Mein FILMSTARTS
Rogue One: A Star Wars Story
facebookTweet
Rogue One: A Star Wars Story
Starttermin 15. Dezember 2016 (2 Std. 14 Min.)
Mit Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn mehr
Genres Sci-Fi, Abenteuer, Action
Produktionsland USA
Zum Trailer Vorführungen (2)
Jetzt online ansehen auf
Pressekritiken
3,7 7 Kritiken
User-Wertung
4,1621 Wertungen - 82 Kritiken
Filmstarts
3,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Jyn Erso (Felicity Jones) wird von den Rebellen um Mon Mothma (Genevieve O'Reilly) aus dem imperialen Knast befreit und angeheuert. Jyns Vater Galen Erso (Mads Mikkelsen) war als Wissenschaftler maßgeblich daran beteiligt, die neue Superwaffe des Imperiums zu bauen, weswegen sein Insiderwissen und Jyns Verbindung zu ihm wertvoll sind. Die junge Frau, die sich seit ihrem 15. Lebensjahr allein durchschlägt, ist also genau die Richtige für ein Team, das Galen finden und eine Himmelfahrtsmission ausführen soll: Das Imperium will den Todesstern testen und die Rebellen wollen wissen, wie man ihn zerstört. Mit dem Agenten Captain Cassian Andor (Diego Luna) und dem umprogrammierten Ex-Imperiumsdroiden K-2SO (Alan Tudyk) zieht Jyn los. Der imperiale Militärdirektor Krennic (Ben Mendelsohn) will den Todesstern unterdessen so schnell es geht einsatzbereit bekommen...
Verleiher Walt Disney Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2016
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 5 Trivias
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

Vorführungen nach Stadt
Andere Städte

Wo kann diesen Film schauen?

Als VOD
ab
Alle VOD-Angebote
Auf DVD/Blu-ray
Rogue One - A Star Wars Story
Rogue One - A Star Wars Story (DVD)
Neu ab 3.00 €
Rogue One - A Star Wars Story (2D+3D) Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
Rogue One - A Star Wars Story (2D+3D) Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition] (Blu-ray)
Neu ab 33.92 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Rogue One: A Star Wars Story
Von Carsten Baumgardt
Als George Lucas 2012 seine legendäre „Star Wars“-Schmiede Lucasfilm für stattliche vier Milliarden Dollar an den Disney-Konzern verkaufte, hatten nicht wenige Fans der Sternensaga „ein ganz mieses Gefühl“, weil sie einen Ausverkauf des Kults fürchteten. Der Start in die neue Zeitrechnung geriet dann allerdings spektakulär: Mit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ hat Regisseur J.J. Abrams das alte, von vielen Kinogängern bei der Prequel-Trilogie so schmerzlich vermisste „Star Wars“-Feeling mit einer stimmigen Mischung aus ergrauten Helden und faszinierenden neuen Figuren eindrucksvoll wiederbelebt. Beim ersten Spin-off im großen Disney-Masterplan (neben den Episoden VIII und IX ist bis 2019 auch noch ein „Han Solo“-Ablegerfilm konkret angekündigt) lief es dann allerdings schon im Vorfeld nicht rund und was von der Produktion nach außen drang, brachte das Internet zwischenzeitlich regelre...
Die ganze Kritik lesen
Rogue One: A Star Wars Story Trailer DF 2:28
Rogue One: A Star Wars Story Trailer DF
80 547 Wiedergaben
Alle 14 Trailer

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Rogue One: A Star Wars Story Videoauszug OV 0:39
Rogue One: A Star Wars Story Videoauszug OV
365 Wiedergaben
Rogue One: A Star Wars Story Videoauszug (2) OV 0:41
Rogue One: A Star Wars Story Videoauszug (2) OV
572 Wiedergaben
Rogue One: A Star Wars Story Videoauszug (3) OV 0:50
Rogue One: A Star Wars Story Videoauszug (3) OV
1 364 Wiedergaben
Alle 37 Videos
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Felicity Jones
Felicity Jones
Rolle : Jyn Erso
Diego Luna
Diego Luna
Rolle : Captain Cassian Andor
Ben Mendelsohn
Ben Mendelsohn
Rolle : Director Orson Krennic
Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Rolle : Galen Erso
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Empire UK
  • The Guardian
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
  • epd-Film
  • Slant Magazine
7 Pressekritiken

User-Kritiken

amlug
Hilfreichste positive Kritik

von amlug, am 16/12/2016

4,5hervorragend

Mit Rogue One steigt die Star Wars-Saga nun neu in die Spin-Off-Reihe ein. Und das mit einem, wie ich finde, doch sehr interessanten... Weiterlesen

Max H.
Hilfreichste negative Kritik

von Max H., am 16/12/2016

3,0solide

Kurzkritik: „Rogue One“, endlich also eine „Star Wars Story“ aus diesem gigantischen SciFi – Buch. Von Gareth Edwards sicherlich... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
23% (19 Kritiken)
37% (30 Kritiken)
24% (20 Kritiken)
9% (7 Kritiken)
4% (3 Kritiken)
4% (3 Kritiken)
82 User-Kritiken

Bilder

87 Bilder

Wissenswertes

Wann spielt "Rogue One"?

Das Spin-off „Rogue One: A Star Wars Story“ spielt kurz vor „Star Wars: Episode IV“. Es ist eine dunkle Zeit: Die einstigen Friedenshüter, die Jedi, wurden nahezu vollständig vernichtet, das Imperium regiert mit harter Hand und die Rebellen bestehen nur aus wenigen, lose verbundenen Splittergruppen.

Warum gab es Nachdrehs?

Mit „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ gelang Disney ein Hit, der im Vorfeld durch keine Negativpresse getrübt wurde. Nach Harrison Fords berühmtem Beinbruch war schnell klar, dass der Unfall Drehplan und Film nicht stark beinträchtigen würde. Bei „Rogue One: A Star Wars Story“, dem ersten Spin-off zur Saga, wurde dagegen über Probleme in der Produktion berichtet, die größere Auswirkungen auf den Film von „Godzilla“-Regisseur Gareth Edwards ha... Mehr erfahren

Was steckt hinter dem Titel "Rogue One"?

„Rogue One“ ist der Rufname der Rebellengruppe um Jyn Erso (Felicity Jones). Laut Regisseur Gareth Edwards aber steckt noch mehr hinter dem Titel: Das Spin-off ist der erste „Star Wars“-Kinofilm außerhalb der Hauptreihe (wenn wir den animierte „The Clone Wars“-Kinofilm von 2008 vergessen). Erzählt wird eine Geschichte mit neuen Figuren. „Rogue“, das Substantiv, kann mit „Einzelgänger“ übersetzt werden – „Rogue One“ ist demnach der Einzelgänger, d... Mehr erfahren
5 Trivia

Aktuelles

Cooler Zusammenschnitt: "Star Wars"-Figuren singen "All Star" von Smash Mouth
NEWS - Videos
Samstag, 6. Mai 2017

Cooler Zusammenschnitt: "Star Wars"-Figuren singen "All Star" von Smash Mouth

Zum Star-Wars-Feiertag am 4. Mai kreierte Talkmaster Jimmy Fallon ein ganz besonderes Musikvideo: Aus Wortschnipseln der...
May The Fourth auf Twitter: So feierten "The Walking Dead" und die russische Botschaft den Star-Wars-Tag
NEWS - Fotos
Freitag, 5. Mai 2017

May The Fourth auf Twitter: So feierten "The Walking Dead" und die russische Botschaft den Star-Wars-Tag

Der 4. Mai ist für Sternenkrieg-Fans ein Feiertag. Viele Posts werden im Laufe des Star-Wars-Tages in den Sozialen Medien...
284 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Jens85

    So lange Filme wie Episode 7 dabei raus kommen lasse ich mich gerne von Disney ausnehmen! :)

  • Joel_480

    Das wäre nice

  • Jens85

    Bomben Trailer... die Piano Klänge am Ende zu den Bildern... woah! Muss ihn immer wieder ansehen :)

  • Lars B.

    Wann kommt die Kritik??

  • hotdogreen

    Genialer Film!

  • Edvin B.

    Brillanter Film - mit einem gehörigen Schuss "Realismus", der Star Wars sehr gut tut und auch sehr gut steht!

  • Rainer Z.

    Das letzte Drittel des Films war echt der absolute Hammer, davor ziehe ich wirklich meinen Hut. Visuell war dieser Teil (wie der Rest des Film) absolut top, aber was anderes erwartet man von einem Star Wars- Film aus dem 21. Jahrhundert auch nicht. Das selbe gilt auch für die Action-Szenen; ob zulande oder im All: Beides absolut großartig inszeniert und mitreissend, dafür gibts 'nen fetten Daumen hoch.

    Von den beiden vorherigen Dritteln kann ich das leider nicht behaupten: Dort war der Film nämlich stellenweise mega-zäh, viel zu langsam erzählt und es hat zu lange gedauert, bis endlich mal Fahrt aufgenommen wurde. (Wenn der Film dann aber mal an Tempo gewonnen hat, war es aber stets sehr sehr unterhaltsam und direkt merklich besser)

    Auch fand ich Charakterzeichnung schwach, Jyn und Cassian hatten wenigstens etwas Background, aber von dem blinden "Ninja" und dem Rambo-Verschnitt mit der fetten Wumme weiss ich sogut wie nichts (nicht mal mehr die Namen lol), selbst über den Droiden K2SO erfährt man mehr. Das führt dann leider dazu, dass nie wirklich eine Beziehung zu den Figuren entsteht, zumindest war es bei mir so, da fand ich z.B. Kylo Ren, Finn und Rey wesentlich interessanter.

    Alles in Allem ein für Star Wars- Fans durchaus unterhaltsamer Film, der leider wegen Langatmigkeit und Problemen im Pacing weit von der Höchstwertung entfernt ist.

    3 1/2 von 5 Sternen

  • FilmFreund

    Lustig, wie emotionalisiert diese comment-line ist.

    Erstmal: Leute, es ist nur ein Film. Wir schätzen Filme als Kulturgut, aber wir machen uns nicht daran kaputt, ok ?

    Auch der Redakteur bzw. Rezensent ist nur ein Mensch, und der ist nun mal ein Subjekt. Also bewertet er es eben aus seiner Sicht, die sich grundsätzlich mal von allen anderen unterscheidet. Es macht daher meiner Meinung - um meine Nerven zu schonen aber auch um es so realistisch wie möglich zu sehen, am meisten Sinn solche Filmrezensionen von der größten Unterschiedlichkeit hin zu Gemeinsamkeiten zu bewerten.

    Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber grundsätzlich kann ich mir beim Schauen ein Fest prognostizieren: weil ich besonders auf die Kriegs-Kulisse von Star-Wars stehe. Die Sounds der Waffen und Effekte gefallen mir total, sind keinesfalls kitschig in meinen Ohren, das visuelle, seien es Raumschiffe, Effekte oder sonstige Darstellungen die zu einer Schlacht gehören, sind sehr ästhetisch und das alles mit der Star-Wars-Story verknüpft bildet eine absolut unvergleichbare, runde Sache. Ich meine übersetzt doch mal den Titel des Films. Das steckt das Wort Krieg ja schon drin, also was ist jetzt so verwunderlich, wenn ein Regisseur aus Star Wars mal eben wirklich einen Star Wars macht, ? Die Intelligenz der Dialoge, die auch zum typischen Star Wars Humor führen, sind cool, aber wenn ich lachen will schau ich mir Harold und Kumar an.

    Sich da das Maul zu zerfetzen über Details und schlechte Darbietungen von Schauspielern und schlag mich tot, ist jammern auf extrem hohem Niveau. Überlegt mal, das sind größtenteils neue junge Schauspieler; was ist da grundsätzlich zu erwarten ?
    Aber das ist halt immer das Gleiche: Wenn ein Vorgängerfilm das Niveau erhoben hat, wird das eben als Messlatte für alles angesetzt. Dass dann meist nur Enttäuschung folgt, ist doch sonnenlogisch, oder ? Lasst euch nicht von dieser einfachen Psychologie verarschen. Jeden Film mal bitte grundsätzlich vorurteils- und erwartungsfrei angehen, anschauen und reflektieren und vor allem: Das "Anderssein" von etwas neuem auch mal zulassen.

  • Fimfan Andi

    gute vermarktung, gute trailer, ein paar gute szenen gegen ende;
    kurz, zu wenig für einen guten Film.

  • German L.

    Da ich jetzt schon zum dritten mal versuche einen Kommentar zu veröffentlichen, werde ich mich diesmal kürzer fassen:
    Roque One passt NICHT zu Episode IV:
    1. Keine Bothan Spione, die so zahlreich gestorben sein sollen !!!
    2. Keine Rede von Jedha oder Scarif in Episode IV
    3. Der Darth Vader der sich am Ende des Films wie eine tollwütige Bestie durch das Rebellenschiff schnetzelt und der, der in Episode IV NACH seinen Truppen die Tantive IV betritt und gerade mal EINEN Rebellen tötet ansonsten aber nur mit dem Finger droht passen absolut NULL zusammen.
    4. Lauter neue Raumschiffe und anderes Gerät die es so bisher in Star Wars nicht zu sehen gab. Mergandising lässt grüssen !!!!

    usw. usw. usw.

    Und dann diese unlogische Handlung:

    Z.b. Warum sollte das Imperium sein eigenes Archiv in den Orbit blasen wegen der Paar Rebellen die es durch den stärksten planetaren Schild geschafft haben, den es bisher im Star Wars Universum zu sehen gab?

    Und warum schießen sie dann beim zweiten mal um Dutzende Km daneben während sie Jedha am Anfang genau getroffen haben?

    usw. usw. usw.

    Fazit: Ein weiterer unausgegorener Versuch die Cashcow Star Wars ins nächste Jahrhundert zu retten. Mit mir werden sie

  • German L.

    wurde mittendrin unterbrochen:
    Wollte sagen: Mit mir werden sie so auf jeden Fall wohl kein Geld mehr verdienen.

  • Ente d.

    Die Bothaner starben erst im 6Teil bei der Beschaffung der Pläne des 2ten Todesstern

  • German L.

    Hab ich mittlerweile auch bemerkt!

  • ChiliPalmer

    Gestern gesehen... Finde die Wertung 3,5 absolut richtig, ich seh da kein Problem...

    Was mich am meisten gestört hat, waren die Hauptfiguren... Jyn vor allem hat meines Erachtens immer versucht im Hintergrund zu bleiben, verglichen zu Rey die immer im wahrsten Sinne des Wortes AKTIV am Geschehen beteiligt war... Cassion fand ich unsympathisch, anfangs noch gedacht gehört zu den Bösen...

    Trotz allem fand ich Rogue One mehr Star Wars als Episode 7, der Stil der alten Trilogie wurde hier exzellent in die Moderne umgesetzt... Die Locations waren super, die Action war hervorragend... Die Handlung war jetzt nicht überwältigend, das war sie bei Ep7 leider auch nicht...

    Insgesamt ist Rogue One ein guter Star Wars Film, die Hauptdarsteller würde ich aber nicht wiedersehen wollen... Ep7 hat mir mehr Spaß gemacht, ein Wiedersehen mit Rey und Finn ist wünschenswert...

    Hab den Film in 3D und erstmals in der D-Box gesehen... Nie wieder, für 6€ kaufe ich mir lieber Nachos... Von wegen mitten drin statt nur dabei, hab ständig das Gefühl gehabt, irgendeiner schubst mich von hinten :D

  • Jens85

    Daumen hoch für die Nachos! :D

  • German L.

    Zum Tod von Carrie Fischer:

    Peter Cushing rotiert wahrscheinlich gerade in seinem Grab, wegen dem, was sie aus Tarkin in RO gemacht haben.
    Carrie Fischer rotiert wahrscheinlich gerade in einem 3D Scanner, für das was sie mit ihr in Episode IX machen werden.

    R.I.P. Carrie. und F....U Disney !!!!

  • Malvo

    Amen!

  • Malvo

    Realismus ist das Letzte was ein Weltraum-Märchen braucht. Was du meinst nennt sich Glaubwürdigkeit, was bei R1 leider vollkommen abhanden kam.

  • Da HouseCat

    WAHAHAHAHAHAHAAAAAA!!!! dreht sich im 3d scanner!!! hahahagohsfonhsfcjvs

Kommentare anzeigen
Back to Top