Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Im Trailer: Kehrt diese bekannte Tarantino-Figur in "Once Upon A Time In... Hollywood" zurück?
    Von Benjamin Hecht — 22.05.2019 um 10:50
    facebook Tweet

    Dass Quentin Tarantino seine Filme untereinander mit gewissen Anspielungen verbindet, wissen Fans schon lange. Im neuen Trailer zu „Once Upon A Time In… Hollywood“ taucht nun eine Figur auf, die uns verdammt bekannt vorkommt.

    2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

    Auch wenn fast alle Filme von Quentin Tarantino in sich abgeschlossene Geschichten erzählen, spielen sie doch im selben fiktiven Universum (bzw. in zwei). Der Regisseur verbindet seine Werke oft mit kleinen Details, wie der immer wieder auftauchenden Zigarettenmarke Red Apple oder der Tatsache, dass Vic Vega (Michael Madsen) aus „Reservoir Dogs“ und Vincent Vega (John Travolta) aus „Pulp Fiction“ Brüder sind. Der neue Trailer zu „Once Upon A Time In… Hollywood” zeigt nun eine Person, die eine ähnliche Verbindung zu einem anderen Tarantino-Film bedeuten könnte.

    In „Death Proof“ aus dem Jahr 2007 spielt Kurt Russell den mörderischen Fahrer Stuntman Mike, der junge Frauen abschleppt und sie in seinem speziell konstruierten Fahrzeug durch Autounfälle tötet. Im Trailer zu Tarantinos neuntem Film zeigt sich Russell nun in einer neuen Rolle. Wir sehen ihn im Gespräch mit dem Stuntman Cliff Booth (Brad Pitt).

    Sony Pictures Germany / Screenshot aus dem Trailer
    Kurt Russell im Trailer zu „Once Upon A Time In… Hollywood“

    Die Vermutung liegt nahe, dass Kurt Russells Figur in „Once Upon A Time In… Hollywood“ ebenfalls im Stunt-Business arbeitet. Da ist es durchaus verdächtig, dass sein Rollenname bislang unter Verschluss gehalten wird. Aber handelt es sich dabei wirklich um den Killer Mike aus „Death Proof“? Würde das überhaupt Sinn machen? Und muss es das überhaupt?

    Sind Kurt Russells Figuren miteinander verwandt?

    Während „Death Proof“ wohl irgendwann in den 2000ern spielt, ist „Once Upon A Time In… Hollywood“ im Jahr 1969 angesiedelt - dass es sich in beiden Filmen um ein und dieselbe Figur handelt, würde deswegen eigentlich keinen Sinn machen. Rein alterstechnisch führt diese Theorie also zu keiner schlüssigen Auflösung. Doch wie wäre es mit einem Verwandtschaftsverhältnis à la Vic und Vincent Vega? 

    In „Death Proof“ erwähnt Mike, dass sein Bruder Bob ebenfalls Stuntman war und ihn zu einer Karriere in diesem Berufsfeld motivierte. Es wäre durchaus plausibel, wenn es sich bei dem Charakter aus dem Trailer um Mikes (wahrscheinlich älteren) Bruder, also Stuntman Bob, handeln würde. Das würde auch die Geheimhaltung des Rollennamens erklären. Allerdings würde das bedeuten, dass der Altersunterschied zwischen Mike und Bob sehr groß sein müsste. Eine weitere Option wäre, dass es sich bei der „Once Upon A Time In… Hollywood“-Figur um den Vater von Mike und Bob handelt. Vom Alter her würde das schon besser passen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Once Upon A Time In... Hollywood"

    Was hat es mit seiner Figur wirklich auf sich?

    Achtung, es folgen kleine Spoiler zu „Once Upon A Time In… Hollywood“!

    Wir durften den Film bereits sehen und können die Theorie, dass es sich tatsächlich um ein Comeback von Stuntman Mike handelt, nur bedingt stützen. Ja, Kurt Russell spielt einen Stunt-Coordinator, der seiner Figur aus „Death Proof“ sehr ähnlich sieht. Unserer Meinung nach ergibt sich aus dem Film allerdings nicht, dass es sich auch tatsächlich um Mike handelt.

    Hinzu kommt, dass Russells Figur in „Once Upon A Time In… Hollywood“ mit der ebenfalls namenlosen Figur von Zoë Bell verheiratet ist. Die war bereits an zahlreichen Tarantino-Filmen als Schauspielerin sowie als Stunfrau beteiligt - und bekam es in „Death Proof“ auch schon mit Stuntman Mike zu tun, allerdings als Gegenspielerin.

    Das spricht dafür, dass sich Quentin Tarantino bloß einmal mehr hinsichtlich der Kontinuität seiner Filme austobt und sich damit zweifelsohne bewusst einen Spaß erlaubt - denn der Kult-Regisseur weiß natürlich, dass seine Fans seine Filme nicht zuletzt aufgrund solcher Querverweise und Anspielungen lieben. Und dass er immer wieder auf dieselben Schauspieler setzt, ist ohnehin bekannt.

    „Once Upon A Time In… Hollywood“ kommt deutschlandweit am 15. August 2019 ins Kino.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top