Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Split
     Split
    26. Januar 2017 / 1 Std. 57 Min. / Thriller, Fantasy, Horror
    Von M. Night Shyamalan
    Mit James McAvoy, Anya Taylor-Joy, Betty Buckley
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,4 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 532 Wertungen - 31 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Für die eigensinnige und achtsame Casey (Anya Taylor-Joy) und ihre zwei Freundinnen Claire (Haley Lu Richardson) und Marcia (Jessica Sula) wird das Leben zur Hölle, als sie eines Tages von einem unheimlichen Mann entführt werden. Ihr Peiniger Kevin (James McAvoy) entpuppt sich nur wenig später als ein ganz spezieller Mensch: Er leidet unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung und vereint 23 verschiedene Wesen in seiner Psyche, die sich alle miteinander abwechseln und so für Verwirrung und Entsetzen sorgen. Während die Mädchen verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit suchen, ahnen sie jedoch nicht, dass sich in Kevin etwas ganz besonders Böses regt – und zwar eine dämonische 24. Persönlichkeit, die sich nur „die Bestie“ nennt und die drauf und dran ist aus Kevin auszubrechen. Für die Mädchen wird die Zeit immer knapper…
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Split
    Von Andreas Staben
    1949 schlüpfte der spätere Obi-Wan-Kenobi-Darsteller Alec Guinness im britischen Komödien-Klassiker „Adel verpflichtet“ gleich in acht verschiedene Rollen und spielte sämtliche potenzielle Erben eines herzoglichen Titels (und Vermögens) – eine bis heute selten erreichte chamäleonartige Meisterleistung. Nun nimmt es der Schotte James McAvoy („Abbitte“) mit dem Engländer Guinness auf und spielt in M. Night Shyamalans Psychothriller „Split“ ebenfalls mindestens acht unterschiedliche Persönlichkeiten. Er verkörpert allerdings nur eine einzige Person, denn seine Figur leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Das gibt McAvoy Gelegenheit zu einer einzigartigen schauspielerischen Tour de Force: Er zeigt uns manipulative, brutale, verängstigte, eitle, amüsante, kindische, aggressive und schüchterne Seiten. Seine faszinierend-facettenreiche Darstellung ist das Herzstück eines eben...
    Die ganze Kritik lesen
    Split Trailer DF 2:27
    Split Trailer DF
    140 263 Wiedergaben
    Split Trailer (2) DF 2:33
    22 684 Wiedergaben
    Split Trailer (3) OV 2:23
    2 570 Wiedergaben
    Split Trailer (4) OV 2:31
    325 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    M. Night Shyamalan über die "Fortsetzung" zu "Split" 0:12
    M. Night Shyamalan über die "Fortsetzung" zu "Split"
    941 Wiedergaben
    FILMSTARTS-Interview zu "Split" mit James McAvoy, Anya Taylor-Joy & M. Night Shyamalan 5:19
    FILMSTARTS-Interview zu "Split" mit James McAvoy, Anya Taylor-Joy & M. Night Shyamalan
    1 269 Wiedergaben
    Split Featurette DF 1:02
    Split Featurette DF
    619 Wiedergaben
    Alle 11 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    James McAvoy
    Rolle: Dennis/Patricia/Hedwig/La Bête/Kevin Wendell Crumb/Barry/Orwell/Jade
    Anya Taylor-Joy
    Rolle: Casey
    Betty Buckley
    Rolle: Dr. Karen Fletcher
    Haley Lu Richardson
    Rolle: Claire
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Dark Forest
    Dark Forest

    User folgen 3 Follower Lies die 71 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 22. März 2017
    [...] Der Film zeigt gut auf mit was ich bei vielen Filmen von M. Night Shyamalan kämpfe. Ich halte ihn für visuell begabt und für einen Menschen, der durchaus ein Gefühl fürs Genre besitzt, allerdings meist unfähig ist seine guten Ideen in das Korsett eines Drehbuchs zu zwängen. Dadurch wirken seine Filme auf mich oft unrund und stockend. Bei Split trägt dies besonders schwer, weil es dem Film jegliche Dynamik nimmt. Er schafft es bis ...
    Mehr erfahren
    Popcornfilme
    Popcornfilme

    User folgen 19 Follower Lies die 142 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 22. Januar 2017
    Fazit: Die Idee hat Potenzial, doch die Umsetzung ist leider nur recht durchschnittlich, jedoch nicht langweilig! Aber es macht Spaß der schauspielerischen Leistung von James McAvoy zuzusehen. Die vollständige Kritik zum Fazit gibt es unter
    Pato18
    Pato18

    User folgen 450 Follower Lies die 959 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 27. Juni 2018
    „Split“ wäre ein top Film geworden, wäre dieser am Ende nicht ins lächerliche gezogen worden spoiler: wegen dieser komischen Kreatur. So bleibt es ein guter Film mehr aber auch nicht.
    Filmliebhaber-Tom
    Filmliebhaber-Tom

    User folgen 251 Follower Lies die 550 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 3. April 2017
    [...] Übertriebenes Psycho-Kaspertheater aus dem Hause BLUMHOUSE. Regisseur M. NIGHT SHYAMALAN hat mal wieder zugeschlagen und macht es wie eh und je. Geboten wird abermals eine an den Haaren herbeigezogene Geschichte, die irgendwie originell sein will, aber in ihrer überzogenen Inszenierung beinahe unfreiwillig komisch wirkt. SPLIT hat mit vielen Holperern, Unglaubwürdigkeiten aber auch Längen zu kämpfen. Zudem sind Opfer nicht die hellsten ...
    Mehr erfahren
    31 User-Kritiken

    Bilder

    25 Bilder

    Aktuelles

    Pro & Contra zu "Glass": Ist es wirklich eine gute Idee, dass Shyamalan seine Filme selbst bezahlt?
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 27. Januar 2019
    Seit „The Visit“ finanziert M. Night Shyamalan die Budgets seiner Filme komplett aus der eigenen Tasche. Auch die 20 Millionen...
    Alles, was ihr vor "Glass" über "Unbreakable" und "Split" wissen müsst
    NEWS - Reportagen
    Montag, 14. Januar 2019
    Natürlich sollte man „Unbreakable“ und „Split“ möglichst gesehen haben, bevor man sich „Glass“ im Kino anschaut. Aber wer...
    40 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Celsius81
      Der Film ist ab 16 vorgegeben damit die Chancen höher sind das man ihn inhaltlich nachvollziehen kann. Wie man bei dir feststellt macht das Sinn .
    Kommentare anzeigen
    Back to Top