Mein FILMSTARTS
    Stefan Lampadius
    Finde alle auf DVD, Blu-ray oder als VoD erhältlichen Filme und Serien von Stefan Lampadius
    •  Wintermärchen

      Wintermärchen

      21. März 2019 / 2 Std. 09 Min. / Drama
      Von Jan Bonny
      Mit Thomas Schubert, Ricarda Seifried, Jean-Luc Bubert
      Becky (Ricarda Seifried) und ihr Freund Tommi (Thomas Schubert) leben in einer viel zu kleinen und schmuddeligen Wohnung in Köln und sind zunehmend frustriert und gelangweilt von ihrem Leben. Auch ihr Sexleben ist nicht so, wie sie es sich wünschen. Und eigentlich hält es das vermeintliche Paar kaum zusammen aus. Die beiden träumen allerdings davon, als Terrorzelle Ausländer zu bekämpfen und damit landesweite Aufmerksamkeit zu erregen. Doch erst als der ebenfalls rechtsradikale Maik (Jean-Luc Bubert) zu ihnen stößt, nehmen diese Pläne plötzlich Gestalt an. Als er zum passiven Duo stößt, ändert sich die Dynamik der Gruppe, die angeblich nach Ehre, Stolz und Loyalität strebt. Nachdem Becky, Tommi und Maik willkürlich ausgewählte Ausländer ermorden, feiern sie exzessiv und beginnen, sich selbst zu überschätzen. Ihre menschenverachtenden, radikalen Vorstellungen gehen über alle Grenzen…
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Back For Good

      Back For Good

      31. Mai 2018 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
      Von Mia Spengler
      Mit Kim Riedle, Leonie Wesselow, Juliane Köhler
      Reality-TV-Sternchen Angie (Kim Riedle) absolvierte aus PR-Gründen einen Drogenentzug, mit dessen Hilfe sie sich wieder ein bisschen mehr ins Rampenlicht rücken wollte – schließlich gilt es, einen Platz im nächsten Dschungelcamp zu ergattern. Doch die Konkurrenz in der Welt der B-Prominenz ist hart und als Angie auch noch von ihrem Freund und Manager verlassen wird, bleibt ihr nichts anderes übrig, als wieder bei ihrer Mutter Monika (Juliane Köhler) einzuziehen. Dort trifft sie auch auf ihre pubertierende Schwester Kiki (Leonie Wesselow), die wegen ihrer Epilepsieerkrankung den ganzen Tag über einen Schutzhelm tragen muss und unter der damit einhergehenden sozialen Isolation leidet. Die beiden Schwestern finden langsam wieder Anschluss aneinander, doch als ihre ungeliebte Mutter im Krankenhaus muss, sieht sich Angie gezwungen, echte Verantwortung für Kiki zu übernehmen. Und was zunächst wie ein Desaster aussieht, könnte eine Chance für die zerrüttete Familie sein…
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?

      Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?

      8. März 2018 / 1 Std. 34 Min. / Komödie
      Von Lola Randl
      Mit Lina Beckmann, Charly Hübner, Benno Fürmann
      Luisa (Lina Beckmann) arbeitet als Paartherapeutin und führt eine lieblose Beziehung mit ihrem Ehemann Richard (Charly Hübner), gleichzeitig hat sie jedoch eine Affäre mit Richards Chef Leopold (Benno Fürmann). Als ihr langsam alles über den Kopf zu wachsen droht, wacht sie eines Morgens auf und findet neben sich eine zweite Luisa (ebenfalls Lina Beckmann), die zwar genauso aussieht wie sie, im Gegensatz zum Original aber etwas naiv und völlig tiefenentspannt ist. Luisa tauft ihre Doppelgängerin Ann. Zuerst scheint damit alles perfekt zu sein, denn während Ann ihre Bedürfnisse auslebt und bei Richard bleibt, kann Luisa endlich mehr Zeit mit Leopold verbringen. Doch als Richard langsam Gefallen an Ann findet, merkt Luisa, dass sie mit der neuen Situation auch nicht glücklich ist. Ein handfester Konflikt zwischen den beiden Hälften ihrer Persönlichkeit bahnt sich an...
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Im Winter, so schön

      Im Winter, so schön

      19. Februar 2016 / 1 Std. 29 Min. / Krimi, Thriller
      Von Matthias Mettenbörger, Daniel Rau, Piotr Kochalski
      Mit Christian Furrer, Julia Kluge, Katja Sallay
      Das junge Mädchen Emma (Julia Kluge) beobachtet auf einer Landstraße in der Nähe ihres Dorfes, wie der kleinkriminelle Großstädter Erhard (Christian Furrer) bei einem unerwarteten Zwischenfall einen Rentner tötet, sein Auto versteckt und Fahrerflucht begeht. Sie spürt ihn im nahegelegenen Dorf auf, in dem er erst einmal untertauchen will. Sie macht ihm allerdings einen Strich durch die Rechnung und seinen unfreiwilligen Aufenthalt noch komplizierter, indem sie ihn erpresst: Wenn sie stillschweigen soll, muss Erhard ihr bei der Suche nach ihrem Vater helfen, der auf mysteriöse Weise verschwunden ist. In seiner auswegslosen Situation und mit der Hoffnung auf ein Alibi lässt Erhard sich auf die Forderungen des Mädchens ein. Doch was zunächst wie ein makaberes Spiel eines Kindes wirkt, entpuppt sich bald als Teil einer großen Verschwörung.
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Treppe Aufwärts

      Treppe Aufwärts

      23. Juni 2016 / 1 Std. 38 Min. / Drama
      Von Mia Maariel Meyer
      Mit Hanno Koffler, Matti Schmidt-Schaller, Karolina Lodyga
      Adam (Hanno Koffler) gibt nach außen hin vor, Taxifahrer zu sein. In Wahrheit verbringt er den Großteil seiner Zeit jedoch in Casinos und Spielotheken. Dort versucht er alles, um den Schuldenberg, den sein Vater Woyzeck (Christian Wolff) in Folge seiner Spielsucht über die Jahre angehäuft hat, abzuarbeiten. Zu diesem Zweck manipuliert Adam sogar regelmäßig die Spielautomaten zu seinen Gunsten. Aber auch zu Hause geht es für ihn drunter und drüber. So kümmert er sich dort nicht nur um seinen zunehmend dementer werdenden Vater, sondern sieht sich plötzlich auch mit seinem 16-jährigen Sohn Ben (Matti Schmidt-Schaller) konfrontiert, der eines Tages vor seiner Tür steht. Nachdem er jahrelang keinen Kontakt zu Ben hatte, erhofft sich der überforderte Adam, seinem Sohn endlich wieder näherzukommen. Doch dessen ablehnende Haltung und seine eigene Verstrickung in die kriminellen Machenschaften des zwielichtigen Bardo (Patrick Wolff) machen Adams Leben ungleich komplizierter.
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Stromberg - Der Film

      Stromberg - Der Film

      20. Februar 2014 / 2 Std. 03 Min. / Komödie
      Von Arne Feldhusen
      Mit Christoph Maria Herbst, Bjarne Mädel, Milena Dreißig
      Die CAPITOL Versicherung feiert ihr 50jähriges Jubiläum. Die Chefs haben sich dazu etwas Besonderes ausgedacht: sie laden kurzerhand die gesamte Belegschaft in ein Landhotel zur Feier ein. Mit dabei sind neben Bernd Stromberg (Christoph Maria Herbst) natürlich Berthold "Ernie" Heisterkamp (Bjarne Mädel), Jennifer Schirrmann (Milena Dreißig) und die mittlerweile verheirateten Ulf und Tanja (Oliver K. Wnuk, Diana Staehly) mitsamt ihrem Pflegesohn Marvin. Auf dieser Feier soll jedoch nicht nur Positives verkündet werden - es geht auch das Gerücht um, dass die Schließung der Filiale bevorsteht. Die einzige Möglichkeit für eine Weiterbeschäftigung besteht in einem Wechsel in die Firmenzentrale. Da jede Menge Vorstandspersonal auf der Feier anwesend ist, versucht Stromberg sich als Vorzeigeabteilungsleiter darzustellen, der von seinen Mitarbeitern geschätzt und geachtet wird. Auch Ernie verfolgt einen ähnlichen Plan und will den CAPITOL-Vorstand von sich überzeugen. Wie zu erwarten, läuft bei der Feier jedoch so einiges schief...
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  3 Türken & ein Baby

      3 Türken & ein Baby

      22. Januar 2015 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
      Von Sinan Akkus
      Mit Kostja Ullmann, Eko Fresh, Kida Khodr Ramadan
      Die drei Brüder Celal (Kostja Ullmann), Sami (Kida Ramadan) und Mesut (Ekrem Bora alias Eko Fresh) leben mit über Dreißig noch immer zusammen in der Frankfurter Wohnung ihrer Eltern, könnten jedoch unterschiedlicher kaum sein: Während Frauenheld Celal immer noch versucht, über die Trennung von seiner Freundin Anna (Jytte-Merle Böhrnsen) hinwegzukommen, hat der cholerische Sami überhaupt kein Glück in der Liebe und versaut sich jedes Date mit seinen unkontrollierten Wutattacken. Indes wartet der jüngste Bruder, Mesut, immer noch auf seinen erhofften Durchbruch als Musiker. Zu allem Überfluss läuft auch ihr geerbtes Brautmodengeschäft richtig mies und steht kurz vor der Schließung. Als sie sich dann auch noch um Annas Baby kümmern sollen, weil diese nach einem Unfall im Krankenhaus liegt, stürzt das Leben der Brüder völlig ins Chaos – doch dann stellen sie fest, dass so ein Baby auch ein Segen sein kann, denn das kleine Mädchen bringt einigen frischen Wind in ihr Leben…
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Vergiss mein Ich

      Vergiss mein Ich

      1. Mai 2014 / 1 Std. 33 Min. / Drama
      Von Jan Schomburg
      Mit Maria Schrader, Johannes Krisch, Ronald Zehrfeld
      Lena Ferben (Maria Schrader) verliert auf einen Schlag ihr komplettes Gedächtnis. Diagnose: retrograde Amnesie durch eine nicht diagnostizierte Gehirnhautentzündung. Jegliche Erinnerung an ihr bisheriges Leben ist aus ihrem Kopf gelöscht, ihr biografisches Gedächtnis nicht mehr vorhanden. Ehemann Tore (Johannes Krisch) ist plötzlich ein Fremder, ihre Freunde sind ihr unbekannt und selbst ihre Eltern erkennt sie nicht wieder. Ihr gesamtes Leben ist für sie nur noch eine fiktionale Geschichte, von der ihr andere Menschen erzählen. Lena versucht, der Mensch zu sein, der sie einmal gewesen sein soll, so wie ein Schauspieler, der in eine Rolle schlüpft. Doch in ihr macht sich ein Widerstand gegen diese vorgegebene Persönlichkeit breit, denn ihr neues Ich entwickelt sich in eine ganz eigene Richtung…
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Die Erfindung der Liebe

      Die Erfindung der Liebe

      1. Mai 2014 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Komödie
      Von Lola Randl
      Mit Maria Kwiatkowsky, Sunnyi Melles, Bastian Trost
      "Die Erfindung der Liebe" wurde eigentlich schon 2011 gedreht, doch mitten in den Dreharbeiten wurde das Projekt durch einen Schicksalsschlag gestoppt: Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky verstarb, was zum Abbruch der Produktion führte. Mit zeitlichem Abstand im Rücken hat Regisseurin Lola Randl den Film umgeschrieben und bereits gedrehte Szenen mit neu aufgenommenem Material kombiniert, in dem der Versuch dokumentiert wird, den ursprünglichen Film mit ungewöhnlichen Mitteln zu vollenden. Die Geschehnisse der Realität werden in die fiktive Handlung integriert. In der ursprünglichen Fassung ging es um ein junges Paar, das den Plan schmiedete, dass Er eine reiche Frau heiraten sollte, um an ihr Geld zu kommen, nach einer Weile aber keinen Grund mehr sieht, zu seiner eigentlichen Freundin zurückkehren.
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Westen

      Westen

      27. März 2014 / 1 Std. 42 Min. / Drama
      Von Christian Schwochow
      Mit Jördis Triebel, Tristan Göbel, Alexander Scheer
      Die 30-jährige promovierte Chemikerin Nelly Senff (Jördis Triebel) flieht 1978 mit ihrem neunjährigen Sohn Alexej (Tristan Goebel) aus der DDR in die Bundesrepublik, drei Jahre nach dem Tod ihres Mannes Wassilij. Sie will die Trauer um ihren Mann hinter sich lassen und ein neues Leben beginnen. Doch die Begrüßung fällt für Nelly und Alexej wenig herzlich aus. Im Notaufnahmelager Marienfelde bei Berlin werden sie von den Geheimdienstmitarbeitern misstrauisch behandelt und müssen Durchsuchungen über sich ergehen lassen. Von Nelly wird verlangt, Informationen über Wassilij rauszugeben, der angeblich ein Spion gewesen sein soll. Rasch fühlt sich die junge Chemikerin an die Drangsalierungen des DDR-Regimes erinnert. Gefangen im Transitraum zwischen den beiden deutschen Nachkriegsstaaten verdunkeln sich die Lebensperspektiven der jungen Mutter. Zusehends beginnt sie, an ihren Entscheidungen zu zweifeln. Und sie sorgt sich um ihren Sohn, für den sie sich im "goldenen Westen" ein besseres Leben erhofft hatte…
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  00 Schneider 2 - Im Wendekreis der Eidechse

      00 Schneider 2 - Im Wendekreis der Eidechse

      10. Oktober 2013 / 1 Std. 36 Min. / Komödie
      Von Helge Schneider
      Mit Helge Schneider, Rocko Schamoni, Tyree Glenn Jr.
      An Kommissar 00 Schneider (Helge Schneider) ist die Zeit nicht spurlos vorübergegangen, doch trotz seines vorangeschrittenen Alters gehört der Kommissar noch lange nicht zum alten Eisen. Erst kürzlich hat er einen gefährlichen Sittenstrolch hinter Gitter gebracht und damit die Straßen seiner Stadt wieder etwas sicherer gemacht. Doch kaum scheint sich alles ein wenig zu beruhigen, erschüttert eine ganze Reihe von Missetaten den beschaulichen Ort: ein Tabakladen wird überfallen, auf einem Bauernhof ist ein Huhn spurlos verschwunden und zudem häufen sich sexuelle Übergriffe auf unbescholtene Bürgerinnen. Die Verbrechen tragen eindeutig die Handschrift des Kettenrauchers Jean-Claude Pillemann (Rocko Schamoni), der aufgrund seiner reptilienhaften Art sich zu bewegen auch "die Eidechse" genannt wird. 00 Schneider muss sein ganzes polizeiliches Können unter Beweis stellen, um den gefährlichen Intelligenzverbrecher zu fassen und hinter Gitter zu bringen.
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Einer wie Bruno

      Einer wie Bruno

      12. April 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
      Von Anja Jacobs
      Mit Christian Ulmen, Lola Dockhorn, Lucas Reiber
      Die 13-jährige Radost (Laura Dockhorn) lebt allein mit ihrem Vater Bruno (Christian Ulmen) zusammen. Bruno ist jedoch kein Vater wie jeder andere, sondern hat eine angeborene Intelligenzschwäche und ist auf dem geistigen Niveau eines Zehnjährigen. Im Alltag ist er für Radost mehr Spielkamerad als Erziehungsberechtigter und kommen gut miteinander aus. Mit voranschreitendem Alter wird die geistige Überlegenheit Radosts immer deutlicher. Die traditionellen Rollen von Vater und Tochter sind mittlerweile vertauscht und Radost ist nun diejenige, die sich um das Leben ihres Vaters kümmern muss, was zu einer großen Belastung für beide führt. Auf der einen Seite verzweifelt Bruno zunehmend, da er immer schwerer Zugang zur Welt seiner Tochter findet. Auf der anderen Seite sehnt sich Radost danach, ein normales Teenagerleben zu führen und nicht ständig als Betreuungsperson für ihren Vater beschäftigt sein. Als sich Radost dann auch noch in den neuen Mitschüler Benny (Lucas Reiber) verliebt, scheint der leidvolle Bruch unausweichlich.
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Frohes Schaffen - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

      Frohes Schaffen - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

      2. Mai 2013 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation, Komödie
      Von Konstantin Faigle
      Mit Nina Proll, Konstantin Faigle, Helene Grass
      Für einige Menschen ist sie die Geißel der Menschheit, für andere die Religion des Alltags: die Arbeit. Regisseur Konstantin Faigle hinterfragt in dieser Dokumentation auf humorvolle Weise den Sinn der Arbeit und vermischt Experteninterviews mit komödiantischen Spielfilmszenen - ein satirischer Ansatz zur Senkung der Arbeitsmoral und eine Karikatur der Arbeit selbst. Denn was würde passieren, wenn niemand mehr arbeiten gehen würde? Würde das "System" kollabieren oder würde das große Chaos ausbleiben? Es ist eine Utopie: Eine Welt ohne Arbeit. Denn wie würde das Geld verdient werden? Gäbe es überhaupt noch Geld oder würde man einfach Waren tauschen und eintauschen, um bestimme Sachen zu erwerben? Und was würden die Menschen fortan machen, würden sie die Arbeit am Ende doch vermissen oder wären sie glücklicher ohne Arbeit?
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der letzte Bulle

      Der letzte Bulle

      2010 - 2014 / 46min / Komödie, Krimi
      Von Robert Dannenberg, Stefan Scheich
      Mit Henning Baum, Maximilian Grill, Proschat Madani
      Ende der 80er Jahre wird der junge Straßencop Mick Brisgau (Henning Baum) schwer verletzt und fällt ins Koma. Völlig unerwartet wacht er Jahre später wieder auf. Doch die Welt hat sich verändert. ...
      DVD
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top