Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Papillon
     Papillon
    20. Dezember 1973 / 2 Std. 25 Min. / Biografie, Gericht, Drama, Abenteuer
    Von Franklin J. Schaffner
    Mit Steve McQueen, Dustin Hoffman, Victor Jory
    Produktionsländer Frankreich, USA
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    User-Wertung
    4,2 126 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Der Schmalspurganove Henri Charriere (Steve McQueen), auch "Papillon" (Schmetterling) genannt, wird zu unrecht eines Mordes angeklagt und zu lebenslanger Zwangsarbeit in einer Strafkolonie in Französisch-Guyana verurteilt. Auf dieser sogenannten "Teufelsinsel" wäre jeder Ausbruchsversuch absolut zwecklos. Doch Papillon kann nur an Flucht denken und arbeitet mit Hilfe seines neugefundenen Freundes, dem Geldfälscher Louis Dega (Dustin Hoffman), einen Plan aus.
    Verleiher Sony Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1973
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 12 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Papillon
    Papillon (Blu-ray)
    Neu ab 8.11 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Papillon
    Von Ulrich Behrens
    Ein Mörder und ein Betrüger werden zu langen Haftstrafen in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in Frankreich verurteilt und nach Französisch-Guyana deportiert. Der Mörder, Henri Charrière, den alle Papillon nennen, also Schmetterling – und ein solcher ist ihm auch auf die Brust tätowiert worden –, ist kein Mörder. Er war Safeknacker und wurde zu Unrecht des Mordes an einem Zuhälter beschuldigt. Der Betrüger, ein Fälscher, wurde zu Recht verurteilt, hofft aber, dass seine Frau und sein Anwalt ihn mit seinem Geld nach wenigen Monaten wieder freikaufen werden. So beginnt die Geschichte zweier Männer, von denen der eine, Papillon (Steve McQueen), wirklich in den 30er und 40er Jahren in Französisch-Guyana eingesperrt war, während der andere, Louis Dega (Dustin Hoffman), wahrscheinlich eine fiktive Person ist, die Charrière (1906-1973) nur in seinen autobiografischen Roman eingeführt hatt...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Papillon Trailer OV 2:33
    Papillon Trailer OV
    2 598 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Steve McQueen
    Rolle: Henri 'Papillon' Charriere
    Dustin Hoffman
    Rolle: Louis Dega
    Victor Jory
    Rolle: Indian chef
    Anthony Zerbe
    Rolle: Toussaint Leper Colony Chief
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    schonwer
    schonwer

    User folgen 235 Follower Lies die 729 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 4. März 2019
    "Papillon" fängt ganz gut an und wird dann immer besser und mitreißend. Das liegt v.a. an den zwei Hauptdarstellern Steve McQueen und Dustin Hoffmann, die einfach grandios spielen. Der Film altert recht gut und ist in seinen 150 Minuten nie wirklich langweilig, da immer etwas passiert. Fazit: Spannend, top gespielt, mitreißend
    omaha83
    omaha83

    User folgen 12 Follower Lies die 202 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Dieser Lebenswille. Dieser Freiheitsdrang. Das sind wahrscheinlich die Dinge warum der Film so spannend und anziehend ist. Das Buch (soweit ich mich erinnere) war noch um einiges besser, dies schmälert allerdings den Films nicht. Schauspielerisch stark und sie Bilder von Französisch-Genua sind einfach nur toll.
    Zustel
    Zustel

    User folgen 2 Follower Lies die 58 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Man muss über diesen Film keine Sekunde streiten: Das ist ganz, ganz grosses Kino! Der Film überzeugt zwar manchmal nicht durch Spannung, wobei auch viele packende Stellen vorhanden sind, aber alle Schauspieler haben ein wahres Meisterwerk abgeliefert. Dadurch bleiben auch nicht so spektakuläre Passagen interessant und unterhaltsam. Es besteht nicht ein einziger Kritikpunkt, deshalb sind 10/10 Sterne mehr als berechtigt.
    Jackie Boy
    Jackie Boy

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Papillon ist das ergreifendste und bildgewaltigste Gefängsnisdrama dass es je gab. Die jeweiligen Abschnitte von Papillons Gefängnisaufenthalt werden immer bedrückender. Die Grausamkeit der damaligen Gefängnisbedingungen ist allgegenwärtig spürbar. Dazu kommt das Maßstäbe, in Sachen Schauspielleistung, setzende Verhältniss zwischen Papillon und Dega (Steve McQueen und Dustin Hoffman), welches an Rührseligkeit kaum noch zu übertreffen ...
    Mehr erfahren
    5 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Aktuelles

    Mit Rami Malek statt Dustin Hoffmann: Erster Trailer zum "Papillon"-Remake
    NEWS - Videos
    Dienstag, 22. Mai 2018
    Vor 45 Jahren versuchten noch Steve McQueen und Dustin Hoffmann in „Papillon“ aus dem Gefängnis auszubrechen. Im ersten Trailer...
    "Papillon"-Remake: "Mr. Robot"-Star Rami Malek als Nachfolger von Dustin Hoffman im Gespräch
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 3. August 2016
    In „Papillon“ von 1973 schmiedeten Steve McQueen und Dustin Hoffman als Gefängnisinsassen einen Ausbruchsplan, im Remake...
    10 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • FILMSTARTS
      Vielen Dank für den Hinweis. Korrigieren wir.
    • Rambo86
      Hallo, Ich wollte bloß sagen dass die Pressekritikken hier auf das Remake bezogen sind :)Sollte angepasst werden
    Kommentare anzeigen
    Back to Top