Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tully
     Tully
    31. Mai 2018 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Komödie
    Von Jason Reitman
    Mit Charlize Theron, Mackenzie Davis, Ron Livingston
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,8 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 36 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Marlo (Charlize Theron), die mit ihrem Mann Drew (Ron Livingston) und den gemeinsamen Kindern in einem New Yorker Vorort wohnt, hat Familienstress: Zwar ist ihre achtjährige Tochter Sarah (Lia Frankland) pflegeleicht, Sohn Jonah (Asher Miles Fallica) aber zeigt Anzeichen von Autismus und das jüngste Kind im Trio ist ein Baby, das entsprechend viel Aufmerksamkeit benötigt. Marlo braucht dringend Ruhe! Den Vorschlag ihres arroganten Bruders Craig (Mark Duplass), eine Night Nanny anzuheuern, schießt sie zunächst in den Wind – bis die Verzweiflung dermaßen gewachsen ist, dass sie doch eine Hilfe engagiert: Tully (Mackenzie Davis). Von nun an kommt die junge Frau immer spätabends, übernimmt die Baby-Schicht und lässt die Mutter schlafen, sofern sie nicht stillen muss. Tully kann endlich wieder Energie schöpfen…
    Verleiher DCM Filmdistribution
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Tully
    Von Carsten Baumgardt
    Ihren süßesten Triumph und zugleich auch ihren größten kommerziellen Erfolg feierten Jason Reitman und Diablo Cody bereits 2007, als ihre Indie-Komödie „Juno“ punktgenau den Zeitgeist traf und weltweit mehr als 200 Millionen Dollar einspielte. Nach dem weit weniger erfolgreichen „Young Adult“ arbeiten der „Thank You For Smoking“-Regisseur und die „Jennifer’s Body“-Autorin nun bei der Tragikomödie „Tully“ bereits zum dritten Mal zusammen. Dabei knüpft das eingespielte Duo weitgehend an die Stärken von „Juno“ an, wenn es die Geschichte der verblüffend authentisch aufspielenden Charlize Theron („Mad Max: Fury Road“) als dreifache Mutter bei der Bewältigung des Alltags am Rande des Nervenzusammenbruchs erzählt. Marlo (Charlize Theron) lebt mit ihren drei Kindern und ihrem Mann Drew (Ron Livingston) in einem Vorort von New York. Der Alltag stresst sie zunehmend: Ihr jüngstes Kind ist noch im...
    Die ganze Kritik lesen
    Tully Trailer DF 2:13
    Tully Trailer DF
    5 621 Wiedergaben
    Tully Trailer OmU 2:13
    665 Wiedergaben
    Tully Trailer (3) OV 2:29
    817 Wiedergaben
    Tully Teaser DF 1:33
    757 Wiedergaben
    Tully Teaser OmU 1:33
    128 Wiedergaben
    Tully Teaser (3) OV 1:31
    587 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Charlize Theron
    Rolle: Marlo
    Mackenzie Davis
    Rolle: Tully
    Ron Livingston
    Rolle: Drew
    Mark Duplass
    Rolle: Craig
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Sabine G.
    Sabine G.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 23. Mai 2018
    Junge Mütter oder generell Mütter mögen den Film vielleicht, weil das ihrem Leben entspricht. Für mich hat der Film einfach nur gezeigt, man solle keine Kinder bekommen. In fast keiner Szene hat man gesehen, dass die Mutter glücklich mit ihren Kindern war. Und die "Nachtnanny", die nur ein Abbild ihrer selbst war, war einfach nur lächerlich.
    Momo J
    Momo J

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 14. Mai 2018
    Leider ist dieser Film mir nicht mehr als einen Stern wert. Es geht um eine erschöpfte Mutter (Charlize Theron), welche ihr drittes Kind zur Welt bringt. Schon die ersten beiden Kinder verlangen ihr Einiges ab, sodass ihr reicher Bruder eine Babysitterin für die Nacht spendieren möchte. Die junge Frau (Tully) erscheint dann auch und hilft ihr vermeintlich gut mit dem Leben zurecht zu kommen. Die sich daraus ergebende Wendung kündigt sich nach ...
    Mehr erfahren
    amlug
    amlug

    User folgen 41 Follower Lies die 325 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 1. Juni 2018
    Jason Reitman widmet sich einmal mehr dem Thema um das Muttersein. Nach Juno bringt er nun Tully ins Kino und auch, wenn ich Juno schon eine ganze Zeit lang nicht mehr gesehen habe, so habe ich diesen doch als ziemlich großartig im Kopf. In Tully nun geht es aber nicht um eine jugendliche Mutter, sondern um eine Mutter in den späten Dreißigern, namens Marlo (Charlize Theron), die bereits ihr drittes Kind zur Welt bringt. Damit ist die gute ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 99 Follower Lies die 4 237 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 21. Mai 2018
    Der Film hat im Grunde keine nennenswerte Handlung und ergeht sich eher im Zeigen einer Situation: hier ist es das Muttersein im Jahre 2018. Und nimmt dafür Charlize Theron, eine Frau die auch auf Kommando eine Kommode spielen könnte. Das unter der sensiblen Regie von „Juno“ Macher Jason Reitman reicht doch im Grunde schon: es wir deinfach nur gezeigt wie sich eine ausgelaugte und gestresste Mutter durch ihren Alltag kämpft und dann in ...
    Mehr erfahren
    7 User-Kritiken

    Bilder

    22 Bilder

    Aktuelles

    Vom "Juno"-Team: Charlize Theron kriegt eine Supernanny im deutschen Trailer zu "Tully"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 18. April 2018
    Regisseur Jason Reitman und Autorin Diablo Cody schicken Charlize Theron in „Tully“ in die Mutterschaftshölle. Überfordert...
    Die Macher von "Juno" sind zurück: Erster langer Trailer zu "Tully" mit Charlize Theron
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 7. März 2018
    Der dritte gemeinsame Film von Regisseur Jason Reitman und Drehbuchautorin Diablo Cody nach „Juno“ und „Young Adult“ ist...
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top