Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "After Passion 2": So dramatisch könnte es weitergehen
    Von Markus Trutt — 14.04.2019 um 16:20
    facebook Tweet

    Zwar hängt es vom Erfolg im Kino ab, ob wir eines Tages „After Passion 2“ zu sehen bekommen, genügend Material wäre für ein Sequel aber jetzt schon vorhanden. Schließlich gibt es drei Fortsetzungsromane...

    Constantin Film Verleih

    Auch wenn „After Passion“ hierzulande einen vielversprechenden Start hingelegt hat, steht ein Sequel zur Bestsellerverfilmung nach den enttäuschenden US-Besucherzahlen derzeit auf der Kippe. Wir wollen uns an dieser Stelle trotzdem Gedanken darüber machen, wie es in der komplizierten Beziehung von Studentin Tessa (Josephine Langford) und Bad Boy Hardin (Hero Fiennes-Tiffin) nach dem Ende des Erstlings in einer möglichen Fortsetzung weitergehen könnte...

    Die "After"-Reihe

    Dass Tessas und Hardins Geschichte nach „After Passion“ noch längst nicht vorbei ist, wissen Fans der Romanvorlage von Anna Todd natürlich nur zu gut. Die 2014 gestartete Buchreihe, die aus Fan-Fiction über One-Direction-Sänger Harry Styles hervorgegangen ist, umfasst nämlich noch die drei direkten Fortsetzungen „After Truth“ (Originaltitel: „After We Collided“), „After Love“ („After We Fell“) und „After Forever“ („After Ever Happy“). Hinzu kommen noch „Before“, in der die Geschehnisse aus Hardins Sicht geschildert werden, sowie die Ablegerbücher „Nothing More“ und „Nothing Less“ über Tessas besten Freund Landon.

    Sollte es mit der „After“-Reihe nun auch im Kino weitergehen, bietet es sich natürlich an, den zweiten Roman „After Truth“ als Grundlage für das Film-Sequel zu nehmen, den wir uns nun deswegen etwas näher anschauen wollen...

    So endet "After Passion"

    Am Ende von „After Passion“ (sowohl im Buch als auch im Film) stellt sich heraus, dass die leidenschaftliche Liebelei von Tessa und Hardin auf einer Lüge fußt. So hat Hardin ursprünglich nämlich mit seinen Freunden darum gewettet, dass er Tessa entjungfern kann. Zwar hat sich der Bad Boy in der Zwischenzeit wirklich in die schüchterne Studentin verliebt, aber als sie von der ganzen Geschichte erfährt, ist sie natürlich trotzdem am Boden zerstört und beendet die Beziehung mit ihm. Doch kommt sie nicht so einfach von dem geheimnisvollen Draufgänger los.

    An dieser Stelle gehen „After Passion“-Buch und -Verfilmung auch ein Stück weit auseinander bzw. wird offenbar das Ende der Geschichte ein wenig verschoben. Während Tessa in der Vorlage nämlich noch weiter gedemütigt wird, da dort Hardin als Beweis für den Sieg seiner Wette das blutige Laken aufgehoben hat, auf dem Tessa ihr erstes Mal mit ihm hatte (plus das Kondom), hat man darauf in der Leinwandadaption verzichtet. Entsprechend wird hier auch in der letzten Szene schon angedeutet, wie sich die beiden wahrscheinlich wieder einander annähern.

    Das passiert in "After Truth"

    Am Ende dürfte aber auch eine mögliche „After Truth“-Verfilmung trotz leicht anderer Ausgangslage auf das Gleiche hinauslaufen wie das Buch, kommt dabei aber möglicherweise etwas schneller zur Sache (schließlich müsste man auch erneut fast 800 Seiten Roman in einen knapp zweistündigen Film packen). Nachdem Tessa zunächst auch in einer Film-Fortsetzung vielleicht noch versuchen könnte, etwas Abstand zu Hardin zu gewinnen und zu ihrem Leben vor ihm zurückzukehren, zieht es sie dann also doch wieder zu ihm – zumal er mit allen Mitteln um sie kämpft und ihr so trotz seiner vergangenen Taten seine aufrichtige Liebe beweisen will. Und tatsächlich lässt sich Tessa wieder auf ihn ein, aber weiteres Drama ist hier natürlich vorprogrammiert.

    Hardin kann sich nur schwer ändern und seine aufbrausende raue Art ablegen, mit der er Tessa wiederholt vor den Kopf stößt – wofür sie ihm allerdings ein ums andere Mal verzeiht. Doch sorgt auch Tessa selbst, die immer noch Probleme hat, Hardin vollends zu vertrauen, für so manches Missverständnis, das sie wieder auseinanderzubringen droht. Und inmitten des ganzen Auf und Ab, das die Beziehung immer wieder auf eine harte Probe stellt, versucht auch Tessas Kommilitone Zed (Samuel Larsen), die beiden zu trennen, um Tessa für sich zu gewinnen.

    Und als wäre das noch nicht genug, schweben im Hintergrund auch noch düstere Geheimnisse aus Hardins Vergangenheit und seinem Familienleben (seine Mutter wurde vergewaltigt), worüber man auch in der etwaigen „After Truth“-Adaption sicherlich mehr erfahren würde.

    Ob wir tatsächlich auch im Kino zu sehen bekommen, ob Tessa und Hardin eine gemeinsame Zukunft haben, bleibt nach dem bislang prognostizierten Einspielergebnis von „After Passion“ erst einmal abzuwarten. Zur Not kann man das Ganze aber natürlich auch in den Büchern nachlesen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top