Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    FSK gibt Altersfreigabe zu "Mister Link" bekannt: Ein typischer Film der "Kubo"-Macher?
    Von Markus Trutt — 29.05.2019 um 15:30
    facebook Tweet

    „Mister Link“, der neueste Film des Stop-Motion-Animationsstudios Laika, ist nach durchaus düsteren Werken wie „Coraline“ und „Kubo“ nun etwas leichtfüßiger geraten. Doch hat das auch Auswirkungen auf die deutsche Altersfreigabe?

    Laika

    Mit „Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer“ bringen die Stop-Motion-Experten von Laika nach „Coraline“, „ParaNorman“, „Die Boxtrolls“ und „Kubo - Der tapfere Samurai“ ihren fünften abendfüllenden Spielfilm in die Kinos. Und in Sachen Altersfreigabe steht der Film auch hierzulande ganz in der Tradition der (meisten) bisherigen Werke des Studios, die auch schon für kleinere Kinogänger zugänglich waren. So wurde auch „Mister Link“ von der FSK ab 6 Jahren freigegeben.

    Der familienfreundlichste Laika-Film

    Abgesehen von der Zombie-Komödie „ParaNorman“, die erst Kinder ab 12 Jahren sehen durften, haben bislang alle Laika-Eigenproduktionen in Deutschland das gelbe FSK-6-Siegel bekommen. Das war in dem einen oder anderen Fall durchaus etwas fragwürdig, fallen doch gerade „Coraline“ und „Kubo“ recht düster und dramatisch aus. Doch „Mister Link“ geht da nun tatsächlich einen etwas anderen Weg.

    Der fünfte Laika-Film fällt bunter und unbeschwerter aus als seine Vorgänger, sodass die Abenteuergeschichte um den Entdecker Sir Lionel Frost (Stimme im Original: Hugh Jackman / deutsche Fassung: Christoph Maria Herbst) und den titelgebenden Affenmenschen (Zach Galifianakis / Bastian Pastewka) die bis dato familienfreundlichste des Studios ist. Die FSK-Freigabe ab 6 ist damit definitiv passend.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Mister Link"

    In den deutschen Kinos startet „Mister Link“ am 30. Mai 2019.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Ein fellig verrücktes Abenteuer? Warum? :(Und mal wieder, wer wählt die deutschen Sprecher aus? :(
    Kommentare anzeigen
    Back to Top