Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Hui Buh - Das Schlossgespenst
    Hui Buh - Das Schlossgespenst
    20. Juli 2006 / 1 Std. 43 Min. / Animation, Komödie, Abenteuer, Fantasy
    Von Sebastian Niemann
    Mit Christoph Maria Herbst, Heike Makatsch, Nick Brimble
    Produktionsland Deutschland
    Vorführungen (2)
    Pressekritiken
    2,5 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,4 87 Wertungen - 23 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Als einziges behördlich zugelassenes Gespenst hat Hui Buh (Michael Bully Herbig) ein herrliches Geisterdasein auf dem schaurigen Schloss Burgeck: Er kann völlig ungestört durch sein märchenhaftes Gemäuer spuken und allem und jedem das Gruseln lehren – in erster Linie nervt er damit aber seinen treuen Gefährten, den alten Kastellan (Hans Clarin), einziger Sterblicher und Schlossverwalter. Doch die gemütliche Ruhe hat ein Ende, als König Julius der 111. (Christoph Maria Herbst) auftaucht und sich auf Schloss Burgeck häuslich einrichtet. Leonora Gräfin zu Etepetete (Heike Makatsch), eine blasierte Adelige, soll Julius zum Mann nehmen, wenn es nach dem König geht. Doch Etepetete ziert sich. Unterdessen versucht Hui Buh, Julius und seine Leute aus dem Schloss zu vertreiben, damit die alten Verhältnisse wieder hergestellt werden. Dabei könnte der Geist aber vollkommen unter die Räder kommen, wenn er seine Fähigkeiten nicht auffrischt.
    Originaltitel

    Hui Buh, das Schlossgespenst

    Verleiher Constantin Film Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Hier im Kino

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Hui Buh, das Schlossgespenst
    Hui Buh, das Schlossgespenst (DVD)
    Neu ab 4.86 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Hui Buh - Das Schlossgespenst
    Von Carsten Baumgardt
    Ein gerüttelt Maß an teutonischer Starpower und ein mediales Sperrfeuer sollen und werden Constantin Film sowie dem deutschen Kino nach dem erwartet desaströsen WM-Intermezzo mit der Kinder-Komödie „Hui Buh - Das Schlossgespenst“ den ersehnten Zuschauerhit bringen. Dem steht wenig entgegen. Dass Sebastian Niemanns teilanimierter Fantasyfilm für erwachsene Augen äußerst bieder ausfällt, ist jedenfalls kein Hinderungsgrund. Immerhin können sich 4- bis 12-Jährige auf solidem Niveau amüsieren. Als große Abendunterhaltung für jung und alt ist „Hui Buh“ jedoch gescheitert. Ein stürmischer Gewittertag des Jahres 1399 sollte das Leben des listigen Ritters Balduin (Michael „Bully” Herbig) nachhaltig verändern. Beim Kartenspiel mit dem finsteren Ritter Adolar (solide: Nick Brimble) betrügt Balduin und gerät in die Bredouille. Doch bevor er von Adolar filettiert werden kann, wird Balduin vom Bli...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Christoph Maria Herbst
    Rolle: Julius
    Heike Makatsch
    Rolle: Leonora
    Nick Brimble
    Rolle: Daalor
    Michael Bully Herbig
    Rolle: Hui Buh
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3025 Follower Lies die 4 375 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 3. September 2017
    Die größte Überraschung an diesem Film ist für mich ganz eindeutig Christoph Maria Herbst: wie hat man es nur geschafft den Mann der einem als Megaarschloch "Stromberg" im Kopf ist mit ein paar Haaren um Jahre zu verjüngen und ihn überhaupt so total freundlich und mögenswert erscheinen zu lassen? Na ja, eh egal: Hauptattraktion ist natürlich Michael Bully Herbig der aber selber nur kurz in der Eröffnungsszene auftritt und für den ...
    Mehr erfahren
    Hendrik S.
    Hendrik S.

    User folgen Lies die 8 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 30. Dezember 2011
    „Manche Leute sagen, es gibt Gespenster. Manche Leute sagen, es gibt keine Gespenster. Ich aber sage, Hui Buh IST ein Gespenst.“ Heißt es in der ursprünglichen Hörspielreihe von Eberhard Alexander-Burgh, welche einst mit dem Synchronsprecher Hans Clarin, vor allem in den 70er Jahren Erfolg feierte. 2006 widmet sich der Regisseur Sebastian Niemann erneut dem Stoff der Hörspiel-Klassiker und versucht sich an einer Adaption mit bekannten ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Wirklich... dieser Film war einfach nur enttäuschend. Sowas fällt echt unter die Kategorie "Vergeudete Lebenszeit". Was soll das? Die Zutaten sind doch vorhanden: Bully, CM Herbst, Kavanian - und was kommt dabei raus? Eine elende Langeweilesuppe... keine Ahnung, was sich Bully dabei gedacht hat. Wo ist der bissige, zynische Witz? Wo sind die guten (!) Pointen?? Und was ist mit Kavanian los? Ich fand, man konnte sich in jedem Bully Film ...
    Mehr erfahren
    23 User-Kritiken

    Bilder

    52 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Attacke auf Netflix: Mit dieser Strategie will Disney+ in Deutschland den Druck auf die Konkurrenz erhöhen
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 8. September 2020
    Bisher konnte man sich bei Disney Plus auf zwei Dinge verlassen: Die angebotenen Inhalte sind familientauglich – und sie...
    Späte Fortsetzung des Kinderfilm-Hits: Bully kündigt "Hui Buh 2" an
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 23. Januar 2019
    2006 kam „Hui Buh - Das Schlossgespenst“ mit Michael „Bully“ Herbig in der Titelrolle in die deutschen Kinos. Nun verkündete...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top