The Dark Knight
The Dark Knight
Starttermin (2 Std. 27 Min.
Regie
Mit Christian Bale, Heath Ledger, Aaron Eckhart mehr
Genre Action , Drama , Thriller
Nationalität USA , Großbritannien
FILMSTARTS   5,0
Pressekritiken   4,8 4 Kritiken
User   4,6 für 3338 Wertungen insgesamt 377 Kritiken
Meine Freunde
Meine Freunde |
Meine Freunde Entdecke jetzt den Filmgeschmack Deiner Freunde!
Meine Freunde
  Keine Bewertung von Deinen Freunden (noch)
Verbinden mit meinem FILMSTARTS.de
Tweet  
 

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben

Gotham City hat viele finstere Gestalten hervorgebracht, doch der Joker (Heath Ledger) ist anders. Mit brillantem Verstand und grotesk geschminktem Gesicht versucht er, Batmans (Christian Bale) Revier ins Chaos zu stürzen. Dem nihilistischen Clown geht es nicht um Reichtümer oder Macht, er will Anarchie. Und er möchte, dass Gothams Bewohner tatkräftig dabei mithelfen. Deswegen hat er es auf Bezirksstaatsanwalt Harvey Dent (Aaron Eckhardt) abgesehen, einen strahlenden Helden, dessen tadellose Gesinnung der Joker ihm auszutreiben versucht.
Dent arbeitet mit Batman und Lieutenant Gordon (Gary Oldman) an einem Plan, die Straßen von Gotham endgültig vom Abschaum zu befreien. Darüber hinaus ist Dent auch Bruce Waynes größte Hoffnung, sein Alter Ego Batman endlich hinter sich lassen und ein normales Leben mit seiner Angebeteten Rachel Dawes (Maggie Gyllenhaal) führen zu können. Der Joker aber wird diese Hoffnungen platzen lassen. Sein perfides Spiel führt dazu, dass bald Harvey und Rachel in Lebensgefahr schweben...

Verleiher
Warner Bros. GmbH
Details zum Film
-
Produktionsjahr
2008
Besucher
-
VOD-Starttermin
-
Budget
180 000 000 $
DVD-Starttermin
-
Wiederaufführungstermin
-
Blu-ray Starttermin
-
Sprache
Englisch
Farbe
Farbe
Filmformat
-
Filmtyp
Spielfilm
Tonformat
-
Seitenverhältnis
-
Visa-Nummer
-
mehrweniger

Kritik der FILMSTARTS.de-Redaktion The Dark Knight

5,0


Von Jürgen Armbruster

Operation misslungen, Patient tot. So oder so ähnlich muss das Fazit der Verantwortlichen von Warner und DC Comics gelautet haben, als Joel Schumacher (Nicht auflegen!, The Number 23) die unter Tim Burton (Batman, Batmans Rückkehr) verheißungsvoll begonnene Kinokarriere der wohl berühmtesten Fledermaus der Welt mit Vollgas gegen die Wand setzte. Insbesondere Batman und Robin war dermaßen schlecht, dass der damalige Hauptdarsteller George Clooney selbst heute noch keine Gelegenheit auslässt, um genüsslich über den Film herzuziehen. In ihrer Verzweiflung wandten sich die Verantwortlichen an den ehemaligen Independent-Regisseur Christopher Nolan (Following, Memento, Insomnia), dem schnell klar war, was das Franchise benötigte: einen kompletten Neuanfang. Weg von der lächerlichen, bonbonbunten Phantasiewelt hin zu einem düsteren, bodenständigen und vor allem realistischeren Szenario. Und das kalkulierte Risiko ging voll auf. Batman Begins war verdammt nah dran am perfekten Blockbuster und ist die bis heute wahrscheinlich beste Verfilmung eines klassischen Superhelden-Comics.

Die ganze Kritik lesen

Das könnte Dich interessieren The Dark Knight

Trailer und Videoauszüge The Dark Knight

The Dark Knight Trailer (2) OV
17.730 Views

Bonusvideos The Dark Knight

Komplett gaga: Die verrücktesten Schurken!
650 Views
Top 5: Die besten Nolan-Momente
4.120 Views
Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 77: "The Dark Knight"
4.090 Views
24 Bonusvideos

Besetzung und Stab The Dark Knight

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken The Dark Knight

Schnitt:   4,8 bei 4 Pressewertungen.
  •   Chicago Sun-Times
  •   Empire UK
  •   Reelviews.net
  •   Filmcritic.com
4 Pressekritiken

Userkritiken The Dark Knight

Die hilfreichste positive Kritik
  5,0 - Meisterwerk

The Dark Knight ist düster, obwohl vieles bei Tageslicht stattfindet. Er ist das moralische Zerrbild einer von Terror erschütterten Gesellschaft und einiger einzelner Männer, deren Machtlosigkeit d... Mehr lesen

Die neueste negative Kritik von Andy R. am August 02, 2015
  0,5 - Katastrophal

Der Film war spannend. Aber, da ja gesagt wird "fortsetzung von Batman Begins" achtung spoiler: Batman hatte scarecrow als gegner und als fortsetzung die Frage wo kommt der Joker her? Die Antwort i... Mehr lesen

VS
Alle User-Kritiken für diesen Film
  • 79 Kritiken     59%
  • 41 Kritiken     30%
  • 11 Kritiken     8%
  • 2 Kritiken     1%
  • 1 Kritik     1%
  • 1 Kritik     1%
377 User-Kritiken

Bilder The Dark Knight

55 Bilder

Aktuelles The Dark Knight

326 Nachrichten zum Film

Wenn Du diesen Film magst, magst Du vielleicht auch…

Weitere ähnliche Filme

Das könnte Dich auch interessieren: Die besten Filme 2008Das beste aus dem Genre Action von 2008

Kommentare

  • DerEinevomDorf

    @Dr. Spaceman: Eine Frage hätte ich zu deiner Rezension an dich: wie sehe denn deine konsequente Fortführung des "Sozialen Experiments" mit den 2 Fähren aus und was hätte das denn für eine "authentische" Botschaft?

  • FuxXxal

    Der hatte aber mal 4,5 von 5 Sternen oder sogar nur 4 von 5 Sternen.

    Ist nicht das erste Mal das filmstarts.de die Filmkritiken "nachjustiert".
    Peter Jacksons King Kong hatte z.B. mal 4,5 von 5 nun 4/5. Starship Troopers hatte sogar mal 5/5 nun 4/5.

  • Anna Pulaukebroda

    Heute werde ich tdk kucken ;D unsd und morgen tdkr :D :D :D :D

  • Dr. Spaceman

    Teil 3: Jetzt zu Two-Face: was hat sich Nolan dabei gedacht? Dieser war in den Comics immer ein ebenbürtiger Widersacher Batmans und verkommt in TDK zu einer Witzfigur, terrorisiert unschuldige Frauen und Kinder und stirbt ganz plötzlich. Und vernünftigerweise übernimmt Batman die Schuld für seine Taten, um Gotham nicht den Glauben an das Gute (personifiziert durch Dent) zu nehmen und somit einen Gefallen zu tun. Ähm, ja, ist ja schließlich positiv für dessen Bürger in dem Wissen zu leben, dass ein maskierter Typ in 'nem Panzer durch die Gegend fährt und wahllos Menschen ermordet. Man hätte auch behaupten können der wahre Täter sei nicht gefasst, aber das würde Batman's aufopferungsvolle Geste entkräften und den Pathos und Kitschfaktor schmälern. Da dies nur ein Film ist, kann ich über gewisse Ungereimtheiten, z.B. über die Nichteinhaltung physikalischer Gesetze in den Actionszenen, hinwegsehen, nicht aber über Logiklöcher in der Handlung! Was bleibt ist zwar ein handwerklich solider Hochglanzblockbuster mit gut choerographierten Actionszenen, einem herausragenden Heath Ledger (5/5 für ihn), aber leider auch mit einem fehlerhaften Drehbuch und einem langweiligen, weil emotionslosen Bruce Wayne. Ein Film, der einige gute Ansätze verfolgt und innovative Ideen beinhaltet, aber auch sehr viel von seinem Potential verspielt und letztlich nicht über Mittelmaß hinauskommt. Zurück bleibt ein ''gewollt aber nicht gekonnt''.

  • Dr. Spaceman

    Teil 2: Man bedenke hierbei, es handelt sich um mächtige, stolze Mafiabosse, die Gotham lange Zeit unter ihren Fittichen hatten und die Erhaltung dieser Macht doch nicht einem Wahnsinnigen mit Schminke überlassen würden ohne dies zumindest zu begründen. Der größte Dorn im Auge war mir aber das von vielen hochgelobte sog. ''Soziale Experiment'' vom Joker. Zwei Parteien, bestehend aus Gefängnisinsassen (Gruppe A) und Zivilisten (Gruppe B) werden mit der Entscheidung konfrontiert, ob sie die jeweils andere Partei in die Luft sprengen, oder selbst als Gulasch enden. Und was machen diese? Natürlich brechen keine Tumulte aus! Natürlich entsteht keine Panik! Natürlich diskutieren sie das alle erst einmal in Ruhe aus und stimmen sogar mit Zetteln ab, obwohl ihnen noch wenig Zeit bleibt. Selbst Gruppe A, bestehend aus Vergewaltigern, Mördern und sonstigem Gesindel, wehrt sich nicht gegen ihr baldiges Ableben, obwohl sie (logischerweise) frei herumlaufen, ohne Fußfesseln, mit Plastikhandschellen und dabei nur von einer handvoll milchgesichtiger Aushilfscops in Schach gehalten werden. Als einer den Fernzünder aus dem Fenster schmeißt, bleiben sie natürlich gewohnt gelassen. Auch Gruppe B ergiebt sich seinem Schicksal und opfert sein Leben mitsamt Frauen und Kindern selbstlos für die Kriminellen, ohne großartig zu protestieren. Hier hat Nolan eindeutig eine Chance vertan, er hatte eine geniale Idee, fürt diese aber nicht konsequent zu Ende und bleibt somit unauthentisch.

  • Dr. Spaceman

    [Enthält einige Spoiler!] Also da es genügend Kritiken zu diesem Film gibt und in entsprechenden Foren auch ausführlich darüber diskutiert wurde, möchte ich keine übliche Rezension verfassen, sondern lediglich ein paar Fragen in den Raum werfen, die mir persönlich das Filmvergnügen trübten: Warum hat sich Gotham City innerhalb von sechs Monaten (die Zeitspanne zwischen diesem Film und BATMAN BEGINS) von einem düsteren, dreckigen, leicht futuristisch angehauchten Moloch, der es im Vorgängerfilm war, zu einer sterilen, uninspirierten 08/15-US-Großstadtkulisse verwandelt? Warum wird ein ganzer Bus, der am hellichten Tag in eine Bank fährt und sich daraufhin wieder unbemerkt in den Straßenverkehr eingliedert, von den unzähligen Passanten vollkommen übersehen oder schlichtweg ignoriert? Wie schafft es der Joker nicht nur die Staatsgewalt, die Polizei und einen mit High-Tech-Waffen ausgerüsteten Milliardär, sondern auch die ganze Unterwelt von Gotham nach seiner Pfeife tanzen zu lassen, ohne dass er irgenwelche (im Film gezeigten) besonderen Fähigkeiten, Waffen etc. besitzt? Wie schafft er es vollkommen alleine in das Treffen von Gothams Unterweltbossen zu spazieren, einen Bodyguard vor deren Augen zu töten, ihnen den Vorschlag zu unterbreiten Batman zu töten (weil sie ja nicht von selbst darauf gekommen sind) und ihnen dafür die Hälfte (!!) ihres gesamten Vermögens abzuluchsen ohne das diese sich großartig gegen diese Manipulation zur Wehr setzen oder zumindest seine Methoden/Referenzen hinterfragen?

  • Anna Pulaukebroda

    TDK habe ich nur 2 mal geguckt ;D

  • FrancisMcJoe

    ... kaum bist du da, ist sie auch schon wieder tot. :D

  • Toshirô Mifune

    Na hier hat sich aber eine interessante Diskussion aufgetan! Darf ich mitmachen?:D

  • Dr. Spaceman

    @ Filmstarts: Warum wird mein Review nicht veröffentlicht? Ich habe 4428 Buchstaben geschrieben und gefühlt 80 mal auf den ''Veröffentlichen-Button'' geklickt...Ach kommt schon, so schlimm war sie auch nicht:D:D...@ Andreas: Ok, das mit dem ''Depp'' nehme ich zurück. Aber das ''dumm'' war lediglich Bestandteil einer, wie ich finde, berechtigten Frage. Du willst Staatsanwalt sein? Wenn das sitmmt, bin ich sehr besorgt um die deutsche Justiz! Nicht nur, dass du dich ausdrückst wie ein 8-Jähriger, der versucht gebildet zu klingen, sondern du verfügst auch über eine Eigenschaft, die in ''deinem'' Beruf nur wenig von Vorteil ist, das sie dem Sinn der Rechtsprechung/Rechtspflege widerspricht: Voreingenommenheit!! Diese ist deutlch deiner grenzdebilen ''Hannah-Montana-Aussage'' zu entnehmen. Außerdem bist du anscheinend nicht in der Lage einfache Texte zu verstehen. Schließlich habe ich in meinem Kommentar bereits angekündigt eine Rezension zu verfassen, in der ich näher auf Details eingehe. Danke für die Aufmerksamkeit!;) @Francis: Malick ist dabei: usw.!! zusammen mit vielen anderen.;)

  • Tiago Ferreira Pacheco

    Finde ich gut dass der aufgewertet wurde und Filmstarts über die eigene Schatten springen konnte. The Dark Knight ist und bleibt ein richtungsweisender Genre Meisterwerk, es ist DER Film an dem sich alle Comic verfilmungen messen müssen, und gehört darüber hinaus zu den besten Action Filme aller Zeiten. Auch wenn ich die gleichen Schwächen die der damaliger Autor in dem Film sehe, finde ich dass der Rest so dermassen gut ist dass alles anderes als die Bestnote unwürdig ist. Respekt an Filmstarts dass sie The Dark Knight die verdiente Anerkennung erweisen!

  • Andreas Wiens

    @Spaceman

    Na bitte, nicht gleich beleidigen, ja?

    Du gibtst gar keinen logischen Grund an, warum der Film nur 2, 5 von dir bekommen sollte, ergo sind auch die Argumente, die du angegeben hast, naja leider sehr schlecht und haben keinen tiefsinnigen, plausiblen Grund den Film als, in dem Sinne 2, 5, schlechten Film zu werten.

    Und achja, nur durch Kleinigkeiten kann ein Film nicht so bewertet werden und wenn doch, dann los, gib mir deine, bitte, aussagekräftigen Argumente.

    PS: Beleidige bitte niemals einen Staatsanwalt, ja? Ich habe nicht umsont so lange studiert, um jetzt als, wie du schön sagst, "Depp" oder "dumm" bezeichnet zu werden, danke

  • FrancisMcJoe

    Da fehlt eindeutig Malick. :D ... ON TOPIC: Äh, ja, The Dark Knight, guter Film, zu viel Musik, aber das ist ja eh so ein modernes Problem. Komischerweise verlassen sich nur noch sehr wenige Regisseure auf ihre Drehbücher und suggerieren durch die permanente Nutzung von orchestraler Musik in beinahe jeder Szene dem Zuschauer gegenüber bestimmte Emotionen, die dieser wahrzunehmen hat. Es ist kein Wunder, dass anerkannte Drama-Serien wie beispielsweise "The Wire" komplett (!) auf Musik verzichten und dort wenn dann ausschließlich Töne aus etwaigen Radios/CD-Anlagen zu hören sind.

  • Dr. Spaceman

    @melvin & andreas: Wie dumm muss ein Mensch eigentlich sein zu meinen anhand einer Wertung, die er selbst vielleicht nicht nachvollziehen kann, den Geschmack einer Person, die er gar nicht kennt, durchschaut zu haben und sich das Recht zu nehmen diesen in Frage zu stellen?! Falls es euch interessiert (und ich weiß das tut es nicht), ich mag Filme von Kurosawa, Tarkovsky, Spielberg, Cameron, Scorsese, Bergman, Herzog, Fellini, Fincher, Tarantino, Hitchcock, auch einiges von Nolan usw. Also jetzt könnt ihr euch ein Urteil über meinen Filmgeschmack (das mich auch nicht interessiert) machen.

  • Dr. Spaceman

    @melvin: http://www.filmstarts.de/nachr... ....Zitat (von dir): So, Leute, das war's! Ich bin weg von Filmstarts!.....Hättest du mal dein Versprechen gehalten, dann müssten wir uns deinen Dünnpfiff nicht antun!:(

  • Melvin Eugene K.

    @ Dr. Spaceman: Bitte nicht, kein Review von Ihnen! Ist besser sie lassen das! Was sie aber machen könnten wären ein paar Kritiken zu folgenden Filmen: Fast verheiratet, Zufällig verheiratet, Verliebt in die Braut, Wie werde ich ihn los in 10 Tagen, Hitch der Date Doktor, Nach 10 Tagen ausgeflittert usw. Dann noch die Filme mit Adam Sandler und Jennifer Aniston.

    Ich glaube da sind sie besser aufgehoben.

  • Dr. Spaceman

    @ Tobi-Wan: Na zunächst einmal, dass er nicht so gut ist wie HANNAH MONTANA:D (zumindest ist das eine ''logische'' Schlussfolgerung für manche Deppen). Aber, mal im Ernst: Es gibt viele Dinge, die ich an diesem Film bemängel, z.B. dieses pathetische, unlogische, unrealistische Ende, die Darstellung von Two-Face und einige andere Kleinigkeiten. Ich werde vielleicht demächst eine Rezension auf dieser Seite verfassen um auf Details einzugehen. Kannst du dir ja gerne durchlesen.;)

  • Tobi-Wan

    @ Dr. Spaceman: Was bemängelst Du denn an dem Film?

  • Dr. Spaceman

    Mach ich! Wenn du mir deine DVDs leihst.....;)

  • Andreas Wiens

    Dr. Spaceman

    In sachen Film hast du überhaupt keinen Plan, geh bitte weiter dein Hannah Montanna schauen, hat mehr Anspruch für dich, danke

  • Dr. Spaceman

    Jetzt kriegt der auch noch 5 Sterne, dabei hat der nicht einmal die 4,5 verdient! Ich kotze! Von mir gibt es freundliche 2,5.

  • DerEinevomDorf

    Du hast die 1 vor der 5 vergessen. ;)

  • Hias1234

    natürlich fehlte ein nicht^^

  • Hias1234

    ich weiß zwar nicht, ob trip das ernst gemeint hat, aber ich würde es auch so sehen.

    und natürlich fehlt in meinem letzten eintrag vor dem nur ein und.

  • Knarfe1000

    [quote]Ihr wartet auf mein Machtwort, oder? 10/10. Ende der Diskussion. Ab ins Bett.[/quote]

    Und ich dachte schon, hier wären jetzt alle übergeschnappt. Trip hat Recht, aber sowas von.

  • Hias1234

    die nolan-diskussionen gehen mir mittlerweile dermaßen auf den sack und ich denke, das geht nur mir so.
    na wenigstens spammt ihr den richtigen thread zum film nicht zu :bounce:

  • daspudi

    [quote]Daspudi ignoriert ja gekonnt meine kritikpunkte.[/quote]
    das stimmt doch gar nicht! ich erkenne sie nur nicht als solche an, warum werde ich aber bestimmt nicht noch einmal erklären.

  • Harald L.

    Ich finde der Film ist genial. Klar hat der Film seine Schwächen, die Szene in Hong Kong zieht den Film unnötig in die Länge und Harvey Dents Wandlung zum Bösen ist nicht so ganz nachvollziehbar, aber dafür fesselt der Film mit spannenden und dramatischen Szenen. Natürlich ist Heath Ledger als Joker das Beste am Film. Aber man sollte neben Heath Ledger nicht den großartigen Gary Oldman übersehen, der ebenfalls eine grandiose Leistung als Commissioner Gordon abgibt. Zwar hat der Film ein paar Längen, aber wirklich langweillig finde ich den Film nicht. Zudem wird mal auf ein hollywood-typisches Happy End verzichtet und Batman zeigt sich auch mal ab und zu von seiner recht bruatelen Seite.
    Und tortz der dramatischen Stimmung gibt es noch hin wieder den ein oder anderen witzigen Moment der die ganze düstere Situation ein wenig auflockert.
    Also von mir gibt es da 4,5 von 5 Sternen.

  • Jimmy Conway

    Ich komm dir gleich rüber.

  • The_Crowe

    Genau - immer dann wenns "Bumm" macht right???

    Und diese Stimme von Batman - Als ob ihn Nolan persönlich vor jedem Dreh im Fledermauskostüm Testosteron in die Stimmbänder gespritzt hätte...

    Komm hör mir auf...

  • Trip-

    Iwo! Der Film kulminiert in mindestens zehn Höhepunkten und jeder besser als der andere. Andere Filme schwingen sich zu keinem einzigen Klimax auf. Buh!

  • The_Crowe

    Der film unterhäöt gut, hat aber nunmal die oben genannten Schwächen.

    Mich regt nur diese "Noligion" auf - "das unfehlbare Regiewunderkind"

    Der Film (TDK) ist beim besten willen nicht langweilig inszeniert - er hat aber nun mal seine Schwächen und kleinen Durchhänger und man hätte auch sieben geben können, wenn da nicht der Joker wäre.

    Daspudi ignoriert ja gekonnt meine kritikpunkte. Bis zu einem gewissen Grad konnte er mich überzeugen - aber als ich letztens wieder sah, wieder der Bus am Anfang mit aus der Wand rausfährt und sich, mir nichts dir nichts, in die Buskollone einreiht - während die passanten natürlich nichts mitbekommen haben sollen - hatte ich nur noch ein kopfschütteln übrig. Da erwarte ich einfach etwas mehr bei einem Film von einem Regiewunderknaben.

    Ich kann mir einfach ein lachen verkneifen, wenn ich einen, von der der Echlot-Brille irritierten, Batman im Film rumtaumeln sehe - das passt für meinen Geschmack nicht in den Film.

    Natürlich hat er sehr sehr starke Szenen - die meisten werden aber eben durch den Joker getragen. Und das macht mir das ganze nunmal zu einseitig.

  • Sena89

    @thecrowe

    find ich schon recht schwach von dir, das du den Film so kritisierst und ihn dann trotzdem 8,5/10 gibst.

    Sei doch ein Mann und steh zu deiner Meinung :cool:

  • The_Crowe

    scho recht...

  • Trip-

    Ihr wartet auf mein Machtwort, oder? 10/10. Ende der Diskussion. Ab ins Bett.

  • Jimmy Conway

    Elenden Schweinehunde! Der Blitz möge euch beim Scheißen treffen.

  • The_Crowe

    Ist doch gar nicht wahr...

    Ich finde, dass ich absolut gerecht und fair.

    Ohne Ausnahme. Immer. Absolut.

  • Klammerchris

    The Crowe bewertet aber gleich 5 Punkte zu gut.

  • The_Crowe

    Ich muss mich mal klar ausdrücken:

    Nolans Filme haben leider seit diesem Größenwahn um den batman Franchise nachgelassen.

    er ist handwerklich bestechend - keine Frage. Es wirkt immer wie aus einem Guss. Auch Inception.

    Nur bei TDK kommt mir einfach die Charakterentwicklung zu holprig daher. Wäre der Joker nicht derartig grandios gespielt wurden, wäre der Film sicherlich etwas schlechter an den Kinokassen ausgefallen. Er ist über weite Strecken sehr unterhaltsam, hat aber eben nun mal die von mir oben angesprochen kritikpunkte mit dabei. Aus diesem grund heraus gebe ich dem Film 8 bzw. 8,5 Punkte, was, wie ich finde, gerechtfertigt ist.

    Über inception habe ich mich schon genug ausgelassen. Ich müsste ihn aber noch ein bzw. zwei mal sehen, um ein endgültiges Urteil zu fällen. Event. habe ich was übersehen, dass mir dann mehr zusagt oder ich interpretiere ihn béim nöchsten Schauen anders oder ich hab einfach mehr Lust auf den Film oder oder oder...

    Aber beide Filme sind nun mal keine Meisterwerke (also für mich nicht) weil sie mir zu wenig an Emotionen vermitteln und tlw. zu statisch bzw. analytisch wirken. Man könnte fast sagen, dass sie in dieser Hinsicht recht beliebig sind. Ich spreche ja nicht von kitsch, sondern davon, dass die Schauspieler einfach nicht ihre volle enfaltung entwickeln können. Das war bei memento oer bei insonmia nicht der Fall - auch bei BB konnte ich gewisse Sympathien für Batman empfinden, aber auch für Raz Alguls rolle. In TDK und Inception wird das ganze ein wenig runter gespielt, vordergründig steht hier die Inszenierungskunst von Nolan.

    Bei nolan sieht man, wie wichtig es ist, Schauspieler zu nehmen, die wirklich gut sind in ihrem Fach - und sie vor allem zum Spiel zu animieren. Das schafft Nolan nicht mehr in dieser Art und Weise.

    So zumindest meine Meinung

  • ennio

    edit: das sind halt die tücken des punktesystems, ich bewerte da meistens auch ein/zwei punkte zu gut.

  • ennio

    du möchtest den androiden vor lauter zustimmung fast heiraten, weil er schreibt, dass der film nur dann nicht zum einschlafen ist, wenn der joker auf der bildfläche erscheint...und dann gibts acht punkte für den film.

    heute morgen bezeichnetest du inception (zu recht) als
    [quote]einen akzeptablen aber nicht überdurchschnittlichen Film[/quote] und ordnest ihn dann irgendwo zwischen sieben und neun punkten ein. also im endeffket auch wieder acht.

    ja ähmm, das ist durchaus ambivalent, aber mir letztlich auch wurscht. weitermachen, bitte!

  • Brendan

    Bei der Menge an Kritikpunkten kann ja Herr Nolan richtig froh sein, dass du seinem Film 8 Punkte gibts... :sarcastic:

  • The_Crowe

    8 Punkte ist für den Film gerechtfertigt. Sie sind zwar ambivlaent angelegt, aber irgendwie springt bei mir der Funke nicht über. Die Story ist nun wirklich nicht oscarwürdig - zumal sie auch mit den ein oder anderen Einlagen (Ausflug nach HongKong; Die Echo-Lot-Handy-Sonnenbrille) einfach zu sehr ins gesellschaftskritische abrutscht - und sich dadurch fast schon selbst karikiert.

    Der erste Teil war einfach besser.

  • daspudi

    haha, es ist einfach imer wiedr lustig! :lol:

  • ennio

    drehbuch langweilig, alle figuren blass oder blöd bis auf eine, die letztlich dann auch den film am laufen hält --> macht zusammen 8 punkte, im wortlaut "stark".

    alles klar.

  • The_Crowe

    Parnoidandroid ist ab sofort mein bester Freund im Forum.

    Das einzige, was diesen Film am laufen hält, ist nicht das relativ langweilige Drehbuch, sondern der Joker.

    Dent - schwach und am Ende absolut unglaubwürdig
    Bedman - Lückenfüller und Stichwortgeber
    Gyllehall - mir kommt gleich das Frühstück wieder hoch;
    Scarcrow - was hat sich Noan nur gedacht?

    Der chinesischer Finanzverwalter - zieht alles nur in die Länge

    ergebnis: Nolan ist und bleibt handwerklich ein guter Regisseur, der mit seinen letzten Filmen immer mehr nachlässt

    8/10 vllt. 8,5/10

  • ParanoidAndroid

    Immer, wenn Heath Ledger keine Szene hatte, langweilte ich mich zu Tode. Kaum tauchte die Grinseschnute des Jokers wieder auf, war mein Interesse wieder geweckt. Ganz großes Tennis sein Schauspiel. Ruhe in Frieden, Heath! Denn du hättest ein ganz Großer deiner Zunft werden können.

  • Klammerchris

    Warum denn gespamme?

  • Hias1234

    bitte ändert das forum!!
    dann ist so ein trollgespamme nicht mehr möglich!

  • Kenjam Hendena

    152mintuen Langeweile bis zum abwinken kaum Action eine langezogene Story kurz gesagt ein mieser Film.

Aktuell im Kino: Userwertung
  4,2

Von Jon Favreau
Mit Neel Sethi, Joachim Krol
Abenteuer
Trailer

Alle aktuellen Filme
Kino-Nachrichten
Hat er oder hat er nicht? Im ersten Trailer zu "A Kind Of Murder" soll Patrick Wilson Jessica Biel ermordet haben
Hat er oder hat er nicht? Im ersten Trailer zu "A Kind Of Murder" soll Patrick Wilson Jessica Biel ermordet haben
Tweet  
 
"Voyage Of Time": Hinreißender Trailer zum IMAX-Projekt von "The Tree Of Life"-Regisseur Terrence Malick mit Brad Pitt
"Voyage Of Time": Hinreißender Trailer zum IMAX-Projekt von "The Tree Of Life"-Regisseur Terrence Malick mit Brad Pitt
Tweet  
 
Offiziell: Fortsetzung "Ralph reichts 2" kommt 2018 in die Kinos
Offiziell: Fortsetzung "Ralph reichts 2" kommt 2018 in die Kinos
Tweet  
 
Fotos vom Set: Vinnie Jones bei Spionage-Sequel "Kingsman 2: The Golden Circle" dabei
Fotos vom Set: Vinnie Jones bei Spionage-Sequel "Kingsman 2: The Golden Circle" dabei
Tweet  
 
"Antonio, ihm schmeckt's nicht!": Erster Trailer zur Bestseller-Verfilmung mit Christian Ulmen
"Antonio, ihm schmeckt's nicht!": Erster Trailer zur Bestseller-Verfilmung mit Christian Ulmen
Tweet  
 
"Stephen Kings Es": Andrés Muschietti präsentiert Bild vom Set zum Drehbeginn des Horror-Zweiteilers
"Stephen Kings Es": Andrés Muschietti präsentiert Bild vom Set zum Drehbeginn des Horror-Zweiteilers
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die beliebtesten Trailer
Beauty And The Beast Teaser OV
40.849 Views
Ghostbusters Trailer (2) DF
8.649 Views
Conjuring 2 Trailer DF
15.717 Views
Assassin's Creed Trailer (2) OV
4.147 Views
Star Trek Beyond Trailer #3 (2016) - Featuring "Sledgehammer" by Rihanna
3.370 Views
Independence Day 2: Wiederkehr Trailer DF
42.433 Views
Alle Trailer ansehen
Die meisterwarteten Filme
  1. Independence Day 2: Wiederkehr

    Von Roland Emmerich

    Trailer
  2. Findet Nemo 2: Findet Dorie
  3. Smaragdgrün
  4. Star Trek Beyond
  5. Suicide Squad
  6. Pets
  7. Jack Reacher 2: Kein Weg zurück
  8. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  9. The Purge 3: Election Year
  10. The Shallows - Gefahr aus der Tiefe
Weitere kommende Top-Filme