Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Arsenal
     Arsenal
    10. November 2017 auf DVD / 1 Std. 37 Min. / Action, Krimi, Thriller
    Von Steven C. Miller
    Mit Nicolas Cage, John Cusack, Adrian Grenier
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    1,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,8 8 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Die Brüder Mikey (Johnathon Schaech) und JP (Adrian Grenier) sind ohne Eltern aufgewachsen und mussten deswegen stets aufeinander aufpassen. Jahre später - beide sind mittlerweile erwachsen - ist aus Mikey ein unbedeutender Mafia-Handlanger geworden, der sein Geld mit Diebstahl, Drogenhandel und anderen überwiegend kleineren Verbrechen verdient. Sein Bruder hingegen führt ein ehrliches Leben und ist Eigentümer einer kleinen Baufirma, mit er immer wieder Erfolge feiert. Als Mikey und seine Tochter Alexis (Abbie Gayle) jedoch von dem gnadenlosen Gangsterboss Eddie King (Nicolas Cage) entführt werden, wendet sich JP an den Polizisten Sal (John Cusack), einen alten Freund der beiden Brüder. JP ist bereit, bis ans Äußerste zu gehen, um seine Familie aus den Klauen des skrupellosen Gangsters zu befreien…
    Verleiher Universum Film / SquareOne Entertainment
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Arsenal
    Arsenal (DVD)
    Neu ab 8.68 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Arsenal
    Von Gregor Torinus
    Es gab einmal eine Zeit Mitte der 1990er, da wurde Nicolas Cage nicht nur als Charakterdarsteller mit dem Oscar gekrönt (für das Alkoholikerdrama „Leaving Las Vegas“), sondern stieg mit Hauptrollen in Blockbustern wie „The Rock“ und „Im Körper des Feindes“ außerdem zu einem der größten Actionstars Hollywoods auf. Doch gut zwei Jahrzehnte später ist von dem alten Glanz nicht mehr allzu viel übrig. Inzwischen verdingt sich der einstige Superstar immer häufiger bei zweit- bis drittklassigen Direct-to-Video-Produktionen und der in allen Belangen billig wirkende Crimethriller „Arsenal“ von Vielfilmer Steven C. Miller markiert einen neuen Tiefpunkt in Cages Karriere. Dabei ist durchaus zu erkennen, was den eigenwilligen Mimen an seiner Rolle als grotesker Gangsterboss gereizt haben mag. Auf dem Papier ist die verkleidungsfreudige Figur immerhin fast so etwas wie das Thriller-Pendant zum Titelh...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Arsenal Trailer DF 2:06
    Arsenal Trailer DF
    1 986 Wiedergaben
    Arsenal Trailer (2) OV 2:02
    1 713 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nicolas Cage
    Rolle: Eddie King
    John Cusack
    Rolle: Sal
    Adrian Grenier
    Rolle: JP
    Johnathon Schaech
    Rolle: Mikey
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2819 Follower Lies die 4 358 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. November 2018
    Ein Film bei dem Nicolas Cage und John Cusack auf der Besetzungsliste auftauchen – es gab Zeiten wo mich das restlos begeistert hätte. Heute ist das Mitwirken dieser beiden Herren ein ganz guter Beleg dafür daß man sich im billigeren Filmsegment bewegt. Wenn man das akzeptiert hat und es bewußt anschaut kann man mit dieser Nummer hier aber ganz zufrieden sein. Zwei Brüder die totz Differenzen gemeinsam gegen ein paar Gangster vorgehen sind ...
    Mehr erfahren
    I watch at night
    I watch at night

    User folgen 8 Follower Lies die 180 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 13. Juni 2018
    Als erstes mutet es seltsam an, das die KInder in der Einführungs/Anfangssequenz und dem restlichen Film als Erwachsene komplett anders aussehen. Auch versucht Steven C. Miller dem Film durch seine eigenwillige Farbgebung zu etwas besonderem zu machen, scheitert dabei aber kläglich. So wirken die Farbkontraste unnatürlich und depalziert in an Betracht zu dem Kontext das der Film sich nicht entscheiden kann ob er nun die leicht künstliche ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Aktuelles

    Mit falscher Nase und alberner Frisur: Nicolas Cage im ersten Trailer zu "Arsenal"
    NEWS - Videos
    Freitag, 16. Dezember 2016
    Über den ersten Trailer zum Thriller „Arsenal“ lässt sich vor allem sagen, dass Nicolas Cage sein Frisuren-Repertoire um...
    "Philly Fury": Nicolas Cage tritt für Kidnapping-Thriller vor die Kamera
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 17. März 2016
    Nicolas Cage hat sich sein nächstes Projekt gesichert. Im Thriller „Philly Fury“ von Steven C. Miller geht es um einen Geschäftsmann,...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top