Mein Konto
    Shame
     Shame
    23. Februar 2012 Im Kino | 1 Std. 39 Min. | Drama
    Regie: Steve McQueen (II)
    |
    Drehbuch: Abi Morgan, Steve McQueen (II)
    Besetzung: Michael Fassbender, Carey Mulligan, James Badge Dale
    Pressekritiken
    4,2 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,6 194 Wertungen, 16 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    Brandon (Michael Fassbender) ist sexbesessen. Der erfolgreiche New Yorker Geschäftsmann onaniert morgens unter der Dusche, später noch einmal im Büro, gabelt One-Night-Stands auf, verkehrt mit Prostituierten, hat Privat- und Bürorechner voller Pornos und besitzt eine umfangreiche Sammlung an Sexheftchen. Als sich seine chaotische und mit einem Haufen psychischer Probleme belastete Schwester Sissy (Carey Mulligan) bei ihm einquartiert, wird sein bisheriges Leben allerdings über Gebühr eingeschränkt. Als auch noch sein Bürorechner konfisziert wird und seine Pornos entdeckt werden und außerdem zögerliche Versuche einer ernsten Beziehung mit seiner Kollegin Marianne (Nicole Beharie) ebenfalls scheitern, bricht Brandons Welt völlig zusammen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Shame
    Von Björn Becher
    2008 präsentierte der Video- und Fotokünstler Steve McQueen sein herausragendes Spielfilmdebüt „Hunger", die Geschichte des Aufsehen erregenden Hungerstreiks inhaftierter IRA-Terroristen. Prunkstück des Polit-Dramas ist ein in einer einzigen Einstellung gedrehter, zwanzig Minuten dauernder Diskurs zwischen dem von Michael Fassbender („Inglorious Basterds") gespielten Anführer der Häftlinge und einem Priester. McQueens zweiter Film „Shame" hat wieder einige starke Szenen, die sich auf eine Einstellung beschränken und Fassbender überzeugt erneut in der Hauptrolle. Doch während „Hunger" nicht nur Drama, sondern auch politischer Kommentar ist, hat McQueen über die gefühlslose New Yorker Yuppie-Welt rein gar nichts zu sagen und verzettelt sich in bedeutungsschwangeren Sex-Collagen.Brandon (Michael Fassbender) ist sexbesessen. Der erfolgreiche New Yorker Geschäftsmann onaniert morgens unter de
    Shame Trailer DF 1:45
    Shame Trailer DF
    111.053 Wiedergaben
    Shame Trailer (2) OV 1:44
    25.827 Wiedergaben
    Shame Trailer (3) OV 1:25
    18.031 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Nachgeforscht: Bei welchen Filmen war der Sex am Set echt? Bei welchen wurde nur simuliert?
    News - Reportagen
    Es ist gehört zu den Aufgaben von Schauspielern, auch eine Sexszene möglichst echt zu spielen. Trotzdem gibt es immer wieder…
    Dienstag, 18. Juli 2023
    Noch schnell auf Netflix streamen: Erotik-Horror mit Keanu Reeves und zwei Comic-Blockbuster verschwinden in 3 Tagen!
    News - DVD & Blu-ray
    Für Keanu Reeves wird eine Sexfantasie zum Albtraum, als er zwei jungen Frauen die Tür öffnet. Den Erotik-Thriller „Knock…
    Donnerstag, 12. August 2021
    Zum Kinostart von "Pitch Perfect 3": Diese Filmstars haben uns mit ihrem Gesangstalent umgehauen
    News - Reportagen
    Anna Kendrick und die Barden Bellas sind in „Pitch Perfect 3“ mit gut geölten Stimmen zurück und schmettern mit viel Gesangstalent…
    Dienstag, 19. Dezember 2017
    Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    News - Bestenlisten
    Die britische BBC hat 177 Kritiker aus aller Welt befragt – und nun eine Liste mit den 100 besten Filmen seit dem Jahr 2000…
    Mittwoch, 24. August 2016

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Michael Fassbender
    Rolle: Brandon
    Carey Mulligan
    Rolle: Sissy
    James Badge Dale
    Rolle: David
    Nicole Beharie
    Rolle: Marianne

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 2. Oktober 2015
    Meiner Meinung nach ist der Film richtig gut. Nachdem das musikalische Hauptthema des Films nach wenigen Minuten einsetzte, war ich gefangen und blieb es auch. Michael Fassbender spielt unglaublich gut und trägt den Film ganz. Seine Sex-Besessenheit ist alles andere als Spaß und Freude für ihn oder etwas, worüber er gern gegenüber seinen Freunden prahlen würde. Shame ist dabei kaum ein Film über Sex-Sucht an sich, sondern eher über ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 9. Mai 2014
    [...]Über drei Dutzend Filmpreisauszeichnungen und –nominierungen sammelte der Schauspieler Fassbender in den bisherigen Werken des Regisseurs McQueen, einen Großteil davon für die Sexsucht-Studie „Shame“: darin macht der Michael dem Steve den Fassbanger, strippt physisch bis auf den blanken Dödel runter und liefert das Psychogramm eines schwanzgesteuerten Emo-Krüppels mit vollster Intensität. Umrahmt von seinen beiden historischen ...
    Mehr erfahren
    Jimmy v
    Jimmy v

    456 Follower 506 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 30. März 2014
    Auch ich finde, dass die Redaktionskritik dem Film nicht gerecht wird, wenn sie partout einen politischen Film in "Shame" erkennen will. Es ist eben eher eine Charakterstudie deren wenig greifbare Figuren vielleicht beabsichtigt sind, weil eine Sucht genauso wenig greifbar zu sein scheint. Warum Brandon sexsüchtig ist, wird nicht erklärt, vieles aber angedeutet, sei's über die Bildhinweise oder in einem Dialog mit seiner Schwester, dass Beide ...
    Mehr erfahren
    tobe78
    tobe78

    5 Follower 8 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 4. April 2012
    You are a weight on me!" - "Der letzte Tango in Paris" von Bernardo Bertolucci, "Eyes Wide Shut" von Stanley Kubrick und "Repulsion" von Roman Polanski: alle diese Filme beschäftigten sich in der Vergangenheit mit zeitlosen, menschlichen Themen wie der "sexuellen Obsession", den daraus, zumeist auch zwischen Wahn- und Wirklichkeit resultierenden Fieberträumen und den späteren, dazugehörigen zwischenmenschlich endenden Katastrophen in den ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Großbritannien
    Verleiher Prokino Filmverleih
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 6 500 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2011, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2011.

    Back to Top