Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neben dem Projekt vom Netflix-Konkurrenten: Weiteres "Auf der Flucht"-Remake kommt!
    Von Helgard Haß — 27.11.2019 um 10:00
    facebook Tweet

    Warner arbeitet bereits seit längerem daran, ein Reboot zum kultigen Action-Thriller „Auf der Flucht“ von 1993 in die Wege zu leiten: Mit Albert Hughes („The Book Of Eli“) als Regisseur nimmt das Projekt nun Fahrt auf.

    Warner Bros.

    Auf der Flucht“, die Kino-Adaption der TV-Serie aus den 60ern, avancierte 1993 zum Mega-Hit. Harrison Ford spielt darin einen angesehenen Chirurgen, der des Mordes an seiner Frau beschuldigt und verurteilt wird. Als ihm während des Gefangenentransports die Flucht gelingt, begibt er sich selbst auf die Suche nach dem Mörder. Ihm wiederum dicht auf den Fersen sind US-Marshal Samuel Gerard (der für seine brillante Performance mit einem Oscar prämierte Tommy Lee Jones) und sein Team.

    Nachdem mit „Auf der Flucht - Die Jagd geht weiter“ von 2000 der Versuch einer TV-Neuauflage floppte, machte sich Warner 2015 daran, eine Neuauflage fürs Kino in die Wege zu leiten. Obwohl es lange Zeit still um das Projekt war, hat man augenscheinlich daran festgehalten: Wie Deadline nun exklusiv berichtet, hat das Studio Regisseur und Autor für das Reboot gefunden.

    Albert Hughes („The Book Of Eli“) übernimmt die Inszenierung der „Auf der Flucht“-Neuauflage und „Broken City“-Autor“ Brian Tucker wird das Drehbuch beisteuern. Laut den Brancheninsidern soll ein neuer Dreh für die Geschichte gefunden werden. Genauere Details zum Inhalt sind derzeit allerdings noch nicht bekannt.

    "Auf der Flucht"-Remake von Quibi

    Nicht zu verwechseln ist das Projekt mit der erst im September 2019 angekündigten „Auf der Flucht“-Neuauflage von Quibi, dem neuen Streamingdienst und Netflix-Konkurrenten für all diejenigen, die Filme und Serien lieber auf dem Handy schauen.

    Bei dem für das Smartphone produzierten Format hat Regisseur und Produzent Stephen Hopkins die Zügel in der Hand. Die Tommy-Lee-Jones-Nachfolge wird darin „24“-Berserker Kiefer Sutherland antreten, der als unbarmherziger Cop dem flüchtigen Mike Ferro (gespielt von „Narcos“-Star Boyd Holbrook) hinterherjagt.

    Im Gegensatz zu den bisherigen Versionen wird der Mann allerdings nicht beschuldigt, seine Frau ermordet zu haben. Ferro befindet sich vielmehr am falschen Ort zur falschen Zeit: Als in der U-Bahn von Los Angeles eine Bombe explodiert, entfernt er sich verdächtig schnell von der Szenerie. Während er sich lediglich um seine Frau und seine Tochter sorgt, interpretieren die Medien die „Beweise“ auf ihre Weise, was ihn schnell zum Gejagten macht.

    Die besten Actionfilme aller Zeiten

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top