Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Jurassic World 3: Dominion": So groß werden die Rollen der Original-Stars Sam Neill, Laura Dern & Jeff Goldblum
    Von Julius Vietzen — 02.07.2020 um 13:30
    facebook Tweet

    Dass Sam Neill, Laura Dern und Jeff Goldblum in „Jurassic World: Dominion“ als Alan Grant, Ellie Sattler und Ian Malcolm zurückkehren, ist bereits länger bekannt. Nun wurde aber nochmal bestätigt: Ihre Rollen sind mehr als nur kleine Gastauftritte!

    Universal Pictures

    Als „Jurassic World 3: Dominion“-Regisseur Colin Trevorrow gemeinsam mit „Jurassic Park“-Urgestein Laura Dern im September 2019 die frohe Kunde bekannt gab, klang es fast zu gut, um wahr zu sein:

    Die „Jurassic Park“-Urgesteine Laura DernSam Neill und Jeff Goldblum werden in „Dominion“ als Ellie Sattler, Alan Grant und Ian Malcolm zurückkehren – und zwar explizit nicht nur im Rahmen eines Cameos wie beim (für viele Fans enttäuschenden) Goldblum-Auftritt in „Jurassic World 2“, sondern in großen Rollen („major roles“).

    Als in den Wochen und Monaten danach jedoch der Cast immer größer wurde (neben den „Jurassic World“-Hauptdarstellern Chris Pratt und Bryce Dallas Howard sind etwa auch noch Jake Johnson oder Omar Sy wieder dabei), war auch bei uns das eine oder andere Mal zu lesen, dass die Rollen von Dern, Neill und Goldblum ja gar nicht so groß ausfallen können.

    Nun bekräftige Sam Neill im Interview mit Yahoo Movies UK jedoch noch einmal die ursprünglichen Aussagen zu den drei Original-Stars: „Wir kommen über den ganzen Film hinweg vor, Jeff Goldblum und ich und Laura Dern“, erklärte Neill und fügte augenzwinkernd hinzu, dass er aber nicht mehr so schnell rennen könne wie noch vor 27 Jahren (als „Jurassic Park“ in die Kinos kam).

    Neill freut sich auf die Dreharbeiten

    Außerdem verriet Neill, dass er es kaum erwarten könne, endlich mit dem Dreh zu „Jurassic World 3“ loszulegen. Die Dreharbeiten in England wurden kurz nach Beginn durch die Coronapandemie unterbrochen, nun soll es am 6. Juli 2020 weitergehen.

    Aktuell befänden sich drei der Darsteller noch in Quarantäne (vermutlich eine von vielen Sicherheitsmaßnahmen, die getroffen werden mussten, um weitermachen zu dürfen) und er freue sich bereits darauf, wieder mit Goldblum und Dern zu drehen, so Neill.

    „Wir werden alle drei oder vier Monate in derselben Bude leben, das wird also lustig. Und alle lieben Chris [Pratt] und Bryce [Dallas Howard], ich bin mir also sicher, dass wir sehr viel Spaß haben werden.“

    Ob die Dreharbeiten zu „Dominion“ trotz Unterbrechung rechtzeitig für den geplanten deutschen Kinostart am 10. Juni 2021 fertig werden, muss sich allerdings erst noch zeigen.

    In "Jurassic World 3" kehrt eine mysteriöse Figur aus den Anfangstagen der Reihe zurück

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Saints ofchaos Deluxe
      Ich habes auch googeln müssen :-)Lost World mag ich teilweise sogar etwas lieber als JP. Einfach der Masse der Dinos geschuldet :-)
    • Andreas S
      Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Mir wäre der dritte Teil 2023 lieber, da wären es runde 30 Jahre Jurassic. Mit einem wunderbaren Finale. Jetzt steht man beim sechsten Film, und es wird so viel reingepackt, und dann kannst du aber keine 3 Stunden machen, weil das kein Kinogänger durchhält, siehe Endgame. Man hätte zwei Teile machen sollen. 2021 - den 1.Teil mit dem eher neuen Cast mit der neuen Welt, und den vielen Problemen rund um den Globus, und einem Finale wo das Schicksal der Dinosaurier bedroht wird und die alte Garde sich einschaltet um dann im zweiten Teil vereine die Dinos zu retten und auf eine Insel zu schaffen, die völlig von der Welt abgekapselt wird, so eine Hommage an John Hammond, der die Insel ausgesucht hat. Das wäre ein tolles Finale, doch mir fehlt da einfach die Zeit, dass man da wirklich ein gutes Finale hinkriegt.
    • Dirk Diggler
      Was ist denn mit Dodgson???Wenn der zu Kurz kommt, macht alles kein Sinn mehr^^
    • WhiteNightFalcon
      Meine ich hätte vor kurzem zum wiederholten Mal gelesen, dass das Gyllenhal war. 😳Sympathisch find ich alte Truppe schon durchweg. Grade Malcom mit seinem Sarkasmus und Zynismus. Allein der Spruch im ersten Film: Ich liebe Kinder, um dann im zweiten Film regelmäßig von seiner Tochter per Verhalten ausgeknockt zu werden, dass sogar er kapituliert, fand ich gelungen.
    • Saints ofchaos Deluxe
      Das war aber nich Jake . Der Junge Mann heißt Whit Hertford im echten Leben.Aber Owen ist ein top Charakter. Wenn du dir so das Franchise Anguckst sind die Erwachsenen in den Park Filmen keine Helden sondern eher Zyniker und nicht wirklich sympatisch... ;-) Owen und Clair sind ganz anderer Typen. Bin mal echt auf das Crossover gespannt.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top