Mein Konto
    Lost Highway
     Lost Highway
    10. April 1997 Im Kino | 2 Std. 15 Min. | Drama, Fantasy
    Regie: David Lynch
    |
    Drehbuch: David Lynch, Barry Gifford
    Besetzung: Richard Pryor, Lucy Butler, Bill Pullman
    Pressekritiken
    3,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,1 236 Wertungen, 14 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Vorführungen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    Fred Madison (Bill Pullman) findet vor seiner Haustür ein Video. Darauf ist eine Aufnahme des eigenen Hauses zu sehen. Als er am nächsten Tag eine weitere Aufnahme findet, die ihn und seine Frau Renée (Patricia Arquette) schlafend zeigt, schaltet Fred die Polizei ein. Auf einer Party trifft Fred auf einen mysteriösen Mann (Robert Blake), der ihm sagt, er sei gerade in dem Moment, in dem er mit ihm spricht, in seinem Haus. Doch der Wahnsinn beginnt gerade erst...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Lost Highway
    Lost Highway (DVD)
    Neu ab 7,99 €
    Kaufen
    Lost Highway
    Lost Highway (Blu-ray)
    Neu ab 9,99 €
    Kaufen

    Hier im Kino

    Eine Kinovorstellung suchen

    Andere Städte

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Lost Highway
    Von Deike Stagge
    Wer David Lynch kennt, weiß, dass dieser Name für außergewöhnliche Filmprojekte und ungewöhnliche Regiearbeit steht. Mit „Der Elefantenmensch“ und „Blue Velvet“ wurde der Amerikaner kult und nach der genial-verschrobenen Mystery-TV-Serie „Twin Peaks“ hat der durchgeknallte Filmemacher auch endlich bei einem breiteren Publikum immer mehr Ansehen. Mit dem Mystery-Thriller „Lost Highway“ schuf David Lynch 1997 einen echten Klassiker über Alptraum und Verfolgung.Fred Madisons (Bill Pullman) Ehe mit Renee (Patricia Arquette) ist allesandere als glücklich. Der verträumte Saxophonspieler verdächtigt seineFrau, eine Affäre mit dem Playboy Andy (Michael Massee) zu haben. Auf einer Party in Andys Haus lernt Fred einen mysteriösen Fremden (Robert Blake) kennen, der ihn zum ersten Mal mit den Grenzen seiner Vorstellung konfrontiert. Zeitgleich finden die Madisons Videokassetten vor ihrer Haustür, di

    Trailer

    Lost Highway Trailer OV 0:55
    Lost Highway Trailer OV
    752 Wiedergaben
    Lost Highway Trailer (2) DF 1:40
    19.716 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Von ihm stammt eine der kultigsten Serien-Melodien überhaupt: "Twin Peaks"-Komponist Angelo Badalamenti ist tot
    News - Serien-Stars
    Er war Stammkomponist von Ausnahmeregisseur David Lynch und sorgte so unter anderem (aber längst nicht nur) für die musikalische…
    Dienstag, 13. Dezember 2022
    Streaming-Tipp: Surrealistischer Wahnsinn in einem zeitlosen Thriller-Meisterwerk, das alles in Frage stellt
    News - DVD & Blu-ray
    Regisseur David Lynch ist für seine düsteren, traumartigen Erzählungen bekannt. Wie kaum ein anderer Film verstört und irritiert…
    Samstag, 5. November 2022
    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 1997? Diese 50 Filme werden 20 Jahre alt!
    News - Reportagen
    Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können? (Wobei wir auch nicht verschweigen wollen, dass „Batman & Robin“ ebenfalls…
    Freitag, 13. Januar 2017

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Richard Pryor
    Rolle: Arnie, Garagenbesitzer
    Lucy Butler
    Rolle: Candace Dayton, Mutter von Pete
    Bill Pullman
    Rolle: Fred Madison
    Patricia Arquette
    Rolle: Renee Madison / Alice Wakefield

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    niman7
    niman7

    819 Follower 616 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 22. April 2013
    Nach "Mulholland Drive" und "Inland Empire" war nun "Lost Highway" mein 3. David Lynch Film. Wie die anderen beiden, war auch Lost Highway äußert kompliziert und am Ende des Filmes musste ich mich mal wieder Fragen worum es nun überhaupt ging. Fred und Renee Madison sind ein glückliches Paar. Nachdem Fred einen merkwürdigen Unbekannten auf einer Party kennenlernte, fährt Fred mit einen mulmigen Gefühl nachhause. Am späten Abend bekommt ...
    Mehr erfahren
    Dmitrij Panov
    Dmitrij Panov

    22 Follower 99 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Mir scheint, der Film will einem etwas sagen. Keine Botschaft, nein. Eher eine Verhöhnung. "Na, willst du wissen, wie´s weitergeht? So geht´s weiter. Ach, das macht keinen Sinn? Na, dann eben noch ein Zeichen, noch ein Symbol, noch ein Hinweis. Da, nimm ruhig. Du willst eine Auflösung? Jetzt warte doch, alles zu seiner Zeit! Lieber noch eine Wendung und noch eine Frage. Jetzt willst du aber wissen, was abgeht, wie? Ja, kann ich verstehen. ...
    Mehr erfahren
    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    119 Follower 685 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 23. Januar 2021
    Leider eine Tick schwächer als Mulholland Drive. Mit leichter Verspätung stellt sich das Lynch- Feeling ein, das wir so lieben. Die Handlungsmechanismen sind in etwa gleich. Die Handlung wird zeitversetzt erzählt, wobei daraus innere Spannung entsteht, das diese Versatzstücke eben nur ungefähr zu einander passen. Was diesen Film dann doch etwas vom Schema ablöst, ist eine phasenweise stilistische Nähe zu B- Movies (siehe auch Vor- und ...
    Mehr erfahren
    Make it shine
    Make it shine

    30 Follower 97 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    @marlon Deine Interpretation klingt unheimlich plausibel und gefällt mir sogar noch mehr als die Standartversion. Kannst du mir vielleicht auch sagen wie du auf die Interpretation gekommen bist? Ich habe vor diesem Film schon "Mullholland Drive" gesehen und war deshalb auf diesen Film gespannt. Der Film konnte alle Erwartungen bei weitem übertreffen. Der Stil ist im Vergleich deutlich besser und die Geschichte wirkt auf den ersten Moment ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, USA
    Verleiher Senator Filmverleih
    Produktionsjahr 1997
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 15 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 1997, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 1997.

    Back to Top