Mein FILMSTARTS
Lars Rudolph
Finde alle auf DVD, Blu-ray oder als VoD erhältlichen Filme und Serien von Lars Rudolph
  •  Vielmachglas

    Vielmachglas

    8. März 2018 / 1 Std. 29 Min. / Drama, Komödie
    Von Florian Ross
    Mit Jella Haase, Marc Benjamin, Matthias Schweighöfer
    Ihre Familie geht Marleen (Jella Haase) gewaltig auf den Keks: Nur, weil sie mit Anfang 20 noch nicht von zu Hause ausgezogen ist und lieber in einem kleinen Kino jobbt statt zu studieren, machen ihr ihre Eltern Doris (Juliane Köhler) und Peter (Uwe Ochsenknecht) ständig Vorwürfe. Die würden es nämlich viel lieber sehen, wenn Marleen genauso zielstrebig und engagiert wäre wir ihr Bruder Erik (Matthias Schweighöfer). Der ist nicht nur als Entwicklungshelfer, Surflehrer und Bergsteiger rund um den Globus aktiv, sondern schreibt jetzt zu allem Überfluss auch noch Bücher! Marleen hält es kaum noch aus. Als dann zu allem Überfluss ein tragisches Unglück geschieht, packt sie kurzerhand ihre Sachen und bricht in die Welt auf. Wohin? Das weiß sie nicht. Aber als sie unterwegs dem Fotografen Ben (Marc Benjamin) und der durchgeknallten YouTuberin Zoë (Emma Drogunova) begegnet und von einem Abenteuer ins nächste stolpert, stellt sie fest, dass es kein Ziel braucht, um glücklich zu sein…
  •  Tigermilch

    Tigermilch

    17. August 2017 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Drama
    Von Ute Wieland
    Mit Flora Li Thiemann, Emily Kusche, Narges Rashidi
    Die Deutsche Nini (Flora Li Thiemann) und die Irakerin Jameelah (Emily Kusche) ziehen durch Berlin und üben für das Projekt Entjungferung. Dieser gemeinsame Sommer könnte ihr letzter sein, denn Jameelah droht die Abschiebung.
  •  Jeder stirbt für sich allein

    Jeder stirbt für sich allein

    17. November 2016 / 1 Std. 43 Min. / Historie, Drama
    Von Vincent Perez
    Mit Emma Thompson, Brendan Gleeson, Daniel Brühl
    Im Berlin des Jahres 1940 lebt ein ganzes Land in einem Haus: Die Bewohner in der Jablonskistraße 55 bilden einen Querschnitt der Bevölkerung: Ein Blockwart wohnt dort, eine versteckte Jüdin, ein Ex-Richter, ein Denunziant, ein Kleinkrimineller, ein Hitlerjunge, eine Briefträgerin – und das Arbeiterehepaar Anna (Emma Thompson) und Otto Quangel (Brendan Gleeson). Die Quangels müssen verkraften, dass ihr einziger Sohn Hans (Louis Hofmann) im Krieg gefallen ist. Otto fängt an, den Diktator auf seine Art zu bekämpfen, seine Frau macht bald mit: Das Paar schreibt klare Botschaften auf schlichte Postkarten, z. B. einen Aufruf zum Widerstand und eine Forderung nach Pressefreiheit. Kommissar Escherich (Daniel Brühl) nimmt die Verfolgung auf – mit der Gestapo im Nacken, die schnell Ergebnisse sehen will. Otto und Anna unterdessen finden durch die gemeinsame Rebellion wieder zueinander, nachdem sie sich über Jahre entfremdeten…
  •  Das kalte Herz

    Das kalte Herz

    20. Oktober 2016 / 1 Std. 59 Min. / Fantasy, Abenteuer
    Von Johannes Naber
    Mit Frederick Lau, Henriette Confurius, Moritz Bleibtreu
    Der gutmütige Peter (Frederick Lau) und die hübsche Lisbeth (Henriette Confurius) sind unsterblich ineinander verliebt. Ihre gegensätzliche Herkunft aber steht einer gemeinsamen Zukunft im Wege, stammt Peter doch aus ärmlichen Verhältnissen, während Lisbeth einer wohlhabenden Familie angehört. Um zu Reichtum zu gelangen und so mit Lisbeth eine Beziehung führen zu dürfen, fasst Peter einen riskanten Entschluss: Er geht einen Pakt mit dem finsteren Holländer-Michel (Moritz Bleibtreu) ein, der ihm Wohlstand verspricht, dafür jedoch sein Herz einfordert und ihm stattdessen einen Stein in die Brust setzt. So kommt Peter zwar tatsächlich zu Geld, doch kann er fortan kein Mitgefühl mehr verspüren. Sein verändertes Wesen verschreckt schließlich auch Lisbeth. Um sie nicht für immer zu verlieren, macht sich Peter daran, sein Herz zurückzubekommen…
  •  Schrotten!

    Schrotten!

    5. Mai 2016 / 1 Std. 42 Min. / Komödie
    Von Max Zähle
    Mit Lucas Gregorowicz, Frederick Lau, Anna Bederke
    Die Brüder Mirko (Lucas Gregorowicz) und Letscho (Frederick Lau) erben von ihrem Vater einen Schrottplatz, der jedoch kurz vor dem Ruin steht. Während Letscho noch immer dort tätig ist, hat Mirko inzwischen eine erfolgreiche Karriere als Versicherungskaufmann gestartet, mit der er seine Vergangenheit eigentlich hinter sich lassen wollte. Doch eine aktuelle berufliche Krise und die Überzeugungskraft alter Bekannter bringen ihn schließlich dazu, wider Willen in seine Heimat zurückzukehren, wo Letscho, der noch immer sauer darüber ist, dass sein Bruder die Familie einst im Stich gelassen hat, auf ihn wartet. Trotz aller Differenzen sehen die Geschwister bald ein, dass sie sich zusammenraufen müssen, um die Existenz ihrer strauchelnden Familie zu sichern. Ein noch von ihrem Vater geplanter, waghalsiger Überfall auf einen Zug soll ihnen zum dringend benötigten Geld verhelfen...
  •  Nur ein Tag

    Nur ein Tag

    29. Juni 2017 / 1 Std. 16 Min. / Familie
    Von Martin Baltscheit
    Mit Aljoscha Stadelmann, Lars Rudolph, Karoline Schuch
    Fuchs (Lars Rudolph) und Wildschwein (Aljoscha Stadelmann) beobachten fasziniert, wie die Eintagsfliege (Karoline Schuch) schlüpft. Nun müssen sie der Fliege nur leider erklären, dass sie nur einen Tag zu leben hat. Da kommt ihnen eine Idee: Sie behaupten einfach, dass der Fuchs nur noch einen Tag zu leben hat, woraufhin die Fliege den vermeintlich letzten und einzigen Lebenstag des Fuchses so großartig wie möglich gestalten will...
  •  Er ist wieder da

    Er ist wieder da

    8. Oktober 2015 / 1 Std. 56 Min. / Komödie
    Von David Wnendt
    Mit Oliver Masucci, Christoph Maria Herbst, Fabian Busch
    Adolf Hitler (Oliver Masucci) erwacht 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mitten in Berlin. Was ist mit Deutschland in der Zwischenzeit geschehen? Überall Ausländer, Demokratie und Euros, das gefällt dem Ex-Diktator gar nicht. Doch niemand glaubt, dass er wirklich zurückkehrt ist, alle halten ihn für einen Imitator – einen verdammt witzigen. Ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph), der dem obdachlosen Hitler zeitweise Unterschlupf gewährt, vermittelt ihn an die Fernsehproduzenten Sensenbrink (Christoph Maria Herbst) und Sawatzki (Fabian Busch). Senderchefin Bellini (Katja Riemann) kann schnell davon überzeugt werden, dass sie potentielles Comedy-Gold vor sich hat. Hitler bekommt ein Büro, und kurz nachdem ihm seine neue Sekretärin Fräulein Krömeier (Franziska Wulf) erklärt hat, was eine Computermaus ist und wie man ins „Internetz“ kommt, weiß Hitler schon genug über die Gegenwart, um reichlich Munition für seine Bühnenauftritte zu haben. Es dauert nicht lange, und er ist wieder da… Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Timur Vermes, auch mit dokumentarischen Szenen. In denen trifft die Figur Hitler auf – teils prominente – Bürger.
  •  Einmal Hallig und zurück

    Einmal Hallig und zurück

    20. November 2015 / 1 Std. 31 Min. / Komödie
    Von Hermine Huntgeburth
    Mit Anke Engelke, Charly Hübner, Robert Palfrader
    Durch Zufall stolpert Klatschreporterin Fanny Reitmeyer (Anke Engelke) über heikle Informationen, die einen waschechten Umweltskandal belegen. Ein skrupelloser Energiekonzern aus Skandinavien plant, eine Windanlage in der Nordsee zu errichten und hat zur reibungslosen Durchführung des Vorhabens sogar einen Politiker bestochen. Mit ihren weiteren Recherchen macht sich Fanny aber bald mächtige Feinde, sodass ihr Chefredakteur Bernd Fliegner (Robert Palfrader) zur Gewährleistung ihrer Sicherheit schließlich keinen anderen Weg sieht, als sie für unbestimmte Zeit auf eine kleine Insel mitten im Wattenmeer zu schicken. Dort trifft sie auf den verschrobenen Vogelkundler Hagen Kluth (Charly Hübner), der nahezu allein auf dem Eiland lebt. Während sich die beiden einander anfangs nicht gerade sympathisch sind, stellt sich schon bald heraus, dass sie doch mehr verbindet als zunächst gedacht.
  •  Götz von Berlichingen

    Götz von Berlichingen

    5. Dezember 2014 / 1 Std. 54 Min. / Drama, Abenteuer, Historie
    Von Carlo Rola
    Mit Henning Baum, Natalia Wörner, Dennenesch Zoudé
    Im Deutschland des 16. Jahrhunderts gerät der berüchtigte Raubritter und Frauenheld Götz von Berlichingen (Henning Baum) nach einem Raub in das Visier der ruchlosen Fürstin Adelheid (Natalia Wörner). Denn Götz hat das Gold des französischen Königs erbeutet und Adelheid plant, damit gegen den beliebten Kaiser Karl (Nikolai Kinski) zu intrigieren. Götz gerät also mitten zwischen die Fronten eines skrupellosen Machtkampfes und wird während einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Durch den tatkräftigen Einsatz der Heilerin Saleema (Dennenesch Zoude) entrinnt er zwar knapp dem Tod, doch auch sie kann seine Hand nicht retten, weshalb Götz fortan mit einem eisernen Handersatz ausgestattet ist. Wieder genesen, übernimmt er die Führung bei einem Bauernaufstand, um gegen Adelheid und ihre Mitstreiter in den Kampf zu ziehen.
  •  Therapie für einen Vampir

    Therapie für einen Vampir

    10. September 2015 / 1 Std. 28 Min. / Komödie
    Von David Rühm
    Mit Tobias Moretti, Jeanette Hain, Cornelia Ivancan
    Wien zu Beginn der 30er Jahre: Graf Geza von Közsnöm (Tobias Moretti) leidet; er kann die schon ewig andauernde Ehe mit seiner Frau einfach nicht mehr ertragen. Und das meint er wörtlich, denn er und Gräfin Elsa von Közsnöm (Jeanette Hain) sind Vampire und schon eine mehr als nur gefühlte Ewigkeit ein Paar. Der Untote will sich helfen lassen und begibt sich zu Sigmund Freud (Karl Fischer), dem er vom speziellen Problem seiner besseren Hälfte berichtet, das auch ihn beschäftigt: Elsa leidet sehr darunter, ihr Spiegelbild nicht sehen zu können. Der interessierte Psychoanalytiker ahnt nicht, dass es sich bei seinem mysteriösen Patienten und seiner Ehefrau um Vampire handelt, und schlägt dem Grafen einen Besuch beim jungen Maler Viktor (Dominic Oley) vor. Der Künstler vermag mit einem geschaffenen Werk mehr auszudrücken als ein Blick in den Spiegel – so soll er das Antlitz der Gräfin in einem Gemälde festhalten. In seinem Atelier trifft der Vampir aber nicht nur Viktor, sondern auch dessen Freundin Lucy (Cornelia Ivancan), die es ihm sofort angetan hat, was dem Maler und der Gräfin natürlich gar nicht gefällt...
  •  Gold

    Gold

    15. August 2013 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Western
    Von Thomas Arslan
    Mit Nina Hoss, Marko Mandic, Peter Kurth
    Kanada im Jahr 1898. Im Spätsommer macht sich Emily Meyer (Nina Hoss) mit einer deutschen Gruppe von Einwanderern auf den Weg von der nördlichsten Bahnstation in Ashcroft zu den kürzlich entdeckten Goldfeldern im Yukon-Territorium Dawson in Kanada. Um Geld zu sparen, entscheiden sich die unerfahrenen Goldgräber für eine Route quer durch das Land, müssen dabei jedoch feststellen, dass sie durch unwegsame und unerschlossene Gebiete wandern müssen und ihr Ziel in immer weitere Ferne rückt. Die unbewohnte, unwirtliche Wildnis zerrt an den Nerven der Reisenden und die Atmosphäre wird immer unangenehmer. Noch dazu sind die Landkarten oftmals fehlerhaft, was die Reise erheblich erschwert. Carl (Marko Mandic), der geheimnisvoll und undurchschaubar ist, wird zu Emilys Verbündetem in diesen schwierigen Zeiten. Emily ist sich sicher: Jetzt und hier ändert sich ihr Leben für immer.
  •  Die Frau des Polizisten

    Die Frau des Polizisten

    20. März 2014 / 2 Std. 59 Min. / Drama
    Von Philip Gröning
    Mit David Zimmerschied, Alexandra Finder, Lars Rudolph
    Uwe (David Zimmerschied) und Christine (Alexandra Finder) sind ein junges Paar mit gemeinsamer, vierjähriger Tochter. Die kleine Familie zieht in ein altes Backsteinhaus in einer Kleinstadt. Uwe ist Polizist und hat nicht viel Zeit für seine Familie, wegen Nachtschichten, Wochenenddiensten – und Extraschichten, mit denen er sein Gehalt aufbessert. Christine hat die Rolle der Hausfrau übernommen und verbringt viel Zeit mit Tochter Clara (die Zwillinge Pia und Chiara Kleemann), die gerade die Welt entdeckt. Im Familienglück tun sich jedoch mit der Zeit langsam Risse auf. Uwe ist hochgradig eifersüchtig und will immer genau wissen, was Christine tut, wo sie sich aufhält und mit wem sie sich trifft. Hat er schlechte Laune, kann aus seiner Eifersucht auch schon mal Aggressivität werden. Bald muss sich Christine immer häufiger Ausreden für die blauen Flecke ausdenken…
  •  Fraktus

    Fraktus

    8. November 2012 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Lars Jessen
    Mit Devid Striesow, Heinz Strunk, Rocko Schamoni
    Die drei Mitglieder der Elektro-Pop-Band Fraktus, Dirk „Dickie“ Schubert (Rocko Schamoni), Klangkünstler Bernd Wand (Jacques Palminger) und Torsten Bage (Heinz Strunk), hatten ihre größten Erfolge in den Achtzigern. Doch nun soll ein Comeback auf die Beine gestellt werden. Unter der Aufsicht des windigen Musikproduzenten Roger Dettner (Devid Striesow) will die Gruppe an den Erfolg alter Zeiten anknüpfen. Das gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn die Urväter des Techno sind mittlerweile eigene Wege gegangen und verstreut. Dickie Schubert führt ein eigenes Internetcafé, während Bern Wand bei den Eltern wohnt und im Optiker-Geschäft aushilft. Trotz anfänglicher Differenzen schafft es Dettner, Neuaufnahmen für ein Comeback zu organisieren und einen Plattenvertrag zu vereinbaren. Doch die ersten Musiksessions verlaufen alles andere als klangfreudig und die Vergangenheit um die gemeinsame Band-Geschichte und deren Verlauf holt die ehemaligen Größen wieder ein, so dass ihr Comeback nicht mehr sicher scheint.
  •  Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan

    Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan

    17. Februar 2011 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Familie
    Von Harald Sicheritz
    Mit Alina Freund, Pilar Bardem, Anja Kling
    Das Königreich Mandolan ist in Aufruhr! Ständig versucht Groswesir Guliman (Jürgen Tarrach), sich an die Macht zu putschen. Und ständig misslingt das Unterfangen – denn auf dem Thron liegt ein Fluch. Hexe Lilli (Alina Freund) soll ihm mit ihren magischen Künsten dabei helfen, den Bann zu brechen und ihn ein und für allemal zum rechtmäßigen Herrscher zu befördern, als der sich der eitle Pfau sieht. Gemeinsam mit dem pummeligen Drachen Hektor (Michael Mittermeier) begibt Lilli sich ans Werk – viel zu spät begreift sie, welch’ krumme Machenschaften Guliman mit ihr verfolgt...
  •  Wolfsfährte

    Wolfsfährte

    Kein Kinostart / Krimi, Thriller
    Von Urs Egger
    Mit Peter Lohmeyer, Lisa Maria Potthoff, Hinnerk Schönemann
    Nach einer gescheiterten Verhaftung, bei der ein Polizist ums Leben gekommen ist, hat Maira Klee (Lisa Maria Potthoff) mit traumatischen Erinnerungen zu kämpfen. Polizei-Kollege und Kommissar Jan Fabel (Peter Lohmeyer) macht die Geschichte zu schaffen und zieht sich zunächst von Schuldgefühlen geplagt zurück. Doch die Auszeit währt nicht lange, denn Mörder treibt zur Zeit sein Unwesen und hinterlässt am Tatort stets eine geheime Botschaft, die sich an den Märchen der Gebrüder Grimm orientieren. Nach einigen weiteren Morden mit neuen Hinweisen fällt der Schriftsteller Gerhard Weiss (Markus Boysen) ins Visier der Ermittler, da in seinem neuesten Thriller ein Mörder ählich vorgeht, wie der wahre Serien-Killer, dem die Polizei schon länger auf der Fährte ist.
  •  Soul Kitchen

    Soul Kitchen

    25. Dezember 2009 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama
    Von Fatih Akin
    Mit Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu, Birol Ünel
    Zinos (Adam Bousdoukos) besitzt ein Imbiss-Restaurant in Wilhelmsburg, das zwar nicht gerade durch exquisites Essen punktet, aber dennoch meist gut gefüllt ist - die proletarische Kundschaft mag es bodenständig. Kochen aber kann Zinos bald nicht mehr, ein Bandscheibenvorfall hemmt seine Bewegungen. Also heuert er den frisch gefeuerten Koch-Exzentriker Shayn (Birol Ünel) an, um sein Restaurant vor dem Ruin zu retten. Doch der Großmeister weigert sich, Zinos' Fraß zu kochen und setzt stattdessen kulinarisch wertvolle Kost auf die Speisekarte. Am Anfang wissen die Gäste das neue Essen nicht zu goutieren, bald jedoch ist der Laden voll. Schnell steht ein neues Problem vor der Tür: Zinos' Bruder Illias (Moritz Bleibtreu), ein Freigänger, möchte eine Anstellung bei ihm, damit er auch unter der Woche aus dem Knast darf...
  •  Neues vom Wixxer

    Neues vom Wixxer

    15. März 2007 / Komödie
    Von Cyrill Boss, Philipp Stennert
    Mit Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Joachim Fuchsberger
    Sie dachten, dass sie es geschafft hätten, haben sich aber geirrt: Drei Jahre nachdem Chief Inspector Even Longer (Oliver Kalkofe) und Inspector Very Long (Bastian Pastewka) dem berüchtigten Schwerkriminellen Wixxer das Handwerk gelegt haben, taucht plötzlich in London ein neuer Wixxer auf! Auf einem Friedhof entdecken die beiden Ermittler von Scotland Yard zudem eine ominöse Todesliste, auf der sich unter anderem Inspector Very Long befindet. Der prominenteste Name auf der Liste ist jedoch der von Victoria Dickham (Christiane Paul), mit der Even Longer heimlich liiert ist. Er macht sich große Sorgen um seine Angebetete, muss sich jedoch mit einem weiteren Problem herumschlagen: Victorias gestrengen Vater Lord Dickham (Joachim Fuchsberger), Ex-Chef von Scotland Yard, will als potentieller Schwiegervater überzeugt werden...
    VoD
  •  Auf der anderen Seite

    Auf der anderen Seite

    27. September 2007 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Fatih Akin
    Mit Nurgül Yeşilçay, Baki Davrak, Tuncel Kurtiz
    Ali (Tuncel Kurtiz) ist ein einsamer pensionierter Witwer. Bei einem seiner zahlreichen Bordellbesuche trifft er die Prostituierte Yeter (Nursel Köse, "Kebab Connection") und bringt sie dazu, gegen eine monatliche Unterstützung in Höhe ihres bisherigen Lohns mit ihm zusammenzuleben. Alis gebildeter Sohn Nejat (Baki Davrak), der Germanistik an der Universität Hamburg unterrichtet, findet die Wahl seines sturen alten Herren mehr als eigenartig. Erst als er erfährt, dass Yeter den Großteil ihres Geldes zu ihrer Tochter Ayten (Nurgül Yesilcay) nach Istanbul schickt, um deren Studium zu finanzieren, beginnt er sie zu respektieren. Als Yeter auf tragische Weise ums Leben kommt, begibt sich Nejat auf die Suche nach Ayten. Doch die politische Aktivistin ist längst aus der Türkei geflohen und hat in Deutschland bei Lotte (Patrycia Ziolkowska, Solino) und ihrer Mutter Susanne (Hanna Schygulla, Winterreise) Zuflucht gefunden. Es braucht mehr als eine Reise, bis die Protagonisten schließlich zueinander finden…
  • Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken

    Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken

    29. November 2007 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Leander Haußmann
    Mit Jessica Schwarz, Matthias Matschke, Annika Kuhl
    Jan (Benno Führmann) ist nicht das, was man unter einem tiefgründig veranlagten Kerl versteht: Fußball, schnelle Autos, trashige Katastrophenfilme und willige Frauen - mehr braucht es nicht, um sein Glück zu vervollständigen. Just als er mit seiner neuesten Eroberung, der Studentin Melanie (Annika Kuhl), ins Bett steigen möchte, beobachtet er fassungslos, wie die ansonsten blitzgescheite Katrin (Jessica Schwarz) seinem heißgeliebten Wagen einen nicht unwesentlichen Kratzer verpasst. Aus der Attacke entwickelt sich jedoch etwas völlig anderes, als zunächst erwartet...
    VoD
  •  Luther

    Luther

    30. Oktober 2003 / 2 Std. 01 Min. / Historie, Biografie
    Wiederaufführungstermin 27. Oktober 2016
    Von Eric Till
    Mit Joseph Fiennes, Alfred Molina, Peter Ustinov
    Im Jahr 1505 wird Martin Luther (Joseph Fiennes) während eines stürmischen Herbstabends beinahe von einem Blitz getroffen. Der Vorfall wird für ihn zu einer spirituellen Erweckung und so gelobt er in seiner Not Mönch zu werden. Entgegen den Willen seines Vaters tritt er tatsächlich dem Augustinerkloster in Erfurt bei. Doch Jahre später erkennt Luther die Ungerechtigkeiten, die die römisch-katholische Kirche im Namen Gottes an der Bevölkerung verübt, indem sie durch den Handel von Ablassbriefen viel Geld aus ihr herausholt. In Wittenberg proklamiert er deshalb später seine 95 Thesen, in denen er auf die Missstände in der Kirche aufmerksam macht und die sich rasant im ganzen Land verbreiten. Doch dadurch schafft sich Luther viele neue Feinde, darunter den berühmten Ablassprediger Johann Tetzel (Alfred Molina). Luther wird von der Kirche exkommuniziert – doch Aufgeben will er damit noch lange nicht…
Kommentare
Kommentare anzeigen
Back to Top