Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Green Room
     Green Room
    2. Juni 2016 / 1 Std. 35 Min. / Thriller, Action
    Von Jeremy Saulnier
    Mit Anton Yelchin, Imogen Poots, Patrick Stewart
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,5 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 101 Wertungen - 8 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Die Punk-Rock-Band Ain't Rights (u.a. Alia Shawkat, Anton Yelchin) tourt mit mäßigem Erfolg durch die Gegend. Den Großteil ihrer Gage investiert die Truppe in Benzin für den Band-Bus, um von einem Gig zum nächsten zu fahren. Gerade, als sowohl Geld als auch Sprit wieder einmal knapp werden, können die Ain't Rights ein Konzert in einem abgelegenen Schuppen an Land zu ziehen, der von einem zwielichtigen Publikum besucht wird: Vor der Bühne stehen vor allem Neo-Nazis. Doch Punk ist Punk und die Band eröffnet ihr Konzert einfach mal provokant mit dem Protestsong „Nazi Punks Fuck Off“ von den Dead Kennedys. Dafür werden sie zwar mit einigen Bierflaschen beworfen, doch der Rest des Abends verläuft halbwegs friedlich – bis die Band unfreiwillig Zeuge eines Mordes hinter der Bühne wird. Gemeinsam mit der Skin-Braut Amber (Imogen Poots) verschanzen sie sich backstage, denn Nazi-Anführer Darcy (Patrick Stewart) hat nicht vor, unerwünschte Zeugen lebend davonkommen zu lassen…
    Verleiher Universum Film GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Green Room - One Way In. No Way Out.
    Green Room - One Way In. No Way Out. (DVD)
    Neu ab 8.99 €
    Green Room
    Green Room (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Green Room
    Von Christoph Petersen
    Mit seinem schnörkellosen Rachethriller „Blue Ruin“ hat sich Jeremy Saulnier („Murder Party“) vor wenigen Jahren zur neuen Hoffnung des amerikanischen Indie-Genrekinos aufgeschwungen. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an seinen nächsten Film, denen der Regisseur mit „Green Room“ nun tatsächlich gerecht wird: Der Punks-Vs.-Neonazis-Thriller ist erneut geradlinig-effektives, extrem unterhaltsames Spannungskino! Dabei ist sich Saulnier der Genre-Tradition (und speziell des John-Carpenter-Klassikers „Assault – Anschlag bei Nacht“) offensichtlich sehr bewusst - aber im Gegensatz etwa zu Quentin Tarantino bedient er sich dabei nie des Stilmittels des direkten Zitats, sondern bleibt immer ganz nah bei seinen Figuren und konzentriert sich auf die zunehmend eskalierende, scheinbar aussichtslose Situation, in der sich eine Punkband plötzlich wegen eines liegengelassenen Mobiltelefons wied...
    Die ganze Kritik lesen
    Green Room Trailer (2) DF 2:00
    Green Room Trailer (2) DF
    12 791 Wiedergaben
    Green Room Trailer DF 1:40
    1 548 Wiedergaben
    Green Room Trailer (3) OV 2:22
    2 276 Wiedergaben
    Green Room Trailer (4) OV 1:26
    623 Wiedergaben
    Green Room Trailer OV 1:45
    158 Wiedergaben
    Green Room Teaser OV 1:03
    1 129 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Anton Yelchin
    Rolle: Pat
    Imogen Poots
    Rolle: Amber
    Patrick Stewart
    Rolle: Darcy Banker
    Alia Shawkat
    Rolle: Sam
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Pato18
    Pato18

    User folgen 19 Follower Lies die 959 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 19. November 2019
    „Green Room“ hätte es zu einem besseren Film locker schaffen können. Die Idee des Films ist top, aber die Ausführung nicht immer. spoiler: wieso schickt man zum Beiispiel am Ende nur 2 Leute um die letzten 2 Opfer zu töten? Das Ende dann war ok, aber nichts besonderes.
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 17 Follower Lies die 425 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 9. April 2016
    Zwei Jahre nach „Blue Ruin“ der nächste Film von Jeremy Saulnier. Die Besucher des Fantasy Filmfests durften vor dem geplanten Kinostart eine Kostprobe in voller Länge genießen. Die Mitglieder einer Punkband benötigen jeden Cent und schlagen sich von Gig zu Gig durch. Als sie an einem abgelegenen Ort in Oregon nach einem Konzert mit einen Mord in Berührung kommen, gibt es Ärger. Dem Veranstalter Darcy Banker (Patrick Stewart) liegt ...
    Mehr erfahren
    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    User folgen 13 Follower Lies die 230 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 9. Juni 2016
    Titel wie diesen gibt es hin und wieder, aber nicht allzu oft: Filme die sich nicht wie konventionelle Werke anfühlen; sondern eine ganz eigene Sache sind und dabei auf ganz eigene Weise wirken. In diesem Falle ist es eine Anhäufung von Scheußlichkeiten: der eigentlich banale Crash von Rockern und Nazis artet in eine Schlacht und einen Gewaltexzess aus der seinesgleichen sucht. Der Film wart dabei eine hochglanzferne und ungeschönte Sicht auf ...
    Mehr erfahren
    schonwer
    schonwer

    User folgen 11 Follower Lies die 729 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 14. März 2019
    "Green Room" braucht im ersten Akt bisschen Zeit um in Fahrt zu kommen, bis dann die Hölle losgeht. Der Film ist auf handwerklicher Ebene überragend und das FSK 18 berechtigt. Die Darsteller sind solide, die Story auch, hat in meinen Augen aber ein wichtiges Manko: der emotionale Kern. Man schließt keine Figur so richtig in sein Herz oder sympathisiert mit ihnen. Dadurch steigt die Spannung nicht enorm in die Höhe. Bei solch einem Film ...
    Mehr erfahren
    8 User-Kritiken

    Bilder

    26 Bilder

    Aktuelles

    Brutales FSK-18-Highlight auf RTL II: Diesen Nazi-Horror müsst ihr schauen!
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 22. März 2019
    Mit „Green Room“ läuft heute Abend ein echter Geheimtipp auf RTL mit gleich zwei „Star Trek“-Stars. Patrick Stewart jagt...
    "Deadpool" neu bei Netflix – und zwei noch viel bessere Filme
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Samstag, 1. Dezember 2018
    Während wir weiter geduldig auf den „Avengers 4“-Trailer warten, gibt es einen anderen Marvel-Hit ab heute bei Netflix: „Deadpool“....
    22 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • pil
      Vielen, vielen Dank für die Antwort! Hat mich sehr gefreut. Bin jetzt noch gespannter und hab auch nichts anderes erwartet. Blue Ruin war einfach zu gut!
    • reyomatic
      Green Room ist ein sehr packender und durchgängig spannender, überaus harter Thriller, der sich zwischendrin keinerlei Auszeiten nimmt. Nicht die Art Brutalität, die das FFF-Publikum mit Szenenapplaus feiert, sonder bei der es eher mit schmerzverzerrtem Gesicht unruhig in den Kinosessel rutscht.Der rohe Punk/Grindcore-Soundtrack passt hervorragend zu der bedrohlichen und teils auch beklemmenden Atmosphäre des Films.Es ist zwar ein zumindest etwas fraglicher, unrealistischer Storyansatz, warum eine bekennende linke Punkband mit linken Texten in einer klar als solchen erkennbaren Nazi-Hochburg ihren Auftritt durchzieht und darüber hinaus noch das Publikum provoziert (Geldmangel hin oder her), aber gut, das sei verziehen, wenn dann so ein starker Film dabei rauskommt.9/10
    • pil
      Wann kann man denn mit einer Kritik rechnen? Der läuft doch auch bei den FFF Nights?!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top