens starke 4 von 5 möglichen Sternen – genauso viel, wie er gerade erst auch für die gefeierte Fortsetzung „Top Gun: Maverick“ lockermachte.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Top Gun: Maverick"

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top