Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Loving Vincent
     Loving Vincent
    28. Dezember 2017 / 1 Std. 35 Min. / Animation, Biografie
    Von Dorota Kobiela, Hugh Welchman
    Mit Douglas Booth, Chris O'Dowd, Saoirse Ronan
    Produktionsländer Großbritannien, Polen
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,6 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 28 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Seit einem Jahr ist der berühmte Maler Vincent van Gogh (Robert Gulaczyk) tot, da erhält der junge Armand Roulin (Douglas Booth) von seinem Vater, dem Postmeister Joseph Roulin (Chris O’Dowd), unverhofft den Auftrag, einen Brief van Goghs an dessen Bruder Theo zu überreichen. Zunächst nimmt Armand den Auftrag nur widerwillig an, doch als er am Ziel seiner Reise angekommen erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen und ist bald völlig fasziniert von ihm. Als ihm der Verdacht kommt, dass van Goghs Tod am Ende gar kein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit. Dazu befragt er Bekannte und Modelle des Malers, darunter seinen Farblieferanten Pere Tanguy (John Sessions), seinen Arzt Dr. Gachet (Jerome Flynn) und dessen Tochter Marguerite (Saoirse Ronan)...
    Verleiher Weltkino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget 5 000 000 €
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Loving Vincent
    Loving Vincent (DVD)
    Neu ab 5.99 €
    Loving Vincent
    Loving Vincent (Blu-ray)
    Neu ab 5.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Loving Vincent
    Von Michael Meyns
    Wenn man sich etwas für Malerei interessiert, erkennt man einen van Gogh sofort: Diese leuchtenden Farben, die knappen Pinselstriche, nicht zuletzt die typischen Motive des stilistisch dem Post-Impressionismus zuzurechnenden Künstlers, die ihn weltberühmt gemacht haben - allerdings erst nach seinem Tod 1890. Um die Umstände seines vermutlichen Selbstmords geht es auch in Dorota Kobielas und Hugh Welchmans experimentellem Drama „Loving Vincent“, wobei die an Detektivgeschichten erinnernde Handlung fast wie ein Vorwand wirkt. Denn vor allem scheint es hier um den Versuch zu gehen, mit ausgeklügelter Animationstechnik einen Film zu drehen, der wie ein Vincent-van-Gogh-Gemälde aussieht. Dieser ungewöhnliche und ambitionierte Ansatz führt allerdingt nur bedingt zu einem überzeugenden Ergebnis. Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs soll Armand Roulin (Douglas Booth), Sohn des Postmeisters v...
    Die ganze Kritik lesen
    Loving Vincent Trailer DF 1:41
    Loving Vincent Trailer DF
    34 778 Wiedergaben
    Loving Vincent Trailer (2) OV 1:00
    2 720 Wiedergaben
    Loving Vincent Trailer (3) OV 1:44
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Douglas Booth
    Rolle: Armand Roulin
    Chris O'Dowd
    Rolle: Joseph Roulin
    Saoirse Ronan
    Rolle: Margaret Gachet
    Jerome Flynn
    Rolle: Dr. Gachet
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Melli T.
    Melli T.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 22. Dezember 2017
    Ich hab diesen Film mit der Schule gesehen und erwartete diese typischen belehrenden aber langweiligen Filme. Jedoch wurde ich überrascht. Er ist komplett anders und lehrt einem zum einen etwas über Geschichte und zum anderen etwas über Kunst. Ich bin kein Profi im Gebiet Kunst und kann deshalb keine besonders gut argumentierte Meinung geben, jedoch fand ich den Zeichenstil und die Art wie der Film animiert wurde, einfach fantastisch. Die ...
    Mehr erfahren
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 59 Follower Lies die 435 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 4. Januar 2018
    Dorota Kobiela und Hugh Welchman haben aus ca. 65.000 in Öl gemalten Bildern im Stile und nach Motiven van Goghs ein außergewöhnliches Filmprojekt realisiert. Mit Jacek Dehnel entwickelten sie das Drehbuch. Postmeister Joseph Roulin (Chris O’Dowd) war lange mit dem verstorbenen Vincent van Gogh (Robert Gulaczyk) befreundet. Als ein Brief des Malers auftaucht, bittet Joseph seinen Sohn Armand (Douglas Booth) nachdrücklich, das Schreiben ...
    Mehr erfahren
    Filmgenuss
    Filmgenuss

    User folgen 2 Follower Lies die 127 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. Juli 2019
    BILDLICH GESPROCHEN Niemals davor und niemals danach hat je ein Künstler so gemalt wie er: Vincent van Gogh. Der Niederländer war wahrlich kein Kind seiner Zeit, ein aus der Zeit Gefallener sozusagen, einer der als verrückt galt. Der im Malen aber sich selbst fand und die Welt so wiedergab, wie nur er sie sehen konnte. Das war für viele befremdlich, zu wenig vertraut. Van Goghs Stil war weder expressionistisch noch realistisch, aber immerhin ...
    Mehr erfahren
    Sahra V.
    Sahra V.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 12. Januar 2018
    I never felt this touched before! It's the most beautiful movie i've ever seen! A total masterpiece!
    5 User-Kritiken

    Bilder

    38 Bilder

    Wissenswertes

    Ein außergewöhnliches Biopic

    In „Loving Vincent“ geht es um das Leben und den ungewöhnlichen Tod des legendären niederländischen Malers Vincent van Gogh. Das Biopic wurde vollständig als Realfilm gedreht, anschließend wurden alle Bilder per Hand in Öl übermalt, so dass der Film komplett im Stile von van Goghs Werken gehalten ist.

    Aktuelles

    Oscars 2018: Die Nominierungen im Überblick
    NEWS - Festivals & Preise
    Dienstag, 23. Januar 2018
    Nach Golden-Globe-Sieg: "Shape Of Water" führt auch Liste der BAFTA-Nominierungen an
    NEWS - Festivals & Preise
    Dienstag, 9. Januar 2018
    Mit ganzen zwölf Nennungen führt Guillermo del Toros „Shape Of Water“ auch bei den anstehenden BAFTA-Awards die Liste der...
    Europäischer Filmpreis 2017: "The Square" räumt ab
    NEWS - Festivals & Preise
    Sonntag, 10. Dezember 2017
    Bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises in Berlin avancierte die Satire „The Square“ zum großen Sieger.
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Acki
      Habe neulich eine Doku über die Entstehung des Films gesehen. Was für ein enormer künstlerischer und handwerklicher Aufwand für- wenn's hochkommt- 10 Tsd. Zuschauer? Schade, dass solche Filme so wenig Beachtung finden.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top