Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Action-Kult ohne Polizeigewalt? So soll sich "Lethal Weapon 5" vom Rest der Reihe abheben
    Von Daniel Fabian — 02.07.2020 um 19:15
    facebook Tweet

    Danny Glover hat das Drehbuch zu „Lethal Weapon 5“ bereits gelesen und wäre für die späte Fortsetzung nach wie vor zu haben. Der Grund: Teil 5 würde der kultigen Action-Reihe eine ganz entscheidende neue Seite geben…

    Warner Bros.

    Bad Boys 3“ hat’s vorgemacht: 17 Jahre nach dem zweiten Teil fanden Will Smith und Martin Lawrence unter neuer Regie nochmal zu alter Stärke – und überraschten mit dem mit Abstand erfolgreichsten Film der ganzen Reihe. Warum soll das also nicht auch mit „Lethal Weapon“ klappen?

    Nach „Lethal Weapon 4“ (1998) wurde es still um die Reihe, bis 2016 schließlich das Serien-Reboot mit neuer Besetzung folgte. Doch nachdem im vergangenen Januar dann bestätigt wurde, dass tatsächlich an „Lethal Weapon 5“ gearbeitet wird, stehen Mel Gibson und Danny Glover über 20 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Auftritt als Martin Riggs und Roger Murtaugh tatsächlich vor ihrem großen Comeback – angeblich sogar unter der Regie des mittlerweile 90 Jahre alten Richard Donner, der auch schon die ersten vier Teile inszenierte.

    "Lethal Weapon 5" offenbar bestätigt

    Und weiterer Film macht vor allem unter Berücksichtigung der aktuellen Ereignisse Sinn, die sich derzeit in den USA abspielen – findet zumindest Glover.

    Bewusstsein für Polizeigewalt schaffen

    Wie in Buddy-Movies üblich, geht es in den „Lethal Weapon“-Filmen den bösen Jungs so richtig an den Kragen. Und wenn unsere Helden dabei mal ein wenig über die Stränge schlagen, ist das meist halb so wild. Immerhin will man auch, dass die Kult-Cops die Welt von dem kriminellen Abschaum befreit, der das friedliche Miteinander stört! Wenn es da mal etwas härter oder ausfällig wird, nimmt man das dann gerne in Kauf – außerdem gehört das doch irgendwie auch zu einem Buddy-Movie dazu, oder nicht?

    Hauptdarsteller Glover bestätigte nun, dass es im Januar bereits Gespräche über „Lethal Weapon 5“ gab und er das Drehbuch gelesen und für gut befunden hat. Glover ist vor allem deswegen interessiert, weil darin etwas (für die Reihe) Außergewöhnliches steckt, etwas, mit dem man seinen Beitrag zur Bewusstseinsschaffung leisten könnte, wie er nun im Interview mit Variety verriet.

    Für Danny Glover kommt es vor allem darauf an, „Lethal Weapon 5“ den heutigen Rahmenbedingungen anzupassen – politisch, wirtschaftlich und vor allem in Bezug auf von der Polizei unterdrückte Gesellschaftsgruppen, gängige Polizeistandards und die Macht der Polizei im Allgemeinen.

    Was heißt das für "Lethal Weapon 5"?

    Während Will Smith in „Bad Boys For Life“ also noch ordentlich austeilt, um etwa an Informationen zu kommen, dürfte „Lethal Weapon 5“ also womöglich in eine andere Kerbe schlagen – und ein Überdenken der auch in Buddy-Movies gängigen Polizeimethoden anstoßen. Aber ist das dann überhaupt noch „Lethal Weapon“?

    Nun, da Mel Gibson und Danny Glover mit ihren 64 bzw. 73 Jahren im Laufe ihres Lebens wohl auch dazugelernt haben dürften, dürfte das auch genauso gut auf Riggs und Murtaugh zutreffen. Es ist immerhin nie zu spät, sich zu ändern! Und, seien wir mal ehrlich: Das Duo ist einfach Kult und macht vermutlich auch noch Spaß, wenn man den beiden pensionierten Herren zwei Stunden beim Kartenspielen zusehen würde.

    „Zu alt für diesen Scheiss“ sind die beiden jedenfalls noch lange nicht. Neben Gibson ist nämlich auch Glover immer noch voll im Geschäft, drehte nach Publikumslieblingen wie „Ein Gauner & Gentleman“ und „The Last Black Man In San Francisco“ zuletzt etwa die Zombie-Comedy „The Dead Don’t Die“ und den Blockbuster „Jumanji 2: The Next Level“.

    Die „Lethal Weapon“-Collection auf Blu-ray* gibt’s derzeit übrigens für weniger als 18 Euro bei Amazon.

    Nach "Rambo 5": Sylvester Stallone kündigt "Director's Cut" von "Rocky IV" an

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Hinterseher,Hansi
      Au weia, dass du dich immer in Materien einmischst, die für dich eine fremde Welt darstellen. du selbst vermittelst aber auch schwer den eindruck ein besserwisser zu sein.dein fast schon romantisch verklärtes ende von teil 4 lass ich dir. ich, der mit der LW reihe groß geworden ist, konnte schon mit teil 3 kaum noch was anfangen. von teil 4 ganz zu schweigen.na ja ... glover und gibson reaktivieren zu wollen ist fast schon wie roger moore noch mal in im angesicht des todes als james bond am feuerwehr-kran hängen zu lassen. als zuschauer hat man da ab nen gewissen punkt nur noch mitleid.
    • Mr. no oNe
      Hab den damals als Jugendlicher morgens irgendwann im TV gesehen. Das ist aber natürlich schon eeeewig her ^^.
    • Oneliner
      Ja sicher, 1998 war das damals ein geplanntes Ende für die Reihe. Dennoch sind jetzt 22 Jahre vergangen. Pläne können sich ändern und neue Ideen werden geschmiedet. Es gibt immerhin ein neues Drehbuch, wo alle wichtigen Personen überzeugt sind das es funktionieren könnte. Ich mein Richard Donner, der immerhin schon 90 ist, hat bock darauf. Hinzukommt das die Chance, auf ein gutes, altmodisches Actionkino nie höher war, als mit diesem Regisseur und das gepaart mit meinen Helden von damals, ist ein einfach nur ein schöner Traum, der bitte Wirklichkeit werden soll. Was für viele Star Wars ist, ist für mich Lethal Weapon. Also ja Lethal Weapon 5 bzw. Lethal Finale wie er ja genannt wird, darf gerne kommen!Sich auf etwas zufreuen und möglicherweise enttäuscht zu werden, ist für mich besser als sich auf gar nix zufreuen. Und wie schon gesagt, die 4 vorherigen Filme macht mir keiner kaputt. Das ist einem schlechten Stirb Langsam 5 nicht gelungen und das wird auch nicht einen möglichen, schlechten Lethal Weapon 5 nicht gelingen.
    • Andreas S
      Lasst die Reihe in Ruhe. Lethal Weapon wäre ne super Serie geworden hätte man Damon Wayans nie in die Serie genommen, aber Schwamm drüber. Die Filme waren kultig und standen auch für etwas. Jetzt nach all der Zeit wieder einen Teil zu machen, ist reine Geldmacherei mehr nicht. Jeder Film und jede Serie hat seine Zeit. Diese dummen Telenovelas oder Daily Soap mal ausgenommen, die haben sowie keine Qualität. Aber zum Beispiel Dallas, das passt einfach perfekt in die 80er, sowie Lethal Weapon für Buddy Comedy vom Feinsten steht, mit ordentlichen Tiefgang. Es ist einfach traurig wie sehr man Filme zerstören will. Jetzt Fluch der Karibik was ohne Sparrow und Barbossa nie funktionieren wird. Leute steckt eure Fantasie lieber in einen Rosaroten Panther Film, das wäre mal was, da gab es schon 11 Jahre nichts mehr.
    • Oneliner
      Ja deswegen glaube ich auch dass man sich 2016, durch die lange Abwesenheit der beiden Sprecher Glaubrecht und Tennstedt auf Gibson, für Umbach entschieden haben, da seine Stimme der echten Stimme von Gibson stark ähnelt. Hinzukommt das Tennstedt wahrscheinlich schon auf William H. Macy gebucht war, der ja eine Nebenrolle im Film spielte und Macy schon sehr oft vertonte.
    • Mr. no oNe
      Kenne so gut wie niemanden der den Film kennt, fliegt wohl unter dem Radar. Aber cool. Echt geil im Kino? 😃.
    • Pawel N.
      Freue mich !!!
    • Bond, James Bond
      Klingt schlüssig. Bei Danneberg war es ja so, dass er ja schon länger gesundheitlich angeschlagen war, aber von seinen vielen Stammschauspielern zumindest noch Hill, Stallone und Schwarzenegger sprechen wollte, bis es dann doch nicht mehr ging.
    • Oneliner
      Er war nach Expendables 3 noch einmal in Daddys Home 2 auf Gibson zuhören. Ich schätze mal das er keine große Lust mehr hat zu synchronisieren oder er ist halt zu beschäftigt. Er macht ja weiterhin noch Filme, auch fürs Kino. Bei Blood Father hab ich den Verleih gefragt warum man auf Umbach zurückgegriffen hat und da kam halt die Antwort das der Wepper zu beschäftigt war, weshalb er die synchro nicht machen konnte. In den letzten 10 Jahren hat Wepper auch keinen anderen Darsteller mehr gesprochen als Mel Gibson. Deshalb nehme ich an das er sich aus diesem Geschäft zurückgezogen hat und nur noch sporadisch Auftritt, z.B. wenn Gibson mal wieder in einem Kinofilm zusehen ist.
    • Bond, James Bond
      Habe ich auch gemerkt, dass Elmar Wepper den Mel anscheinend zuletzt bei Expendables 3 synchronisierte. Warum? So weit ich weiß, ist Elmar Wepper doch noch gesund und aktiv.Ps.: Glaubrecht war noch in den frühen 80ern und zuletzt nochmal bei Wir waren Helden. Tennstedt war auch lange nicht mehr dabei, glaube zuletzt sogar 1996 bei Ransom - Kopfgeld), obwohl Tennstedt der offizielle Vertreter Weppers war.
    • Bond, James Bond
      Wieso nicht? Sah ich damals auch im Kino ;-)
    • Bond, James Bond
      Tom Cruise raucht auch keine drei Schachteln Kippe am Tag wie Gibson und säuft auch kein Alk :-D
    • Bond, James Bond
      Ne, die Enttäuschung wäre nur zu groß. Wie ich oben beschrieb, der vierte Film hatte von ALLEN Reihen das schönste, runde Ende.
    • Bond, James Bond
      Larry und ich hatten schon das Thema, das Deutschland in Thema BD-VÖ weit hinterherhinkt.Ich bin aber mit meiner LW-BD Box zufrieden. Einzig der Director's Cut zum ersten Film würde sich lohnen, weil der noch eine größere Szene beinhaltet (mit dem Sniper). Die Szene zu den anderen Filmen sind ja Lückenfüller von 1-2 Minuten.Offiziell würde ich auch nur den ersten Film mit Director's Cut titulieren.
    • Oneliner
      Ja wollen wir mal hoffen das Wepper zukünftlich weiterhin vorm Mikro steht um den guten Mel zu vertonen. Ansonsten darf als Ersatz, gerne Umbach, Tennstedt oder Glaubrecht übernehmen. Die fand ich alle als Ersatz Sprecher superDas Experiment Heinrich/Gibson darf dann bitte beendet werden.
    • Bond, James Bond
      Au weia, dass du dich immer in Materien einmischst, die für dich eine fremde Welt darstellen. Und bitte heul' nicht gleich rum. Den Dislike habe ich dir aber gerne gegeben :-D
    • Bond, James Bond
      Er wirkte nur schlaksig, weil er doch sehr groß ist. Ich finde den Oberkörper schon recht durchtrainiert, mehr als Gibsons Oberkörper. Nur ist Gibson um einiges kleiner (15 cm weniger als Glover) und da passt es proportionell mehr.
    • Oneliner
      Ja genau deswegen sehe ich da auch keine Probleme was Glover in Action an geht. Freut mich jedenfalls das du einen möglichen 5. Teil so offen gegenüber stehst.
    • Oneliner
      Da bin ich voll bei dir, finde es auch blöd das die DC's bisher nicht auf Blu-Ray erschienen sind. Gebe mich daher noch mit meinen DVD's zufrieden, die ich aber Bildtechnisch gut genug finde, um die Film-Reihe genießen zu können. Ja Warner ist halt ein echter Drecksladen wenns um Blu-Ray und DVD Veröffentlichungen geht. Da waren schon echte Patzer dabei.
    • Bond, James Bond
      Ich weiß nicht, bin eh gerade dabei wieder die vier Filme zu gucken. Heute sind Teil 3 & 4 dran. Teil 4 hat immer noch eines der schönsten Abschlüsse überhaupt. Im Krankenhaus mit der ganzen Bande, dann im Abspann das komplette Team hinter den Filmen, die früheren Szenenausschnitte, dazu die Musik WAR mit Why Can't We Be Friends? und Eric Clapton mit Pilgrim. Einfach schön, da bekomme ich jedes Mal Tränen in den Augen und bisschen Pippi in den Augen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top