Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Monk
    User-Kritiken
    Pressekritiken
    Durchschnitts-Wertung
    3,7
    619 Wertungen - 120 Kritiken
    Verteilung von 120 Kritiken per note
    3 Kritiken
    2 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Monk ?
    Bodystyle
    Bodystyle

    User folgen 2 Follower Lies die 38 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 16. Oktober 2014
    ich liebe Monk :-) schau mir alle 2 Jahre immer mal wieder alle Staffeln an. Entweder man liebt oder hasst ihn, ich tue ersteres!
    LuciusSeverus
    LuciusSeverus

    User folgen 3 Follower Lies die 26 Kritiken

    Serienkritik
    4,5
    Veröffentlicht am 7. Januar 2014
    Herrlich, mit mit seiner neuen Assistentin Natalie unschlagbar.
    Steffi0710
    Steffi0710

    User folgen 1 Follower Lies die 3 Kritiken

    Serienkritik
    4,0
    Veröffentlicht am 18. Juni 2015
    Er ist so herrlich schrullig, es macht einfach Spaß wie er trotz seiner (nicht zu wenigen) Macken die Fälle löst. Einfach eine unterhaltsame Serie ;)
    Joe Heck
    Joe Heck

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    Serienkritik
    3,5
    Veröffentlicht am 12. Januar 2019
    Monk ist ein perfekter Mix: Es gibt einen schrulligen, überschlauen Detektiv der vor so ziemlich allem Angst hat vor dem man Angst haben kann spoiler: (inklusive Milch)
    , eine gequälte Assistentin, die sich um die den Detektiv quälenden Neurosen kümmert, und ein immer ratloses Polizist-mit-Sidekick-Duo dass bei den (zwar unrealistischen, aber amüsanten) schweren Fällen dringent Hilfe braucht. Das Format lebt dabei vor allem von den Situationskomischen Momenten, für die episodenhaft bei neuen Umgebungen neue Monk-Neurosen herausgekehrt werden, und das daraus entstehende ist einfach nur unglaublich witzig, erreicht aber oftmals auch eine tiefgründige Tragik. spoiler: Wenn Monk wie in S2e13 (Mr. Monk und die entführte Großmutter) zwar durch ewiges lernen sämtliche Antworten des Test zur Wiedereinführung in den aktiven Polizeidienst im Schlaf kennt, und diesen in mündlicher Prüfung durch Sharona sogar einfach empfunden hatte, aber im schriftlichen Test daran hängen bleibt bei Frage 1 das Kreuz in die exakte Mitte des Kästchens zu setzen, weiß man zunächst nicht ob man lachen oder weinen soll.
    Überragende schauspielerische Qualitäten findet man bei Monk nicht, jedoch ist es trotzdem beachtlich dass man Tony Shalboub stets seine Ängste abkauft. Die restlichen Schauspieler machen ihre Sache solide, einzig Ted Levine sticht als genervter Captain Leland Stottlemeyer hervor. Von Kameraführung und Regie her hält sich Monk leicht an die Machart von Sitcoms wie Scrubs oder how I met your mother, was der Serie aber wenig abtut. Das Serienende hätte ein bisschen mehr Konsequenz einfordern können, spoiler: immerhin wurde mit etlichen vorangehenden Folgen an der Rekonstruktion des Todes von Monks Frau Trudy gearbeitet
    , doch trotzdem bringt es einen guten Abschluss. Zwei weitere herausragende Folgen sind die Gastauftritte von John Turturro als Monks Bruder Ambrose, die eindeutig die Höhepunkte ihrer jeweiligen Staffeln sind. Monk ist letztendlich überaus gute Krimi-Unterhaltung in Sitcom-Machart, die man sich eigentlich immer und überall ansehen kann ohne dass sie langweilig wird. Was kann man mehr verlangen?
    SANY  3000
    SANY 3000

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 2. November 2019
    Monk ist eine geniale Krimiserie rund um den gleichnamigen Privatdetektiv. Die Geschichte von Monk ist dabei eine grundsätzlich nachvollziehbare, denn Adrian war früher Kriminalberater beim Morddezernat des San Francisco Police Department. Doch nachdem seine Ehefrau Trudy bei einem Anschlag verstarb, verstärkten sich Monks bereits schon vorhandenen zahlreichen Macken, denn er erlitt ein Trauma und seine Probleme verfestigten sich daher zu einer psychischen Störung. Seitdem ist er vor allem durch seine Zwangsstörungen und Phobien auf Hilfe angewiesen und hat daher eine persönliche Assistentin bekommen. Auch vom Polizeidienst wurde er deshalb entlassen und wird dann später eben als privater Ermittler für besonders schwere Fälle angesetzt. Und genau hier setzt nun auch die Serie an. Und was die Folgen von Beginn bishin zum Staffelfinale vor allem gekonnt miteinander verbindet ist Adrian's aufopfernde Suche nach dem verantwortlichen Mörder seiner Frau. Neben dieser Rahmenhandlung sind es aber vor allem immer die teilweise schwierigen Fälle dazwischen, die in jeder einzelnen Folge auftauchen und die Serie so mitreißend werden lassen. Denn in so gut wie jeder Folge ist man durch die gekonnte Erzählweise, die sich voll und ganz auf den außergewöhnlichen Hauptprotagonisten konzentriert, fasziniert und zum miträtseln animiert. Was vielleicht auch der Grund des großen Erfolgs dieser bereits seit 10 Jahren eingestellten Serie ist. Aber auch der Humor kommt eben durch Monks zahlreichen Macken immer wieder zum tragen. Das Besondere daran ist allerdings dass man es schafft sich nie über die Figur lustig zu machen, sondern auch immer wieder zeigt wie ein solcher Verlust, den ein solcher Mensch durchlebte auch teilweise Narben in der Psyche hinterlassen kann. Und so zeigt die Serie vor allem auch einen gebrochenen Mann, den wir Fans aber alle spätestens nach der ersten Folge in unser Herz geschlossen haben, da sämtliche seiner Defizite menschlicher Natur sind und wohl bis zu einem gewissen Maß in jedem von uns stecken. Und die Art und Weise wie er seine Fälle immer wieder mit genialem Verstand wie Puzzleteile zusammensetzt und dabei auch die kleinsten Details nicht übersieht, ist einfach immer wieder unterhaltsam mit anzusehen. Und das hat die Serie letztendlich auch weltweit zu dem Serienhit schlechthin gemacht und es sei ihr gegönnt. Fazit: Die wohl genialste Krimiserie des 21. Jahrhunderts bei der meiner Ansicht nach so gut wie jede Folge mitreißend und spannend inszeniert wurde.
    Oliver Meyer
    Oliver Meyer

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 27. November 2019
    Ich liebe diese Serie. Ich kenne alle Folgen in und auswendig. Immer noch gucke ich gerne Monk. Beste Serie die es je gab.
    Back to Top