Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutsche Kinocharts: "Deadpool" weiter an der Spitze, Will Smith mit dem schwächsten Start seiner Karriere
    Von Björn Becher — 22.02.2016 um 12:15
    facebook Tweet

    Deutschland steht nach wie vor auf „Deadpool“. Auch am zweiten Wochenende war der Superhelden-Actioner das Maß der Dinge und ist mit deutlichem Vorsprung an der Spitze der Kinocharts.

    20th Century Fox
    Rund 510.000 Besucher verzeichnete „Deadpool“ laut Blickpunkt:Film am vergangenen Wochenende. Das ist erneut die Spitzenposition der deutschen Kinocharts. „Deadpool“ nahm als bislang schnellster Film im Jahr 2016 die 1-Millionen-Besucher-Marke und steht insgesamt nun schon bei knapp 1,5 Millionen Besuchern.

    Mit deutlichem Abstand folgt auf dem zweiten Platz die Komödie „Dirty Grandpa“. Rund 220.000 Zuschauer wollten auch am zweiten Wochenende noch Robert De Niro und Zac Efron dabei beobachten, wie sie die Sau rauslassen. „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“ komplettiert mit rund 130.000 Besuchern die Top-3.

    Dahinter folgt nach Besucherzahlen „Die wilden Kerle: Die Legende lebt“ mit vorläufigen 110.000 bis 115.000 Besuchern. Bester und einziger Neueinsteiger in den Top-5 ist „Hail, Caesar!“. Die starbesetzte Komödie der Coen-Brüder wollten rund 100.000 Besucher an ihrem ersten Wochenende sehen.

    Die meisten anderen Neueinsteiger wurden vom Publikum dagegen verschmäht. Der nach Leinwänden größte Start der Woche „Zoolander 2“ lockte gerade mal 40.000 Zuschauer in die Kinos, „Colonia Dignidad“ mit Emma Watson und Daniel Brühl wollten immerhin rund 65.000 Besucher sehen. Nur 31.500 Kinogänger verirrten sich dagegen in „Erschütternde Wahrheit“ mit Will Smith. Laut Blickpunkt:Film ist dies der bis dato schwächste Kinostart eines Will-Smith-Films in Deutschland überhaupt.

    Positivere Schlagzeilen schrieben dagegen zwei andere Neusteineiger: Der Horrorfilm „The Boy“ ist mit voraussichtlich rund 65.000 Zuschauern wahrscheinlich knapp vor „Colonia Dignidad“ der zweitbeste Neustart der Woche, der türkische Film „Osman Pazarlama“ lockte in gerade einmal 67 Kinos rund 55.000 Besucher.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Fain5
      Genau wie Moneyball.
    • Fain5
      Und in unserem Kino lassen sie lieber Erschütternde Wahrheit anstatt Hail Caesar laufen -.-
    • MuscleStarX
      will smith's grosse Zeit ist vorbei, glaube nicht das er jemals wieder an die Erfolge von früher anknüpfen kann. ausser vielleicht mit Bad Boys 3 oder Men in Black 4 falls diese erscheinen sollten. und sein aktueller Film wurde nie gross beworben weil ich glaube das das Studio vorab schon damit gerechnet hat das es kein mega Hit wird
    • Fabian S.
      Ich würde gerne nichts mehr von die sehen bzw lesen. hm ... Wunschdenken.
    • chaosbowser
      Bei Zoolander 2 kann ich es verstehen denn der Film ist nunmal kein Hit aber bei erschütternde Wahrheit bin ich schon etwas überrascht ok der wurde jetzt nicht mega beworben doch einer wir will Smith müsste doch Massen anlocken. Wie dem auch sei ich habe bei geguckt (dank uci Karte ) und ich muss sagen das der Smith Film zu unrecht so untergegangen ist da er sehr spannend gemacht wurde.
    • hard-times
      Erschütternde Wahrheit? Groß beworben wurde der aber tatsächlich nicht. Von einem Erin Brockovich Reboot mit Cypher Rage in der Hauptrolle höre ich jedenfalls zum ersten Mal.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top