Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Invisible Woman
     The Invisible Woman
    24. April 2014 / 1 Std. 51 Min. / Biografie, Romanze
    Von Ralph Fiennes
    Mit Ralph Fiennes, Felicity Jones, Kristin Scott Thomas
    Produktionsland Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,5 9 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 8 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben

    1873. Nelly Ternan (Felicity Jones) ist verheiratet und lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern im britischen Margate. Während sie an einer Schulaufführung von Charles Dickens‘ "No Thoroughfare" arbeitet, erinnert sie sich an ihre Zeit mit dem berühmten Autor: 1850 zog Nelly mit ihrer Mutter (Kristin Scott Thomas) und ihren Schwestern durch das Land und trat in zahlreichen Stücken auf. Bei einem dieser Auftritte wurde sie durch Dickens (Ralph Fiennes) entdeckt. Dieser war gerade auf der Höhe seiner Karriere und bereits seit Jahren mit Catherine (Joanna Scanlan) verheiratet, mit der er zehn Kinder hatte. Doch seit einiger Zeit fühlte sich Dickens von seiner Frau nicht mehr angezogen und als er die junge Nelly traf, begannen beide eine 13 Jahre anhaltende Affäre, die bis zu Dickens' Tod 1870 andauerte. Aber die Öffentlichkeit war von Dickens‘ Anwandlungen nicht angetan und auch Nelly hatte mit Anfeindungen zu kämpfen…

    Verleiher Sony Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 12 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Invisible Woman
    The Invisible Woman (DVD)
    Neu ab 4.29 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    The Invisible Woman
    Von Christoph Petersen
    Nach der modernen Shakespeare-Adaption „Coriolanus“ hat sich Schauspieler Ralph Fiennes („Grand Budapest Hotel“) für seine zweite Regiearbeit ein Sachbuch als Vorlage gewählt. Auf der Grundlage eines Werks der preisgekrönten britischen Biografin Claire Tomalin erzählt er in seinem historischen Liebesdrama „The Invisible Woman“ von der skandalösen Beziehung des „Eine Weihnachtsgeschichte“-Autors Charles Dickens zu der jungen Schauspielerin Nelly Ternan. Es war dann auch Tomalin, die Fiennes davon überzeugte, nicht nur Regie zu führen, sondern auch selbst die männliche Hauptrolle zu übernehmen. Seine brillante Darbietung als Dickens ist nun zugleich die größte Stärke, aber auch eine der Schwächen des Films: Fiennes spielt den Künstler mit einer solchen Lebenswut, dass selbst ein heutiges Publikum sofort versteht, warum er zu einem der angesagtesten Promis seiner Zeit avancierte. Zugleich f...
    Die ganze Kritik lesen
    The Invisible Woman Trailer DF 1:54
    The Invisible Woman Trailer DF
    2335 Wiedergaben
    The Invisible Woman Trailer (2) OV 2:06
    The Invisible Woman Trailer (3) OV 2:12
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ralph Fiennes
    Rolle: Charles Dickens
    Felicity Jones
    Rolle: Nelly Ternan
    Kristin Scott Thomas
    Rolle: Catherine Ternan
    Tom Hollander
    Rolle: Wilkie Collins
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Rüdiger Wolff
    Rüdiger Wolff

    User folgen 4 Follower Lies die 62 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 27. April 2014
    Ein kurzes Biopic über Charles Dickens und seiner Geliebten Der Film erzählt nach einer Buchvorlage von Claire Tomalin von einer langen Liebesaffäre des Dichters Charles Dickens mit der jungen Schauspielerin Nelly Ternan. Der Film spielt im 19. Jahrhundert in England und er gibt uns einen interessanten Einblick in das damalige Leben. Eine interessante Inszenierung mit Landschaften, Räumen und Personen in einem feinfühligen Lebens- und ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2972 Follower Lies die 4 370 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 11. September 2017
    Da war das Anschauen in erster Linie Sympathiebedingt: Ralph Fiennes spielt hier die HAuptrolle und führ tzum zweiten Mal in seine Leben Regie und das alleinne rechtfertigt für mich schon einen Blick. Aber macht ihn nicht verpflichtend. Ich bin mit den historischen Fakten des Films nicht wirklich vertraut, hab aber gelesen daß die Hintergründe stark unklar und sogar umstritten sind. Seis drum: wenn man das alles ausklammert bleibt eine ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    12 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Oscars 2014: "Gravity" führt BAFTA-Nominierungen vor "12 Years A Slave" und "American Hustle" an
    NEWS - Festivals & Preise
    Mittwoch, 8. Januar 2014
    Alfonso Cuaróns "Gravity" führt die diesjährigen BAFTA-Nominierungen mit elf Nennungen an, weitere Oscarfavoriten wie "12...
    30 Drehbücher zum Downloaden: Lest die Skripte zu Oscar-Kandidaten wie "The Wolf of Wall Street", "Gravity" und "12 Years A Slave"!
    NEWS - Festivals & Preise
    Dienstag, 17. Dezember 2013
    Im Vorfeld der Oscars werden immer wieder viele Drehbücher der Kandidaten veröffentlicht. Die Kollegen von IndieWire haben...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top