Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Road to Perdition
    Road to Perdition
    Starttermin 5. September 2002 (2 Std. 05 Min.)
    Mit Tom Hanks, Tyler Hoechlin, Paul Newman mehr
    Genres Drama, Thriller
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    4,1 442 Wertungen - 12 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Chicago der 30er Jahre: Michael Sullivan (Tom Hanks) führt ein Doppelleben: Auf der einen Seite ist er der treusorgende Familienvater, auf der anderen Seite der loyale Killer des Mafia-Bosses Rooney (Paul Newman). Als Michaels Sohn Michael Jr. (Tyler Hoechlin) zufällig Augenzeuge eines Mordes wird, an dem sein Vater beteiligt ist, will Rooneys Sohn Connor (Daniel Craig) Michaels Familie auslöschen. Doch er tötet nicht Michael Jr., sondern Michaels Frau und seinen jüngeren Sohn. Vater und Sohn schwören daraufhin blutige Rache. Auf ihrem Weg zur Vergeltung kommen sich beide auch menschlich näher...
    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 80 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Road to Perdition
    Road to Perdition (DVD)
    Neu ab 4.74 €
    Road to Perdition
    Road to Perdition (DVD)
    Neu ab 5.98 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Road to Perdition
    Von Carsten Baumgardt
    Kaum ein Projekt war in Hollywood derart mit Spannung erwartet wie Sam Mendes’ erstes Werk nach seinem Oscar-überhäuften Meisterstück American Beauty. Und der Brite kann mit dem düsteren, starbesetzten Gangster-Drama „Road To Perdition“ alle in ihn gesetzten Hoffnungen mühelos erfüllen. Das brillant gespielte Rache-Melodram, das in den Zeiten der US-Prohibition Anfang der 30er Jahre angesiedelt ist, ist das große Kino, was in diesem Jahr bisher so schmerzlich vermisst wurde. Mike Sullivan (Tom Hanks) ist ein ganz gewöhnlicher Mann. Er liebt seine Frau Annie (Jennifer Jason Leigh) und seine beiden Söhne Michael junior (Tyler Hoechlin) und Peter (Liam Aiken), sorgt für sie, beschützt sie. Nur sein Beruf unterscheidet Sullivan von anderen. Er arbeitet als gewissensfreier Profikiller im Auftrags des Mafia-Patriarchen John Rooney (Paul Newman) und räumt für den Big Boss unliebsame Hinderniss...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Road to Perdition Trailer DF 0:03
    Road to Perdition Trailer DF
    2 733 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Supercut: Gangsters in Movies
    Supercut: Gangsters in Movies
    2 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Tom Hanks
    Rolle: Michael Sullivan
    Tyler Hoechlin
    Rolle: Michael Sullivan Jr.
    Paul Newman
    Rolle: John Rooney
    Jude Law
    Rolle: Maguire
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 40 Follower Lies die 358 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 4. Oktober 2013
    Absolutes Meisterwerk. An Dramaturgie und Intensität kaum zu überbieten. Stimmig von der ersten bis zu letzten Minute.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 33 Follower Lies die 4 170 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    "Everybodys Darling" Tom Hanks als Killer? Klingt natürlich nach einer Besetzung gegen jeden Strich, aber sobald man ein Stück gesehen hat erkennt man das Hanks hier voll in seinem Element ist. Es ist ein bewusster Versuch gegen sein Image anzugehen, trotzdem sind typische Tom Hanks Elemente vorhanden wenn er als grundvernünftiger Kerl stets besonnen genau weiß was er zu tun hat oder einem alten Paar das ihm hilft ein Vermögen schenkt. ...
    Mehr erfahren
    Lamya
    Lamya

    User folgen 24 Follower Lies die 801 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    Ich fand den Film wirklich klasse. Im Grunde genau so gut wie der Pate. Gibt hier und da ein paar Dinge die stören. Der Film hätte mich noch etwas mehr packen können. Aber auch ohne das ist das ein sehr guter Film, den man sich auf jedenfall mal anschauen kann. Bildet euch selbst ein Urteil. 8/10
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 22. Dezember 2014
    Road To Perdition erzählt mit einer Affirmation für die Hauptfiguren und lässt das vermeintliche Gangsterdrama, bei dem der Ausgang ungewiss scheint, zu einem Kindermärchen verkommen. Die als konflikthaft verkaufte Vater-Sohn-Beziehung ist im Grunde gar nicht so konfliktbelastet (und außerdem hat man dieses Thema in vielen anderen Filmen weitaus besser verfilmt gesehen) und gleitet damit ins pathetische. Zudem wirkt Tom Hanks unpassend, ...
    Mehr erfahren
    Pato18
    Pato18

    User folgen 16 Follower Lies die 937 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. April 2015
    "Road to Perdition" hat mir ganz gut gefallen und auch die story gefällt mir sehr gut auch wenn sie jetzt nicht unbedingt was besonderes ist. das ende war gut, aber meiner meinung nach nicht ganz nachvollziehbar! spoiler: Ich mein sie wussten doch, dass der Killer sie bis nach Perdition verfolgt!
    schonwer
    schonwer

    User folgen 10 Follower Lies die 715 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 18. September 2018
    "Road to Perdition" ist ein stark gespielter Gangster-Film. Tom Hanks ist hier in einer seiner ernstesten und strengsten Rolle zu sehen, Jude Law überzeugt als durchgedrehter Killer und Daniel Craig spielt das Arschloch unglaublich gut. Der Film hat eine tolle Atmosphäre, was der langsamen Erzählweise, der Kamera und dem Look zu verdanken ist. Die Story ist gut, aber etwas langgestreckt und insgesamt gar nicht mal so tiefgehend. Fazit: ...
    Mehr erfahren
    Örnywood
    Örnywood

    User folgen 4 Follower Lies die 77 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 1. August 2014
    Eine Top 10 der besten Gangster Filme aller Zeiten aufzustellen, sollte eigentlich kein Problem sein.. Da dürfen natürlich allseits bekannte Meisterwerke wie "Der Pater 1+2", "Goodfellas", "Casino" oder auch" Es war einmal in Amerika" nicht fehlen. Doch der 2002 erschienene Gangster Thriller " Road to Perdition" von Oscar Preisträger Sam Mendes("Zeiten des Aufruhr") ist ein mehr als ebenbürdiger Film und sollte in keiner eurer Hitlisten ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    "Road to Perdition" ist ein wahrlich meisterhaftes Mafia-Epos, das an Genregrößen wie "Der Pate" fast heranreichen kann! Die Story um die Rache eines Mannes, der Frau und Kind verloren hat, ist wahnsinnig emotional und düster erzählt und schafft es mit Leichtigkeit, den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Hat man sich erst einmal auf die Geschichte eingelassen, so wird man bis zum Ende auch nicht mehr davon loskommen. Die Atmosphäre der ...
    Mehr erfahren
    Michel M.
    Michel M.

    User folgen Lies die 75 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 14. Dezember 2017
    Ein in vielerlei Hinsicht überragender Film. Wir haben Tom Hanks in einer seiner besten Rollen, ebenso überzeugende Nebendarsteller, eine sehr gute Kameraarbeit und eine durchweg tragische Geschichte, die den Zuschauer berührt und emotional mitnimmt. Ab Mitte und gerade gegen Ende dürfte kein Auge trocken bleiben. Es gibt fast nichts zu meckern. Jedoch hat der Film viel zu viele Längen und es fehlt oft an Tempo.
    QuintusDias1994
    QuintusDias1994

    User folgen Lies die 37 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 17. April 2011
    Ein grandioses Thrillerdrama, das die Gewalt als das hinstellt was sie tatsächlich ist: die größte menschliche Schwäche neben der Gier.Regie, Schauspieler und Schnitt sind über jeden Zweifel erhaben und die Kameraführung gewann zurecht den Oskar.
    Quoyle
    Quoyle

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Februar 2013
    Es gibt da diese Szene im Regen. Schüsse peitschen durch die Nacht. Regenschirme werden zerfetzt. Männer fallen zu Boden. Inmitten der Strasse wartet Paul Newman auf das unausweichliche Schicksal. Dazu «nur» die grossartigen Klänge von Musiker Thomas Newman. Bis Paul Newman schliesslich den Satz «I'm glad it's you» ausspricht. Man muss eine Vielzahl Filme über sich ergehen lassen, bis man endlich wieder auf eine solch perfekte ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 12. April 2010
    Dieser Film glänzt mit einer gleichermaßen harten, aber gelungenen und spannenenden Geschichte. Absolut sehenswert, auch für Leute, die - wie ich - typischen Mafia-Filmen nicht viel abgewinnen können, zumal sich dieser Film über die Grenzen seines Genres hinauswagt. Von der ersten Sekunde bis zur Letzten überzeugt der Streifen mit einer Stimmigkeit zwischen Musik, Impressionen der 30er Jahre, Handlung und schauspielerischer Darbietung, ...
    Mehr erfahren
    12 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Box Office Deutschland: Die schwächsten Nummer-1-Hits der 2000er Jahre
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 9. Juni 2017
    Platz 1 garantiert nicht immer einen Superhit: Diese 24 Filme aus den Jahren 2000 bis 2009 führten mindestens eine Woche...
    Die 30 besten Comic-Verfilmungen aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 10. Mai 2017
    Anlässlich der MCM Comic Con in Hannover am 20. und 21. Mai 2017 (mit Stargast Summer Glau) präsentieren wir euch die Top...
    10 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top