Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Quentin Tarantinos "Django Unchained": Christoph Waltz bestätigt
    Von Maren Koetsier — 02.05.2011 um 10:59
    facebook Tweet

    Kultregisseur Quentin Tarantino und "Inglourious Basterds"-Bösewicht Christoph Waltz arbeiten wieder zusammen, diesmal im Spaghetti-Western "Django Unchained". Das Skript steht, ein Hauptdarsteller ist bestätigt und Drehstart ist im Spätsommer oder Herbst.

    Und plötzlich geht alles ganz schnell. Wie FILMSTARTS am Wochenende berichtete, ist der Titel von Quentin Tarantinos neuem Film aufgetaucht – und mittlerweile bestätigt: "Django Unchained". Aber das ist noch nicht alles, denn jetzt sind weitere Details zur Besetzung, Drehstart und einer möglichen Inhaltsangabe aufgetaucht.

    Wenn auch nur ein kleines Detail vom neuen Projekt des Kultregisseurs ans Tageslicht kommt, ist es verständlich, dass es gegraben wird, um möglichst noch mehr Informationen zu bekommen – und genau das ist im Laufe der vergangenen 24 Stunden passiert.

    Die Reporter haben ihre Quellen befragt und siehe da: Tarantinos Agentur WME hat den Titel "Django Unchained" bestätigt und verkündet, dass der Streifen ein Spaghetti-Western wird, wie Thompson on Hollywood berichtet. Außerdem bestätigte sich das Gerücht (wir berichteten), "Inglourious Basterds"-Star Christoph Waltz ("Wasser für die Elefanten") würde wieder mit Tarantino zusammenarbeiten. Waltz spielt einen Kopfgeldjäger.


    Deadline verkündete sogar den Drehstart für Spätsommer oder frühen Herbst und bestätigte das schon lange mit Tarantino zusammenarbeitende Studio The Weinstein Company als Partner. Die Besetzung soll – wir haben es nicht anders erwartet – hochkarätig sein. Und mit Christoph Waltz in einer Hauptrolle kann sich der Film ja schon sehen lassen – ob Franco Nero, Treat Williams und Keith Carradine beteiligt werden, bleibt allerdings abzuwarten. Vor ein paar Monaten haben entsprechende Gerüchte die Runde gemacht. Es scheint laut ThePlaylist aber wahrscheinlich, dass Nero eine Rolle in dem Streifen bekommt, da Tarantinos Titel "Django Unchained" eine Hommage an Sergio Corbuccis Original "Django" von 1966 ist, in dem Nero mitgewirkt hat. Auf den Klassiker wurde jüngst in Takashi Miikes "Sukiyaki Western Django" hingewiesen, in dem – und damit steht eine weitere Verbindung – Tarantino eine kleine Rolle hatte.

    Aber den härtesten Brocken liefert Shadow & Act, die Informationen von jemanden haben, der das Skript bereits gelesen haben will: "Django ist ein befreiter Sklave, der in der Obhut eines deutschen Kopfgeldjägers, gespielt von Christoph Waltz, ebenfalls zu einem knallharten Jäger wird. Nachdem er Waltz geholfen hat, einige wirklich schlimme Jungs dingfest zu machen, hilft der erfahrene Kopfgeldjäger Django dabei, seine versklavte Frau zu finden und aus den Händen eines bösen Plantagenbesitzers zu befreien. Und das gibt es nicht mal ansatzweise wieder. Dieser Film geht mit der Thematik des Rassismus um, wie ich es aus keinem anderen Hollywoodfilm kenne. Während der Streifen hundertprozentiges Popkornkino und ein Rachespektakel liefert, ist Tarantinos Umgang mit den Sklavenhändlern einfach nur genial. Denkt an die Art und Weise, wie er mit den Nazis in 'Inglourious Basterds' umgegangen ist und ihr bekommt eine Ahnung, was er mit den Sklavenbesitzern und Aufsehern macht."


    Natürlich sind diese Angaben nicht bestätigt, aber es klingt schon sehr nach der Idee, die Tarantino Anfang 2010 über seinen Western preisgegeben hat (wir berichteten).

    Tarantino hatte zudem gesagt: "Ich möchte Filme drehen, die mit der schrecklichen Vergangenheit von Amerika umgehen, mit Sklaverei und solchen Dingen, aber ich möchte sie wie einen Spaghetti-Western aufziehen. Ich möchte diese Streifen machen, als wären sie Genre-Filme, aber diese behandeln immer nur das, was Amerika nicht betrifft, weil sie beschämt sind von der Geschichte und andere Länder wollen diese Thematik nicht behandeln, weil sie denken, dazu fehle ihnen das Recht."

    WME bestätigte nur, dass es sich bei "Django Unchained" um einen Western handelt, dessen Hauptcharakter ein ehemaliger Sklave (Django) ist, der zusammen mit Waltz seine Frau vor einem bösen Plantagenbesitzer retten will.

    Auch nach diesen bröckelnden Informationen gibt es noch einiges zu entlarven – allen voran, wer die Rolle des Django übernehmen wird. Wir sind gespannt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greek freak
      Klingt uebelst geil,aber bitte bitte lieber Quentin weniger stundenlanges gelaber,mehr sklaventreiber-gemeuchel.
    • GonzoFist
      Oder Owen Wilson, wenn wir gerade schon bei so passenden Besetzungen wie Downey jr. für einen Sklaven sind.
    • Sherlock-Holmes
      Ich freu mich riesig... Robert Downey jr. und Christoph Walz würde ich gerne mal zusammen auf der Leinwand sehen...
    • LeonardBlondieTyler
      Jackson wâr cool kommt aber immer älter rüber...Djimon Hounsou so hieß "der von blood diamond",der wär gut zumal er ja im eben genannten film verlust und zurückgewinnung einer geliebten person(sohn) wundervoll dargestellt hat.bin aber auch für idris elba.der mann hat charisma ohne ende,kann man grad in thor bewundern...aber ich glaub das wird jemand unerwartetes will smith ist zb solch ein kandidat(smith kritisieren und i robot als seinen noch besten film darzustlln,ist sehr interessant,die leistung der in ali überzuordnen)oder jemand wieMichael ealy, bei dem kann man vllt noch einbauen,dass seine mutter von plantagenbesitzer vergewaltigt wurde...AmEnde bleibt hauptsache waltz!!
    • Beetlejuice
      Robert Downey Jr. (Tropic Thunder) als Django.Oder X-Zibit. Hat schon jemand Eddie Murphy ins Spiel gebracht?
    • Saeglopur
      Übrigens, Jackson finde ich keine gute Wahl (zumal er sicher gar keine Zeit hat nachdem er für etwa 9 Marvel Filme unterschrieben hat :P ) ich denke es sollte jemanden spielen der nicht so bekannt ist. So wie der Typ der damals in Blood Diamond gespielt hat. So jemand.
    • Saeglopur
      Holy Shit YES! Und das beste darin finde ich dass Waltz endlich mal den Guten spielt!! :D
    • Brayne
      Oh hell yeah, das wird so legendär!
    • ach-herr-je
      damn wie konnte ich bloß samuel l jackson vergessen - richtig peinlich - aber nicht will smith. smith ist doch vollkommen überschätzt und unsympatisch - ausnahme in "i robot"
    • QuintusDias1994
      Ich könnte mir auch Samuel L. Jackson aber auch Will Smith (Ja, Will Smith) für die Rolle des Django vorstellen.Wäre für Will Smith mal was ganz neues in ner Satire mitzuspielen, aber ich traus ihm durchaus zu denn ich halte ihn mit Samuel L. Jackson und Morgan Freeman für den besten farbigen Darsteller.
    • digital-bath
      Ich träume ja weiterhin von einem Cameo für Clint Eastwood und Eli Wallach. Der Western-Übergott Sergio Leone muss einfach irgendwie in diesen Film involviert werden.
    • NimEngel
      Wie wäre es mit Samuel L. MOTHERFUCKIN`Jackson als Django ?! wäre doch geil
    • Schnafffan
      Weiterer Wunsch: Franco Nero soll den Bösewicht spielen!!!!! Das wäre ein Hammer sondergleichen!!! Und ein filmhistorisches Paradoxon dazu :D
    • Seghatin
      Ich fände Lawrence Fishburn cool.
    • ach-herr-je
      au jah idris elba waere wirklich toll, obwohl es fast egal ist wer mitspielt
    • Hzi12
      Spektakuläre Racheakte an Sklaventreibern und Waltz als erbarmungloser Kopfgeldjäger/Mentor - Mann, 'Kinn Kong' Tarantino hat wirklich ein Händchen für Exploitation-Stoffe. Diesmal das Ganze aber bitte weniger "dialoglastig" als in IB ..!
    • Jack-ONeill
      und chris rock als schwarzer:D
    • Zippy
      Er soll mal versuchen Ennio Morricone als Komponisten für den Score zu gewinnen!
    • Erpi
      solang Will Smith nicht die Hauptrolle übernimmt, ist alles gut!
    • Schnafffan
      Ich möchte weinen vor Freude! :)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    X-Men: New Mutants Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Countdown Trailer DF
    Enkel für Anfänger Trailer DF
    Nightlife Trailer DF
    Limbo Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Lethal Weapon 5" offenbar bestätigt – mit dem Original-Cast!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 28. Januar 2020
    Invasion der Horror-Clowns: "Clownpocalypse" vom "Hostel"-Macher in Arbeit
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 28. Januar 2020
    Invasion der Horror-Clowns: "Clownpocalypse" vom "Hostel"-Macher in Arbeit
    "Transformers 6" UND "Bumblebee 2"? Gleich zwei neue "Transformers"-Filme in Arbeit!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 28. Januar 2020
    "Transformers 6" UND "Bumblebee 2"? Gleich zwei neue "Transformers"-Filme in Arbeit!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top