Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Division": Oscarpreisträger Stephen Gaghan inszeniert Videospielverfilmung mit Jake Gyllenhaal
    Von Woon-Mo Sung — 20.01.2017 um 10:15
    facebook Tweet

    Die Verfilmung des äußerst erfolgreichen Videospiels „The Divison“ geht weiter voran. Nachdem schon die ersten Hauptdarsteller verpflichtet wurden, gibt es jetzt auch mit Stephen Gaghan einen Regisseur und Drehbuchautor für das Projekt.

    Ubisoft
    Die filmische Umsetzung eines von einer Virusepidemie getroffenen und verlassenen New Yorks schreit nach einem fähigen Regisseur und den hat Videospielehersteller Ubisoft nun für die Verfilmung ihres Megahits „The Division“ offenbar gefunden. Wie Variety exklusiv berichtet, soll demnach Stephen Gaghan das künstlerische Zepter in die Hand nehmen und sowohl die Regie übernehmen als auch das Drehbuch zum Projekt schreiben.

    In der Vorlage vernichtet ein neuartiger Virus weite Teile der Bevölkerung in New York, weshalb schon bald nur noch Chaos regiert. Eine Spezialeinheit, die „Division“, wird damit beauftragt, wieder für Ruhe zu sorgen, doch etwas läuft schief. Der Spieler übernimmt dann die Kontrolle eines Division-Agenten der sogenannten zweiten Welle, die unter anderem den Verbleib der Kollegen aufklären soll. Mehr Infos zum Spiel erhaltet ihr auf unserer Schwesternseite Gamestar.

    Gaghan inszenierte in der Vergangenheit unter anderem „Syriana“ mit George Clooney und gewann einen Oscar für sein Skript zu „Traffic – Die Macht des Kartells“ von Steven Soderbergh. Sein neuestes Werk „Gold“, mit Matthew McConaughey in der Hauptrolle, startet hierzulande am 13. April 2017.




    „Ich finde es sehr aufregend, mit Ubisoft Motion Pictures und Massive Entertainment zusammenzuarbeiten, um ‚The Division‘ auf die Leinwand zu bringen“, erklärte Gaghan zu seinem neuen Projekt den Kollegen von Variety. „Das Spiel war so ein enormer Erfolg, zu einem großen Teil wegen der visuellen Landschaft und der Vision eines Manhattans mitten in der Apokalypse. Es ist immersiv, wunderbar seltsam und doch vertraut und voller Möglichkeiten.“

    Der Regisseur wird dabei zu einem Projekt stoßen, das bereits mit hochkarätigen Namen aufwarten kann. Jake Gyllenhaal soll dabei nicht nur die Hauptrolle übernehmen, sondern auch als Produzent fungieren, ähnlich wie es Michael Fassbender für die Verfilmung von „Assassin’s Creed“ (ebenfalls Ubisoft) erst kürzlich vorgemacht hat. An seiner Seite soll die zweifach für den Oscar nominierte Jessica Chastain vor der Kamera stehen.

    Ubisoft macht jedenfalls weiter Ernst mit seinen Filmprojekten, denn neben „The Division“ plant man dort auch eine Adaption von „Splinter Cell“ mit Tom Hardy. Ob man mit den neuen Filmen mehr Glück haben wird als mit „Assassin’s Creed“ bleibt noch abzuwarten. Die Umsetzung der äußerst beliebten Reihe um geheime Meuchelmörder konnte an den Kinokassen nicht überzeugen und auch wir fanden den Film nicht besonders gut.

    Videospielverfilmungen sind seit jeher ein schwieriges Thema für Filmfans, lässt doch die Qualität oftmals zu wünschen übrig. Aber freut ihr euch auf die kommenden Filme, zu denen unter anderem auch „Uncharted“ gehören wird? Oder sollte eurer Meinung nach Hollywood endgültig die Finger von Games lassen? Unter der News könnt ihr abstimmen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greek freak
      Sicher nach dem überwältigendem Erfolg von Assasin´s Creed,wird das bestimmt auch ein Hit. *IRONY OFF*
    • Evil Empire
      Da The Division eh keinen großen Handlungsbogen hat, bin ich zuversichtlich, dass Gaghan eine gute Story erschafft die gut zu dem Spiel passt.
    • Da HouseCat
      nach fassbender auch keine garantie der schauspieler.aber prince of persia machte mir bock.sucht schwesterchen noch immer die rollen aus? die hatte immer gutes händchen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top