Mein FILMSTARTS
"Logan": Fox startet Oscarkampagne für den letzten Wolverine-Film mit Hugh Jackman
Von Björn Becher — 15.09.2017 um 18:15
facebook Tweet

In den USA läuft gerade die sogenannten Oscarsaison an. Die Studios planen ihre Werbekampagnen, um ihre Filme den Wählern des bekanntesten Filmpreises der Welt schmackhaft zu machen. Und Fox will mit dem Mutanten-Actioner „Logan“ ein Wort mitreden….

20th Century Fox

Bei den Oscars haben Superhelden-Blockbuster normalerweise nur in den technischen Kategorien etwas zu melden. Vielleicht ändert sich das aber in diesem Jahr. Warner kündigte bereits an, Werbung für „Wonder Woman“ in den Hauptkategorien zu machen, doch Fox unternahm nun erste Schritte für „Logan – The Wolverine“. Als allererstes Studio überhaupt verschickte man nun DVDs an die Oscarwähler für das letzte Abenteuer von Hugh Jackman als Mutant.

Wie Deadline berichtet erhielten die über die Oscars entscheidenden Mitglieder der Academy am gestrigen 14. September Post und durften sich über „Logan“ freuen. Dass es der allererste Screener ist, der in diesem Jahr für die Oscars verschickt wurde, könnte „Logan“ helfen. Nun haben die Wähler, die den Film noch nicht kennen oder ihn vor ihrer Entscheidung noch einmal sehen wollen, womöglich noch viel Zeit. Wenn sich bei ihnen in den kommenden Wochen die Screener aller großen Studios stapeln, werden es ganz sicher nicht alle in den DVD-Player schaffen.

Oscar für "Wonder Woman": Große Kampagne soll Nominierung als bester Film einbringen

Noch ist nicht bekannt, welche weiteren Werbemaßnahmen Fox für „Logan“ plant. Laut Deadline ist es das erste Mal, dass das Studio versucht, einen Film aus dem „X-Men“-Universum bei den Oscars zu platzieren. Gerade durch den Western-Stil und die Orientierung an einen Klassiker wie „Shane“ könnte man aber auch bei den etwas älteren, konservativeren Wählern punkten.

Wie umfangreich die Oscarkampagne am Ende ausfällt, hängt wohl auch von den Beteiligten ab. So könnte man versuchen, Hugh Jackman und Patrick Stewart in den Darstellerkategorien zu platzieren. Jackman hat aber mit dem in Deutschland am 4. Januar 2018 startenden Musical „The Greatest Showman“ noch ein weiteres Eisen im Feuer. Auch dieser Film wird von Fox vertrieben. Daher gehen die Award-Experten aus, dass Fox und Jackman am Ende gemeinsam entscheiden werden, sich für die Hauptdarsteller-Kategorie nur auf einen dieser Filme zu konzentrieren.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Deliah C. Darhk
    Mmmhhh, ...Bester Röchelhusten?Nee, als Oscar-Kandidaten kann ich mir "Logan" wirklich nicht vorstellen.
  • FAm Dusk Till Dawn
    Die haben echt Humor ...
  • Micox
    Oscar schwierig, aber ist definitiv ein super Film..
  • Silvio B.
    Hätte ich absolut nichts dagegen. Wäre mal was anderes.
  • WhiteNightFalcon
    Mitglied der Oscarjury sein muss super sein. Du kriegst über die Jahre ne richtig große DVD-Sammlung zusammen - kostenlos! 😂
  • Joachim M.
    Den wohl schlechtesten Film der X Men Reihe ins Rennen um den gelben Kasper zu schicken ist sehr optimistisch
  • Silvio B.
    Du hast zwar recht, aber man kann es ja mal versuchen. Es ist an der Zeit, dass auch mal andere Genres beachtet werden. Und wenn es nur eine Nomminierung ist. So weit ich mich erinnern kann ist Herr der Ringe der einzigste Fantasyfilm, der je gewonnen hat.
  • Sentenza93
    Auch hier, genau wie bei "Wonder Woman": Sie waren beide gut, aber nichts, was nach Oscar schreit. Da sollte sich Fox eher auf "Planet der Affen: Survival" konzentrieren.
  • BobRoss
    Die Oskarjury ist für sowas wie Logan viel zu alt. Das System müsste grundlegend geändert werden damit mal was anderes als Drama/Arthouse/Independentproduktionen in den "wichtigen" Kategorien gewinnen. Man sollte mMn den Platz als Juror verlieren wenn man selbst nicht innerhalb der letzten Jahre in der Branche tätig war. Aber gut, der durchschnittliche Juror ist 63 Jahre alt. Die leben ja nicht mehrt so lang und dann hat vlt auch mal eine Comicverfilmung eine Chance. Oh, und man müsste zum Abstimmen per Fragebogen beweisen, dass man den Film für den man abstimmt auch tatsächlich gesehen hat:[...] two Oscar voters privately admitted to the L.A. Times that they voted for McQueen’s movie (Anm. twelve years a slave) without even seeing it. They feared that actually watching the movie would be "upsetting," but confessed that they felt "obligated" to vote for the movie because of its "social relevance."... (Sean O'Connel, Cinemablend 2014)
  • WhiteNightFalcon
    Da muss ich echt passen. Mit den Pros und Contras dieser Tätigkeit hab ich mich nicht beschäftigt bisher. Fand nur es klang gut, wenn du als ein Mitglied haufenweise kostenfrei Filme zugeschickt bekommst.
  • WhiteNightFalcon
    Glaube ich nicht. Würdest du jemand so ne Beeinträchtigung zumuten, der den Film gut finden soll???
  • niman7
    Logan war absolutes Mittelmaß. Mir fällt keine Kategorie ein wofür ich den nominieren würde.
  • Silvio B.
    Nicht nur nominieren, er hat die meisten Oscars abgeräumt. Wenn auch nicht den wichtigsten.Naja, wir werden sehen. Ich drücke jedenfalls die Daumen. Er hat es verdient beachtet zu werden.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gesponsert
Star Wars 9: The Rise Of Skywalker Teaser OV
Stan & Ollie Trailer DF
Der König der Löwen Trailer DF
Gut gegen Nordwind Trailer DF
Playmobil - Der Film Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Aladdin": So reagiert Will Smith auf die Dschinni-Kritik im Internet
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
Exklusiv: Darum wird "Conjuring 3" anders als die Vorgänger
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 17. April 2019
Exklusiv: Darum wird "Conjuring 3" anders als die Vorgänger
"Minecraft"-Kinofilm: Starttermin und erste Details zur Handlung bekannt!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 17. April 2019
"Minecraft"-Kinofilm: Starttermin und erste Details zur Handlung bekannt!
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top