Mein Konto
    Ein gefundenes Fressen: So soll sich "Deadpool 3" über "Morbius" und das MCU lustig machen
    23.06.2022 um 21:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Das ist wirklich leichte Beute für Deadpool: Im kommenden „Deadpool 3“ soll es auch Witze über den Marvel-Flop „Morbius“ geben. Und sowieso versprachen die Drehbuchautoren, dass das Aufeinandertreffen von Mutant und MCU ein großer Spaß wird.

    2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen. / Sony Pictures

    Mit „Morbius“ startete im März 2022 nach vielen Verschiebungen der dritte Film von Sonys eigenem Superhelden-Universum, das ansonsten bislang noch aus „Venom“ und „Venom 2“ besteht. Bei Fans und Fachpresse sowie an den Kinokassen fiel „Morbius“ komplett durch, doch immerhin hatten die Spaßvögel in den sozialen Netzwerken ihren Spaß und produzierten fleißig „Morbius“-Memes. Das ist doch eine Steilvorlage, die Deadpool eigentlich nicht liegen lassen darf, oder?

    Tatsächlich haben die „Deadpool 3“-Autoren Rhett Reese und Paul Wernick (die auch die beiden Vorgängerfilme geschrieben haben) allerdings laut eigener Aussage „Morbius“ überhaupt nicht gesehen und waren sich auch der vielen Memes nicht bewusst. Das verrieten sie in einem Interview mit Post Cred Pod. Nun hätten sie das Thema aber auf dem Schirm und müssten notgedrungen einen „Morbius“-Witz einbauen, versprachen Reese und Wernick außerdem.

    Deadpool und das MCU? Passt wie die Faust aufs Auge

    Etwas konkreter wurden sie bei ihren Andeutungen dazu, wie genau sich Deadpool und „Deadpool 3“ ins Marvel Cinematic Universe (MCU) einfügen sollen. Bereits seit längerem ist ja bekannt, dass die Figur nach der Übernahme von Studio Fox durch Disney ins Avengers-Universum überwechseln soll. Und auch das sehen die „Deadpool 3“-Autoren als gefundenen Fressen:

    „Es ist eine wunderbare Gelegenheit für Fish-Out-Of-Water-Comedy“, so Reese in dem Interview. Damit bezeichnet man die Art von Humor, die entsteht, wenn eine Figur in ein ihr unbekanntes Umfeld kommt – im MCU etwa bereits zu sehen im ersten „Thor“ oder in „Aquaman“ bei der Konkurrenz von DC.

    „Mit Deadpool steht ein Wahnsinniger im Zentrum des Films, während solche Figuren normalerweise nur Nebenfiguren sind. Bei uns ist es aber umgekehrt. Und so einen Wahnsinnigen in eine geistig gesunde Welt zu werfen, das passt einfach perfekt. Das wird sehr lustig“.

    Erster Vorgeschmack auf Deadpool im MCU

    Tatsächlich gab es sogar schon so etwas wie einen ersten Vorgeschmack darauf, wie es aussehen könnte, wenn Deadpool irgendwann in naher Zukunft auf die etablierten Figuren aus dem MCU treffen wird.

    Denn Disney hat ein Video veröffentlicht, in dem Ryan Reynolds als Deadpool und der aus „Thor 3“, „Avengers 3“ und „Avengers 4“ bekannte Korg (Taika Waititi) gemeinsam den Trailer zu Reynolds' Film „Free Guy“ schauen und im Stil eines typischen YouTube-Reaction-Videos kommentieren:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top