Mein Konto
    "Grudge": Blutige erste Bilder zum Reboot des Kult-Schockers
    Von Tobias Tißen — 21.09.2019 um 12:10

    Am 9. Januar 2020 startet mit „The Grudge“ eine Neuauflage des US-Films von 2004. Nun gibt es die ersten Szenenbilder.

    1. +
    Lin Shaye (unten)
    Mehr anzeigen

    So etwas erlebt man selbst in Hollywood selten: Der Anfang 2020 anlaufende „Grudge“ ist das Reboot eines Remakes. 2004 legte Takashi Shimizu seinen eigenen japanischen Geister-Schocker „Juon“ für das internationale Publikum noch einmal neu auf. Und der anstehende „Grudge“ von Nicolas Pesce („The Eyes Of My Mother“) wurde nun explizit als Neuauflage des US-Films und nicht des Originalstoffes angekündigt.

    Regisseur Pesce betont im Interview mit Entertainment Weekly, wo nun auch die obigen ersten Szenenbilder veröffentlicht wurden, jedoch, dass wir uns auf jeden Fall auf eine neue Geschichte freuen dürfen: „Heutzutage machen wir Remakes von allem und ich dachte, es wäre spaßiger, wenn wir in das ‚Grudge‘-Universum eintauchen und ein neues Kapitel erzählen, anstatt etwas zu remaken.“

    Im Mittelpunkt der Geschichte soll dabei die Figur von Andrea Riseborough („Mandy“) stehen. Sie ist eine Polizistin, die die seltsamen Vorgänge in einem angeblich von Geistern heimgesuchten Haus untersucht. Darüber hinaus sollen aber noch zwei weitere Handlungsstränge geben, die jeweils zu einer anderen Zeit spielen, und schlussendlich mit Risebouroughs Geschichte zusammenlaufen.

    Welche Darsteller im Mittelpunkt der anderen beiden Storystränge stehen und ob es sich dabei eventuell um Lin Shaye („Insidous“) und Demian Bichir („The Hateful 8“) handelt, die wir auf den obigen Bildern sehen, ist noch unklar. Weiterhin an Bord sind übrigens noch John Cho („Searching“), Betty Gilpin („GLOW“) und Jacki Weaver („Silver Linings“).

    „Grudge“ läuft ab dem 9. Januar 2020 in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top